G.Skill RipJaws KM780 RGB Gaming-Tastatur im Test

Bunte Königin?

Seite 1: G.Skill RipJaws KM780 RGB Gaming-Tastatur

Die KM780 RGB Gaming-Tastatur von G.Skill möchte mit einigen Features im hart umkämpften Gaming-Markt hervorstechen. Neben den üblichen Zugaben wie Makros, RGB-Beleuchtung oder Profilspeicherung, sind ein Kabelhalter und eine optische Lautstärkenzeige sowie ein Timer integriert. Wir haben uns die mechanische Tastatur mit den Cherry MX-Brown Taster in der Praxis näher angeschaut.

Die G.Skill RipJaws KM780 RGB Gaming-Tastatur ist im High-End-Segment angegliedert und kann zunächst optisch durchaus punkten. G.Skill greift auf bekannte Stilmittel zurück und paart diese mit eigenen Besonderheiten, welche die KM780 RGB letztendlich von der Konkurrenz abheben sollen.
Zu finden ist die solide Basis des Tastaturdesigns beispielsweise bei Corsair, genauer gesagt den dortigen Tastaturen aus der K-Serie. Verfügbar ist die KM780 RGB in den MX-Ausführungen Red, Brown, und Blue. Die KM780 Tastatur ist im Handel ebenfalls ohne RGB-Beleuchtung erhältlich.




Als Untergrund dient bei der KM780 Tastatur eine schwarze Aluminiumplatte, worauf freistehend die bewährten MX-RGB-Tasten von Cherry Thronen. Das freistehende Layout besitzt den nicht unerheblichen Vorteil dass die Tastatur deutlich einfacher gereinigt werden kann und die Beleuchtung stimmiger an das Blickfeld herangetragen wird. Umrahmt wird das Tastatur-Chassis von stabilen Haltestangen, die aber eher nur den optischen Nutzen mit sich tragen. Auf Bedarf kann am
hinteren Rahmen die mitgelieferte Schatulle mit den Wechseltasten und dem Tastenzieher eingehangen werden. Daneben befindet sich der verschiebbare und einklappbare Kabelhalter der als Maus-Bungee fungieren kann.
Die speziellen Gaming-Keycaps mit Lasergravur können gegen die Standard-Tasten ausgetauscht werden um eine optische taktile Schnellerkennung zu gewährleisten. Auf diese Tasten werden wir etwas später näher eingehen.


Rückwärtig hat G.Skill vier Gummifüße positioniert, zwei davon an der abnehmbaren und strukturierten Handauflage. Die beiden ausklappbaren Standfüße für eine hintere Erhöhung der Tastatur besitzen dagegen keine, da die vorhandenen einen ausreichend Rutschfesten Stand gewährleisten.
Mit den angesetzten Makrotasten zeigt sich die KM780 etwas breiter als Gaming-Tastaturen im Standard-Layout. Zusammen mit der Handballenauflage kommt man auf die Maße 518 x 172 x 48 mm, samt einem Gewicht von 1,54 Kilogramm. Auf der Rückseite findet sich neben den mittig angebrachten USB-2.0-Anschluss und den zusätzlichen Audioanschlüssen ein Schalter für die Umstellung von N- auf 6-Key-Rollovers, wobei letztgenanntes vom Werk aus eingestellt wurde. Die Beschriftung der einzelnen Tasten wurde im Laser-Cut-Verfahren angebracht, die eine lange Lebenszeit erwarten lassen. Zusätzliche Hotkeys, drei an der Zahl, sowie die sechs Makro-Tasten können On-the-Fly über die GUI-Software angepasst werden. Somit stehen aufwendigen Konfigurationen für Beleuchtungsmuster oder dem Profilmanagement nichts im Wege. Die integrierten 512 kB Onboard-Speicher der KM780 sichern die kompletten Einstellungen und bis zu drei Profile, damit die Tastatur unabhängig auf mehreren PCs genutzt werden kann.



Unter der Tastenabdeckung sind die taktilen MX-Brown Taster von Cherry zu erkennen die einen Federwiderstand von 45 Gramm und einen Weg zum Schaltpunkt von 2mm beherbergen. Ausgelegt sind die Schalter für etwa 50 Millionen Klicks. Deutlich zu erkennen (siehe Bilder auf Seite 3) ist zudem die obere Positionierung der RGB-LED, was eine ungleichmäßige Ausleuchtung der unteren Tastenhälfte zu Folge hat. Gerade die sekundären Beschriftungen der Tastenkappen leiden darunter, denn diese bleiben sogar unbeleuchtet.


Farblich nicht veränderbar sind die zusätzlichen Rubberdome-Tasten für Profile, Zusatzfunktionen und Medienwiedergabe. Sie leuchten immer in Rot und verändern auch nicht ihre Helligkeit im Vergleich zu den RGB-Wahlfunktionen. Ausschalten kann man sie dennoch. Wo wir gerade bei der dreistufigen Helligkeitsregelung verweilen, regelt man diese herunter ist bei genauem Hinhören ein leichtes Summen auszumachen. Bei normalem Sitzabstand ist dies aber kaum zu vernehmen.

Die Lautstärkeregelung samt optischer Anzeige ist ein nettes Feature, da diese aber zusammen mit allen Rubberdome-Tasten etwas zu niedrig liegen, sind sie allesamt schwer erreichbar. Die Medientasten und die Hotkeys wurden im Gegensatz zum Windows-Key-Lock, der Helligkeitsregelung und dem Timer noch etwas angehoben.
Die robuste Verarbeitung der G.Skill RipJaws KM780 RGB Tastatur spricht für sich, denn hier erlaubt sich der Hersteller keinen Fauxpas. Selbst hektische und sehr kraftvolle Eingaben lassen das stabile Konstrukt nicht kurzweilig verformen. Unterstrichen wird die Wertigkeit durch den ummantelten Kabelstrang mit einer Länge von 2 Metern. G.Skill vergibt für die Gaming-Tastatur eine zweijährige Garantie.


Technische Daten (Herstellerangaben)


Schalter-Typ:Cherry MX Brown RGB
Abmessungen:518 x 172 x 48 (Breite/Tiefe/Höhe)
Gewicht:ca. 1.54 Kilogramm
Anschluss:2xUSB 2.0 mit circa 2,0 Meter Kabel
Anti-Ghosting:Anti-Ghosting, Key-Rollover
Multimedia-Tasten:Ja
Tastenbeleuchtung:RGB - 16,8 Millionen Farben (Bis auf Rubberdome)
Weitere Features:Windows-Taste abschaltbar, Makro-Editor, Programmierbare Leuchteffekte, Profile
Nächste Seite: Software / Features
Veröffentlicht:

Kategorie: Eingabegeräte
Kommentare: 0