NZXT H440 Special Edition Gehäuse im Test

Gemeinsam sind wir stark

Seite 1: Einleitung

Mit dem NZXT H440 Special Edition bringt NZXT in Zusammenarbeit mit Razer ein optisch aufgewertetes H440 auf den Markt. Die Basis bleibt hierbei unangetastet. Razer spendiert dem H440 lediglich optische Gimmicks und das für Razer bekannte Farbschema. Der Tower wirkt nach wie vor gradlinig und schnörkellos. Auf externe 5,25-Zoll-Laufwerke wird dagegen verzichtet. Wie das in der Praxis gelingt steht in unserem Review.



Geliefert wird das NZXT H440 Special Edition in einem Hochglanzkarton. Der Lieferumfang des Gehäuses fällt nicht gerade üppig aus und umfasst Befestigungsmaterial, Kabelbinder sowie ein knappes Handbuch.

nzxt h440 razer special edition gehaeuse test header

Das NZXT H440 wird größtenteils aus Stahl hergestellt. Die Front und der Deckel bestehen dagegen teilweise aus Hartplastik. Im Leerzustand wiegt das H440 9,8 kg und liegt damit im Mittelfeld der ATX-Tower-Kategorie. Die Abmessungen des NZXT H440 betragen 220 x 510 x 476 mm (B x H x T). Neben ATX-Mainboards passen auch kleinere Micro-ATX- sowie Mini-ITX-Hauptplatinen in das NZXT H440.


Technische Daten

NZXT H440 Special Edition
Abmessungen220 (B) x 510 (H) x 476 mm (T)
Gewicht9,8 kg
Mainboard-FormfaktorenATX, Micro-ATX, Mini-ITX
MaterialStahl, Hartplastik
Kabelraum hinter dem Mainboard-Tray17 bis 25 mm
Max. Bauhöhe CPU-Kühler180 mm
max. Erweiterungskartenlänge295 mm (mit Käfig), 406 mm (ohne Käfig)
Slots für Erweiterungskarten7
Frontanschlüsse2x USB 3.0
2x USB 2.0
Front Audio (In/Out)
Lüfter3x 120/ 2x 140 mm (Front, 3x 120 mm vorinstalliert)
1x 120/140 mm (Rückseite, 1x 120 mm vorinstalliert)
2x 140 / 3x 120 mm (Deckel, optional)
Laufwerke5x 2,5/3,5 Zoll (intern)
2x 2,5 Zoll (intern)
BesonderheitenSchalldämmung
Fenster im Seitenteil
LED-Beleuchtungen
Nächste Seite: Äußere und Innere Details
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0