- Review

Thermaltake Muse 3,5

Seite 1: Einleitung

intro


written by Faust

Es war schon immer der Traum vieler Anwender die mit großen Datenmengen umgehen müssen, diese bequem auf ein externes Laufwerk sichern zukönnen. Bisher war das immer eine sehr mühselige Angelegenheit, da weder USB noch FireWire wirklich hohe Transferraten zuließen.
Mit der Vorstellung des eSATA-Standards sollte dies der Vergangenheit angehören und es möglich werden externe Festplatten mit der gleichen Geschwindigkeit wie interne zu nutzen. Doch es dauerte bis die ersten Mainboards und v.a. eSATA-Gehäuse auf den Markt kamen. Eines der ersten Vertreter ist das Thermaltake Muse, dass wir uns in diesem Review näher anschauen wollen.
Doch zuerst zu den technischen Details von eSATA.


Nächste Seite: Technische Details von eSATA