Autor Thema: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte  (Gelesen 17760 mal)

Offline Andreoid

  • Hersteller
  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« Antwort #50 am: Sonntag Juni 24, 2012, 16:03:22 »
Die gefrästen Seitenteile sind da:


Mit Schrägen und Aussparungen.
Je Teil nur ~ 3kg.


Einsatzort:


Was noch fehlte waren Durchgangslöcher für die M6 Befestifungsschrauben, um es mit der Rückplatten zu verbinden.


Hier sieht man auch, links und rechts, die M6 Gewinde an der ZAchse.


Und drauf sind die Platten.
Da wartet auch schon jemand ganz ungeduldig ;)


Zum Festhalten der Spindel gibts 6x M8 schrauben + lange T Nutensteine (nicht auf dem Bild). In der Mitte ist noch eine 8mm Passfedernut


Um die Spindel mit ihren 25kg zu befestigen, wurde die ZAchse ganz nach unten gefahren. DIe Spindel "unterfüttert", und dann die ZAchse in der Höhe angepasst bis die Schrauben richtig mit der Spindel standen.


Wer findet den Inbus?


da isser :D
Hier auch nochmal die neue Position der Endschalter (rechts unten, blau)...


...und die Gasdruckzylinder je 200N Druckkraft.
Die vier Stelzen über dem Riemenrad sind für die, später montierte, Halteplatte der Energieketten.


damn good


Bis auf ein paar Kleinigkeiten kann dann als nächstes schon fast wieder alles verkabelt werden.


-----------------------------------------
hatte ja letzte woche das Asus P8Z77-V hier... jetzt gibt es folgende neue Kombinationen:

ASUS P8Z77-V LE Plus, Z77
ASUS P8Z77-V LE, Z77

1x UPC classic - 17x86, 1x UCD sb

ASUS P8Z77-V Pro, Z77
ASUS P8Z77-V, Z77
ASUS P8Z77-V Deluxe, Z77

1x PWM053, 1x PWM054, 1x UCD sb

schablonen habe ich leider noch nicht

und habe grade ein Asus P8Z77-M Pro vor mir liegen wofür heute abend die ersten kühler für gefräst werden

Offline Andreoid

  • Hersteller
  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re:Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« Antwort #51 am: Sonntag Juli 01, 2012, 14:40:08 »
Unzählige Stunden bzw Tage später ist der Schaltschrank in der CNC montiert.

Hierdurch haben sich die Verdrahtungsbedingungen vom bequemen Drehstuhl auf den harten Boden verlagert :(
Diverse Sensoren & Aktoren müssen nun angeschlossen werden.

Hinzugekommen ist noch eine kleine SPS (LOGO) die später den WZW steuert.


Und von vorne:




Finn vor seinem Hexenwerk :D um die Arbeitsposition im Schneidersitz beneide ich ihn nicht.
Der Schaltschrank von der nächsten CNC wird einfach 1x2Meter groß....


Hier wird gerade das SPS/LOGO Programm übertragen.
Am Anfang ist dieses nur für die Überwachung der Spindel, dem manuelen Werkzeugwechselvorgang, Überwachung der Druckluft, Lüfterregelung vom Schaltschrank. Im Falle eines Fehlers würd die Nothaltschleife unterbrochen --> alle Aktoren (Spindel & Servomotoren) stoppen


Screenshot vom SPS-Program in der Funktionsplandarstellung


Keine Angst die Unordnung verschwindet ganz schnell sobald die Kabelkanaldeckel drauf sind ;)
Diese kommen erst drauf nachdem der WZW komplett fertig ist und alles einwandfrei funktioniert.




-----------------------------------------------------------------------------------------


Hatte ja letzte Woche das Asus P8Z77-M Pro hier.
Da hat an die linke PWM-Gruppe nichts aus unseren Sortiment gepasst -.-
Um der Entwicklung von nun mehr als 50 verschienen PWM-Kühlern
entgegenzuwirken, haben wir uns dazu entschlossen unsere universellen
Wodelle zu erweitern

auf das Asus P8Z77-M Pro passt nun:
1x UPC17x96 classic <- neu
1x UPC13x82 slim
1x NBSB006

dabei ist jetzt der UPC17x96 classic einer der neuen UPCs...
zusätzlich haben wir uns dafür auch eine neue Namensgebung überlegt,
damit man die Kühler einfacher unterscheiden kann.

UPC - Universal PWM cooling
17x96 - beschreibt die Grundfläche des Kühlers, nämlich 17mm breit und 96mm lang
classic - ist die Deckelform

die UPCs soll es dann in verschienen Abstufungen geben, angefangen bei dem bis dato kleinsten
UPC13x66,5 mini
UPC13x82 slim
UPC13x88 slim (Sondermodell für Asus Sabertooth X58, bisher nur auf anfrage und noch nicht gelistet)
UPC17x86 classic
UPC17x96 classic (jetzt zum ersten mal für das Asus P8Z77-M Pro gemacht)
UPC17x113 grande

Jetzt sind wir ab überlegen welche zwischenstufen sinvoll sind.. vllt habt ihr ein paar Ideeen?
Eine Sache kann ich hier schon vorwegnehmen,.. die UPCs wird es natürlich nicht in 1mm Schritten geben,
denn dann haben wir wieder genau das gleiche wie mit den PWM Kühlern, es werden einfach zuviele.

-----------------------------------------------------------------------------------------

achja eins noch!
wir sind jetzt bei facebook! http://www.facebook.com/Anfitec
bei google+ https://plus.google.com/114774095250014812515/posts  (<- einer ne Ahnung ob man den link hier auch wie bei facebook schönen kann?)
und bei twitter https://twitter.com/Anfitec
:)

Grüße
Finn und André

Offline Andreoid

  • Hersteller
  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« Antwort #52 am: Sonntag Juli 08, 2012, 10:05:19 »
keiner ne idee für die UPCs? :'(

Offline Andreoid

  • Hersteller
  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« Antwort #53 am: Dienstag Januar 08, 2013, 22:34:58 »
Wollte nur Bescheid geben dass es uns noch gibt :D
Natürlich stellen wir noch Kühler her, nur machten wir die letzte Zeit nicht mehr viel Neues (auch dank den UCDs und UPCs).

Leider hat sich bei uns beiden die Zeit für Anfi-tec gezwungenermaßen etwas wegverlagert :(.
Seit dem ich nicht mehr studiere und richtig als Ing arbeite ist die freie Zeit recht rar geworden. Dann hatte ich 2012 auch noch zwei Umzüge und aktuell steht auch wieder einer an -.-
Mir fehlt das Gebastel auch schon so richtig. Hoffe dass wir dieses Jahr wieder anständig durchstarten können.

Grüße
André und Finn

Offline sam3d

  • T3D Mitarbeiter
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 141
    • Profil anzeigen
Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« Antwort #54 am: Sonntag Januar 27, 2013, 06:07:40 »
Würde mich auch sehr freuen. :)