Technic3D News Wirtschaft/Politik

Apple lässt A6X Prozessor von TSMC fertigen

apple logo klein 
Bereits seit geraumer Zeit spekulierte die Gerüchteküche über eine Umstrukturierung der SoC-Fertigung bei Apple. Laut einem Bericht der Taiwan Commercial Times bestätigen sich nun Gerüchte, wonach Apple die Fertigung des A6X SoCs von Samsung zum taiwanischen Halbleiterhersteller TSMC auslagert.

Schon 2011 wurde wild spekuliert, dass Apple und TSMC Verträge über eine zukünftige Fertigung von SoCs abgeschlossen haben. Bereits zu diesem Zeitpunkt stritt sich das amerikanische Unternehmen mit Samsung vor mehreren Gerichten über verschiedenste Patentverletzungen, womit die Gerüchte nochmals weiter angeheizt wurden. Zu diesem Zeitpunkt bezweifelten Analysten dieses Vorhaben allerdings, da TSMC mit der Produktion noch überfordert gewesen wäre. Eine spätere Standortsuche von TSMC in den USA heizte die Gerüchte allerdings wieder an.

Nun soll aber, laut der aktuellen Meldung, eine Einigung zwischen Apple und TSMC erzielt worden sein. Das wiederum hat zur Folge, dass sich der Anteil von Samsung-Bauteilen in Apple-Produkten weiter verringert. Noch im ersten Quartal 2013 soll TSMC den ersten Testlauf der Apple A6X Produktion starten. Apples A6X kommt aktuell im iPad der vierten Generation zum Einsatz und dürfte damit auch in zukünftigen Produkten des Herstellers seinen Einsatz finden.

Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Man muss registriert und eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können.