- Review

Corsair Obsidian 350D

Seite 1: Einleitung

vorschau corsair obsidian 350d 2
Im folgenden Review prüfen wir das Obsidian 350D von Corsair. Es handelt sich hierbei um ein Micro-ATX-Gehäuse, das auch für eine Wasserkühlung geeignet sein soll. Äußerlich orientiert sich das 350D dabei am kürzlich von uns getesteten Obsidian 900D. Inwiefern das Obsidian 350D den Spagat zwischen Kompaktheit und Funktionalität meistert, steht auf den folgenden Seiten.


Geliefert wurde das 350D in der für Corsair Gehäuse bekannten Verpackung und zwar in einem braunen, schwarz bedruckten Karton, der bereits einen ersten Eindruck vom Inhalt vermittelt. Der Lieferumfang umfasst eine kurze Anleitung und die üblichen Befestigungsmaterialien.


Das Obsidian 350D bringt im Leerzustand knappe 6 kg auf die Waage. Bestehen tut das Gehäuse aus einem Mix aus Stahl, Kunststoff und Aluminium. Der Korpus an sich besteht dabei aus Stahl, während die Front aus Kunststoff mit einer hochwertigen Aluminiumplatte als Blickfang besteht. Die Maße des 350D betragen 210 (B) x 440 (H) x 450 (T). Unterstützt wird neben dem Micro-ATX-Format auch das Mini-ITX-Format.

Technische Daten

Corsair Obsidian 350D
Abmessungen210 (B) x 440 (H) x 450 mm (T)
Gewicht6 kg
Mainboard-FormfaktorenMicro-ATX, Mini-ITX
MaterialStahl, Kunststoff, Aluminiumfront
Kabelraum hinter dem Mainboard-Tray20 mm
Max. Bauhöhe CPU-Kühler170 mm
max. Erweiterungskartenlänge370 mm
Slots für Erweiterungskarten6
Frontanschlüsse2x USB 3.0
Front Audio (In/Out)
Lüfter2x 140 mm (Front, 1x vorinstalliert)
1x 120 mm (Rückseite, vorinstalliert)
2x 120/140 mm (Deckel, optional)
Laufwerke2x 5,25 Zoll (extern)
2x 3,5 Zoll (intern)
3x 2,5 Zoll (intern)
BesonderheitenPlatz für zwei 240-mm-Radiator
Fenster im Seitenteil
Nächste Seite: Äußere und Innere Details