- Review

Thermalright HR-02 Macho 120

Ein kleiner Macho

Seite 1: Thermalright HR-02 Macho 120 CPU-Kühler

vorschau thermalright HR 02Macho120 2
Der HR-02 Macho vom Hersteller Thermalright ist einer der beliebtesten Kühler auf dem Markt. Bietet er doch gute Kühlleistungen, einen leisen Lüfter und eine recht hohe Verarbeitungsqualität zu einem fairen Preis. Ein Problem für viele Nutzer ist dabei jedoch oft seine schiere Größe. Dies soll der kleine Bruder HR-02 Macho 120 jetzt beheben. Wir haben uns den Kühler genauer angesehen und gegen Konkurrenten aus verschiedenen Leistungsklassen antreten lassen.

Hersteller Thermalright hat hier mal wieder ein heißes Eisen im Feuer. Der HR-02 Macho 120 könnte selbst seinem großen Bruder den Rang ablaufen. Denn mit dem Macho 120 präsentiert Thermalright insbesondere für alle Besitzer von schmalen und engen PC-Gehäusen eine kompaktere Version eines der derzeit wohl beliebtesten Kühlermodelle Deutschlands. Der kleine Kühler soll praktisch fast alles bieten was seinem großen Bruder schon zum Erfolg verholfen hat und dies mal wieder mit einem attraktiven Preis kombinieren. Wir haben den Tower-Kühler auf unserem Teststand auf Herz und Nieren geprüft. Die Ergebnisse können wie immer den folgenden Seiten entnommen werden.

Optisch entspricht der kleine Macho 120 grundsätzlich seinem erfolgreichen großen Bruder HR-02 Macho. Lediglich die Maße von 120 x 130 x 150 mm (L x B x H) lassen den Kühler schon beim Auspacken deutlich kompakter wirken. Dies macht sich dann auch gleich noch beim Gewicht von 634 Gramm (exklusive Lüfter) bemerkbar, womit der Kühler im Vergleich eher luftig daher kommt. Die 30 Aluminiumlamellen sind wie beim HR-02 Macho mit mehreren Perforierungen versehen, die einem Hitzestau zwischen den einzelnen Finnen entgegenwirken und jederzeit einen optimalen Luftaustausch gewährleisten sollen. Das Design der Aluminiumfinnen soll laut Hersteller einen besonders geringen Luftwiderstand bieten und ist für langsam drehende Lüfter optimiert. Aus Kostengründen wurden diese allerdings nicht verlötet, sondern lediglich gesteckt. Ein ovaler Luftkanal in der Mitte des Kühlers soll für Luftverwirbelungen innerhalb des Kühlkörpers sorgen, wodurch die Abwärme noch effektiver abgeführt wird, so Thermalright. Weiter ist der Macho 120 mit fünf (sechs beim großen Macho) U-förmig gebogenen 6 mm Heatpipes aus Kupfer ausgestattet. Der hochglanzpolierte und leicht konvexe Kühlerboden aus Kupfer wurde vernickelt. Thermalright setzt hier mal wieder nicht auf direkt aufliegende Heatpipes, daher kann auch Flüssigmetallpaste verwendet werden. Die Heatpipes sind fest mit der vernickelten Bodenplatte verlötet um die Prozessorabwärme möglichst effektiv weitergeben zu können. Qualitativ macht der kleine Bruder des Macho einen ebenso hochwertigen Eindruck wie sein großes Vorbild, nicht perfekt aber auf hohem Niveau.



Beim Lüfter handelt es sich um ein hauseigenes 120-mm-Modell von Thermalright mit schwarzem Rahmen und sieben weißen Lüfterblättern. Der Lüfter bietet eine Steuerung der Drehzahlen per Pulsweitenmodulation. Die PWM-Steuerung erlaubt dem Lüfter eine automatische Anpassung der Drehzahlen im Bereich von 600 bis 1.500 U/min. Der PWM-Lüfter soll dabei einen Luftdurchsatz von rund 121 m³/h bieten und eine maximale Lautstärke von rund 29 dB(A) erreichen. Der Lüfter wird über einen 4Pin-PWM-Anschluss mit dem Mainboard verbunden. Die Lüfter-Nabe ist mit einem Aufkleber versehen, auf dem ein Herstellerlogo prangt. Optional kann am Macho 120 noch ein weiterer 120-mm-Lüfter angebracht werden um die Leistung des Kühlers nochmals zu steigern. Das Lüfterkabel wurde mit blickdichtem, schwarzen Sleeve umhüllt. Der Lüfter wird zudem durch vier Anti-Vibrations-Gummis entkoppelt am Kühler befestigt.




Technische Angaben
Maße120 x 130 x 150 mm (BxHxL)
Gewicht784 Gramm (inkl. Lüfter)
Lüfter120 mm PWM
Lautstärke
28,9 dB(A)
Maße Lüfter120 x 120 x 25 mm
Lüfterdrehzahl
600 - 1.500 U/min
Luftdurchsatz
121,4 m³/h



Kompatibilität
IntelLGA 2011 / 1366 / 1156 / 1155 / 775
AMDSockel AM2 / AM2+ / AM3 / AM3+ / FM1 / FM2





Dem Zubehörpaket liegen leider nur zwei Lüfterklammern zur Montage von einem 120-mm-Lüfter bei. Hier hätten wir uns eine weitere Lüfter-Montagemöglichkeit gewünscht. Auch weitere Anti-Vibrations-Gummis liegen dem Lieferumfang nicht bei. Unterstützt werden dank dem so genannten "Universal Montagekit" die Intel Sockel 775, 1155, 1156, 1366 und 2011. Das Montagekit unterstützt seitens AMD zusätzlich die Sockel AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1 und FM2. Neben dem Montagematerial finden sich noch Wärmeleitpaste und eine mehrsprachige (inklusive Deutsch) Kurzanleitung im Lieferumfang. Besonderheit ist hier sicher der Thermalright Screwdriver. Mit diesem überlangen Schraubendreher mit magnetischer Spitze soll sich der Kühler auch bei bereits verbautem Mainboard schnell und sicher montieren lassen gibt der Hersteller an (entsprechende Montageöffnung vorausgesetzt).


Lieferumfang


Kühleinheit/Lüfterhaken black / haken black
Wärmeleitpaste
Lüfter Adapterkabelkreuz black
Befestigung Lüfter Klammer x2
Montage-Kit für Intel
Montage-Kit für AMD
Drehzahlregulierung stufenlos
Drehzahlregulierung mit Stufen
Drehzahlregulierung PWM
Vibrationsdämpfer
Anleitung

Nächste Seite: Montage