- Review

Xigmatek Dark Knight - Night Hawk Edition

Der Nachtfalke

Seite 6: Fazit

Mit dem Gaia lieferte Xigmatek einen sehr guten Ersatz für den unbeliebten Boxed-Kühler. Mit dem Dark Knight SD1283 will der Hersteller noch einen Schritt weitergehen und den Kühler auch im hochpreisigeren Markt positionieren. Dies ist auch teilweise gut gelungen. Für den momentanen Preis ist der Dark Knight in der Night Hawk Edition vor allem für Anwender interessant, welche die schicke Optik des Kühlers anspricht. Die Montage ist mal wieder nicht perfekt, doch auch Anfänger werden keine große Mühe haben den Kühler zu montieren. Zudem ist auch die komplette Haltevorrichtung optisch gelungen und sehr solide. Qualitativ leistet sich Xigmatek mit dem Dark Knight keine größeren Patzer und macht hier ebenfalls einen guten Job. Ob die leicht verbesserte Leistung im Gegensatz zum Gaia nun von der speziellen Keramikbeschichtung oder vom stärkeren Lüfter herrührt mag jeder für sich selbst entscheiden. Die Leistung des Dark Knight ist für den normalen Nutzer auf jeden Fall absolut ausreichend, für Übertakter allerdings weniger interessant und liegt eher im hinteren Mittel-Feld. Leider kann der Dark Knight im Bereich Lautstärke ebenfalls nicht wirklich punkten. Schade das hier nicht auf ein angenehmeres Modell wie beim baugleichen Bruder SD1283 Gaia gesetzt wurde. Dafür ist der leicht klackernde Lüfter ein echter Blickfang mit seiner weißen LED-Beleuchtung.

Wir vergeben für die gezeigte Gesamtleistung einen Technic3D-Award in Bronze. Für Anwender, die einen optisch auffallenden und zudem kompakten Kühler suchen ist der Dark Knight SD1283 von Xigmatek also einen Blick wert. Für empfindlichere Gemüter empfiehlt sich allerdings ein Tausch des Lüfters auf ein weniger störendes Modell. Anwender mit weniger Ansprüchen an die Optik eines Kühlers sollten jedoch lieber gleich zum angenehm leisen Gaia aus gleichem Hause greifen, der zudem deutlich günstiger zu haben ist.


positiv:
negativ:
+ Optik- Lautstärke
+ Kompakte Maße



Optik
95%
Qualität
85%
Ausstattung/Lieferumfang
85%
Montage
85%
Leistung/Relation Lautstärke
70%
Lautstärke (Durchschnitt)
70%
Preis/Leistung
80%
Gesamtwertung
82%
Preis


39,90 € (Caseking)


award bronze blacks

Bezugsquelle: Xigmatek

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Man muss registriert und eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können.
VERWANDTE NEWS
09.04. 08:17 Alpenföhn WingBoost2 Lüfter vorgestellt Alpenföhn bringt die neuen WingBoost2 Royal Blue Lüfter mit 120 und 140mm auf den Markt.
08.04. 10:45 Noctua zeigt NH-D15 Dual-Tower Kühler Mit dem NH-D15 CPU-Kühler zieht es Noctua wieder in den High-End Bereich. Die Basis dafür legte...
08.04. 08:57 Air Force Lüfter von Aerocool Aerocool stellt seine neue Lüfterserie "Air Force" vor, die einen Aufsatz vorweisen können um d...
VERWANDTE ARTIKEL
Corsair H75 – Kompakt-Wasserkühler von Corsair Nachdem Corsair mit der H50 erfolgreich seinen Einstand im Bereich der K...
DeepCool Lucifer – Der Teufel steckt im Detail Der aus China stammende Hersteller DeepCool, welcher auch für Produkte ...
Antec H2O 1250 – Pumpenpower Mit dem H2O 1250 hat der Hersteller Antec einen ganz besonderen Kompaktw...