- Review

Thermaltake Bigwater 760 Plus im Test

Verbesserte Wasserkühlung von Thermaltake?

Seite 1: Thermaltake Bigwater 760 Plus

vorschau thermaltake bigwater 760 plus 2
Bekanntermaßen bieten Wasserkühlungen bessere Leistung bei geringerer Lautstärke als Luftkühlungen. Der Hersteller Thermaltake hat schon einige Wasserkühlungen auf den Markt gebracht. Hierbei handelte es sich meist um so genannte Komplettsets. Diese Sets müssen nicht selbst zusammen gestellt werden und sind einfacher zu montieren als eine vollwertige Wasserkühlung. Dadurch sind sie vor allem für Einsteiger interessant. Jedoch gab es an den letzten Baureihen häufig Kritik und auch in der Leistung konnten die Modelle oft nicht mit High-End-Luftkühlern mithalten. Zudem gibt es starke Konkurrenz, beispielsweise in Form der H-Reihe von Corsair. Doch jetzt hat Thermaltake mit der Bigwater 760 Plus ein neues Eisen im Feuer. Wie weit die veränderte Bigwater-Wasserkühlung den aktuellen High-End-Kandidaten im Bereich Luftkühlung gefährlich werden kann und ob sich der Preisaufschlag gegenüber einer Kompaktwasserkühlung wie der H60 von Corsair lohnt, zeigt das folgende Review.

Bei der 760 Plus der Bigwater-Serie von Thermaltake handelt es sich um eine Weiterentwicklung der Bigwater 760i mit einigen Verbesserungen. Optisch lehnt sich die Bigwater 760 Plus von Thermaltake an die bereits länger erhältliche Bigwater-Generation an. Sie wirkt ausgereift und präsentiert sich ordentlich verarbeitet. Sogar eine Erweiterung der Bigwater, zum Beispiel auf die Grafikkarte, ist im Gegensatz zur H60 von Corsair dank 9,5 mm großen Anschlüssen jetzt endlich möglich. Es können also durchaus Schläuche mit einem Durchmesser von 13\10 mm oder 16\10 mm verwendet werden. Diese sollte man jedoch grundsätzlich nur mit Schlauchklemmen oder Schellen zur Sicherung nutzen, ansonsten könnten sich die Schläuche leicht von den Anschlüssen lösen. Leider hat Thermaltake auch bei der neuen Bigwater 760 Plus nicht auf G1\4 Gewinde gesetzt. Daher ist die Kompatibilität erneut eingeschränkt. Weshalb immer noch nicht auf Standardgewinde gesetzt wurde ist unverständlich. Auch sollte man mehr Radiatorfläche zur Verfügung stellen, falls man den Kühlkreislauf erweitern möchte. Denn die Bigwater 760 Plus besitzt, genau wie die H60 von Corsair, nur einen 120 mm großen Radiator. Wie bei den vorangegangenen Modellen von Thermaltake ist auch diesmal wieder alles in einer Kühleinheit untergebracht, welche in zwei freien 5,25 Zoll Schächten montiert werden kann.



Übersicht:

Technische Angaben


Maße Radiator120 x 28 x 153 mm
Lüftervon 1.600 bis 2.400 U/min regelbar
Lautstärke29,4 - 39,9 dB(A)
Maße Lüfter120 x 120 x 25mm
Maße Gesamt
149 x 85 x 232 mm (2 x 5,25")
Gewicht1,25 kg



Kompatibilität


IntelLGA 2011, 1366, 1156, 1155, 775
AMDFM2, FM1, AM3, AM2+, AM2



Thermaltake liefert die Bigwater 760 Plus Wasserkühlung mit allem aus was man für den Betrieb benötigt. Lüfter, Pumpe und Radiator sind schließlich komplett integriert. Die Kühleinheit kommt schön verpackt in einem 52 x 27,5 cm großen, gut gepolsterten, Karton. Schon beim Öffnen macht alles einen sehr aufgeräumten Eindruck. Alles hat hier seinen Platz, nichts ist zerdrückt oder beschädigt. Auch der restliche Lieferumfang kann sich sehen lassen. Hier liegen ein Kühler, Kühlmittel mit Befüllhilfe, großzügige 400 cm Schlauch, komplettes Montagematerial, eine ausführliche Bedienungsanleitung und Informationsmaterial zu den Garantiebedingungen in verschiedenen Sprachen bei. Auch an eine Tube Wärmeleitpaste hat Thermaltake gedacht.



Lieferumfang


Kühleinheit/Lüfterhaken black / 1x
Wärmeleitpastehaken black
Schlauch +Schlauchklemmen
Kühlmittel 500 ml +Befüllhilfe
Lüfter Adapterkabelkreuz black
Befestigungsmaterial
Montage-Kit für Intel
Montage-Kit für AMD
Drehzahlregulierung stufenlos
Drehzahlregulierung mit Stufen
Drehzahlregulierung PWM
Vibrationsdämpfer
Anleitung Deutsch



Im Lieferumfang befindet sich, neben dem bereits erwähnten Zubehör, auch Montagematerial für gängige AMD sowie Intel CPUs. Eine ausführliche und bebilderte Anleitung in verschiedenen Sprachen, darunter auch Deutsch, gibt Auskunft über die Montage der kompakten Kühleinheit. Thermaltake gewährt zwei Jahre Garantie auf das Produkt.
Nächste Seite: Details / Kühler