- Kommentare: 0 - Festplatten/SSDs

Festplatten: Mehr Kapazität durch Ultraschall

Forscher haben eine neue Methode entwickelt, die Speicherdichte von Festplatten weiter zu erhöhen.

Die neue Methode nennt sich Acoustic-Assisted Magnetic Recording (AAMR). Hierbei kommt Ultraschall zum Einsatz. Dieser soll das Material "elastischer" machen, so dass es sich leichter magnetisieren lässt. Erreicht wird das, in dem der Ultraschall vorübergehend auf einen begrenzten Bereich des Speichermediums fokussiert wird.

Das Verfahren ist in den USA bereits zum Patent angemeldet und derzeit wird untersucht, mit welchen Materialien es sich am besten nutzen lässt. Denkbar sei, dass AAMR nicht nur bei Festplatten, sondern auch bei Solid Stat Disks zum Einsatz kommen kann.
Links
VERWANDTE NEWS
17.04. 08:29 Neue Plextor M6S SSD-Serie Plextor präsentiert, mit der M6S SSD-Serie, neue leistungsstarke SSDs.
23.01. 11:39 OCZ Vertex 460 SSD vorgestellt OCZ stellt ihre neuen Vertex 460 SSDs vor, die in den Kapazitäten mit 120GB, 240GB und 480GB ver...
25.11. 18:06 WD Black² - SSD und HDD in 2,5 Zoll Western Digital hat mit der Black² einen neue Massenspeicherkombination vorgestellt, die SSD und...
VERWANDTE ARTIKEL
OCZ Vertex 450 SSD – Alles aus einem Hause OCZ erweitert mit der Vertex 450 die beliebte Vertex Serie um einen neue...
Intel SSD 335 240 GByte – Produktupdate mit 20nm Speicherchips Intel setzt bei seiner SSD 335 Serie abermals auf einen schnellen SandFo...
OCZ Vertex 4 256 GByte Nach der Vertex 3 auf Basis des SandForce SF-2281 Controller kehrt OCZ m...
Man muss registriert und eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können.