- Review

Roccat Savu

Optische Mid-Size Maus für Gamer

Seite 1: Roccat Savu

vorschau roccat savu 2
Die Savu erweitert das Produktportfolio der Hamburger Roccat Studios um einen weiteren Nager für Gamer. Neben der Kone[+] soll die Savu eine Mid-Size Alternative für Spieler sein, die kleinere Hände haben oder gerne im Claw-Griff spielen. Neben einem leistungsstarken optischen Sensor soll die Savu mit ausgesuchten, langlebigen Materialien und zahlreichen Features den Thron der optischen Mäuse erobern. Im folgenden Test zeigen wir wie gut Roccat diese Ziele umsetzen konnte.

Roccat liefert mit der Savu ein interessantes Gesamtpaket. Anstatt der ewigen Marketingstrategie nach mehr DPI zu folgen, hat man sich bei den Hamburger Roccat Studios auf ein rundes Gesamtpaket konzentriert, das neben innovativen Features ein vor allem robustes Sportgerät zum Ziel hatte.



Die Roccat Savu wird in einem schwarzen Pappkarton geliefert. Auf dem Karton sind neben einer großen Abbildung der Maus die wichtigsten Features beschrieben. Der Lieferumfang gestaltet sich weniger üppig, hier ist lediglich ein Quickstart-Guide und eine Roccat ID-Card hinterlegt. Die Maus-Software muss auf den Seiten von Roccat heruntergeladen werden.

Die Savu soll das Produktportfolio ergänzen und als „neue Königin unter den optischen Mäusen“ gegen die Konkurrenz antreten. Dabei handelt es sich aber nicht um eine Abwandlung der Kone-Serie, sondern um ein eigenes Produkt. Mit den Abmessungen 120 x 70 x 39 mm (L x B x H) tituliert man die Savu als Mid-Size Maus, die gegenüber der Kone[+] auch gut für kleinere Hände oder eben Gamer die den Claw-Grip bevorzugen, bestens geeignet sein soll.



Das Gehäuse der Savu ist komplett aus schwarzem Kunststoff gefertigt. Die Oberseite (Mausrücken) ist glatt ausgeführt und geht nahtlos in die beiden Maustasten über. Der Roccat-Schriftzug ist dezent in die rechte Maustaste eingraviert, dabei aber nicht störend für die Finger, sondern mehr eine Navigationshilfe. Der Mausrücken fällt zur rechten Seite leicht ab, so dass die nicht benötigten Finger automatisch in eine angenehme Position fallen.



Mittig zwischen den beiden Maustasten findet sich das Mausrad. Anders als bei der Kone[+] kommt bei der Savu ein 2-Wege-Mausrad zum Einsatz, das durch gummierte feine Einkerbungen angenehm zu bedienen ist. Bei der Rasterung hat man sich bei der Savu für einen erhöhten Drehwiderstand entschieden. Diese Wahl hat ihre Vor- und Nachteile. Für Gamer, gerade im FPS-Bereich, hat diese „harte“ Rasterung den Vorteil, dass beispielsweise ein Waffenwechsel sehr präzise vollzogen werden kann, ohne vielleicht im Eifer des Gefechts zu „überdrehen“. Bei längeren Office-Dokumenten kann sich dieser erhöhte Widerstand, zumindest in der Eingewöhnungszeit, negativ bemerkbar machen. Gerade im Hinblick auf Gamer hat man sich hier auf jeden Fall einige Gedanken gemacht um bestimmte Abläufe beim Spielen angenehmer zu machen.

Die beiden Tasten sind als „No Sweat Grips“ sehr rau ausgeführt, um den Finger einen besseren Halt zu bieten. Auf der rechten Seite hat Roccat eine Taste angedeutet, die so weder eine Taste ist, noch einen Zweck erfüllt. Eventuell hat man hier für einen weiteren Ableger Vorarbeit geleistet oder eben aus Kostengründen diese optische Form gewählt. Die linke Seite ist mit zwei Seitentasten ausgestattet, die in ihrer Position angenehm, selbst für größere Daumen, gelegt sind. Hier setzt man zur deutlichen Differenzierung auf eine glatte Oberfläche die zudem als Designmerkmal glänzend ausgelegt ist. Im vorderen Bereich ist zudem ein Savu Schriftzug aufgedruckt.

Auf der Unterseite finden sich mittig der optische Sensor, darüber das Roccat-Logo und die sonstigen Aufkleber mit Seriennummer und Produktname. Weiter ist die Savu mit zwei großen Mausfüßen ausgestattet, die auf glatten als auch raueren Mauspads funktionieren sollen. Im hinteren Bereich findet sich über die gesamte Breite ein „Fenster“, das von einer Multi-Color-LED sauber ausgeleuchtet wird und dem Anwender Raum für Individualisierung lässt.



Mit 1,8 Metern ist das USB-Kabel der Savu ausreichend lang dimensioniert. Für eine hohe Langlebig- und Widerstandsfähigkeit ist das Kabel mit einer Gewebeummantelung versehen. Als nettes Detail ist auf dem USB-Stecker auf einer Seite „Roccat“ eingestanzt, auf der anderen Seite Logo und Mausname aufgedruckt. Gerade wer viele Peripheriegeräte an seinem Rechner nutzt kann so die Maus leichter im „Stecker-Wirrwarr“ identifizieren. Aktuell ist die Savu leider nur für Rechtshänder auf dem Markt erhältlich.

Technische Daten

Auch aus technischer Sicht bringt die Savu einiges mit sich. Wie bereits erwähnt setzt Roccat bei der Savu auf einen optischen Sensor. Hinter dem Pro-Optik-R3 genannten Sensor verbirgt sich ein optimierter Avago ADNS-3090-Sensor, der auch schon in Gaming-Mäusen anderer Hersteller zum Einsatz kommt (darunter beispielsweise die CM Storm Spawn und Zowie AM). Dieser unterstützt eine maximale Abtastrate von 4000 DPI und wirbt mit „zero angle snapping“. Angle snapping ist dabei als eine Art „Kantenglättung“ für Mausbewegungen zu verstehen. Je nach Auflösung sind die Sprünge zwischen zwei Positionswerten mal größer oder mal kleiner, so muss es bei einer Diagonalen Bewegung zu Abstufungen kommen. Durch Zwischenschritte erreichen hier manche Sensoren eine weichere Bewegung, die allerdings in einigen Situationen minimale Korrekturen des Anwenders falsch interpretieren kann, weshalb viele Spieler gerne auf dieses Feature verzichten.

Die beiden Maustasten sind mit hochwertigen Omron-Switches ausgestattet. Diese japanischen Taster genießen den Ruf, besonders langlebig zu sein und werden deswegen besonders gerne in hochwertigen Gamer-Mäusen eingesetzt.

Zum direkten Speichern von Profilen auf der Maus stehen in der Savu 544 KByte zur Verfügung. Mithilfe des Multi-Color Lichtsystems können diese zudem optisch mittels 16,8 Millionen Farben voneinander getrennt werden.

Roccat Savu
Tasten:5 (Easy Shift[+] 10)
Sensor:Avago ADNS 3090 / Roccat Pro-Optik-R3 4000 DPI
Verbindung:USB-2.0 / 1,8m
Maße/Gewicht:121,5 x 66,5 x 39,5 mm / 90 Gramm
Mausrad:2-Wege
Integrierter Speicher:544 KByte
Sonstiges:Nur für Rechtshänder, Multi-Color LED Beleuchtung, Omron-Switches für die Maustasten, Teflon-Gleitfüße


Verarbeitung

Qualitativ präsentiert sich die Savu sehr stark. Durch die hohe Verarbeitungsqualität vermittelt der Nager ein sehr positives Gefühl. Trotz des geringen Gewichts von rund 90 Gramm verfügt das Chassis der Savu über eine sehr hohe Steifigkeit ohne zu knarren oder in irgendeiner Art und Weise nachzugeben. Insgesamt wirkt die Maus, trotz der vollständigen Kunststofffertigung sehr hochwertig und gut abgestimmt. Hier hat man auf jeden Fall seine Hausaufgaben gemacht und vor allem gut umgesetzt. Vor allem die Balance hat uns hier sehr gut gefallen.
Nächste Seite: Software / Features