Technic3D Review Kühler DeepCool FrostWin

DeepCool FrostWin

Frostiger Twintower-Kühler?

Seite 2: Montage

Die Montage des DeepCool FrostWin ist einfach bewerkstelligt, dank großer Thumbscrews (Daumenschrauben) geht diese zudem sehr angenehm von der Hand. Man bemerkt hier wieder deutlich die Verwandtschaft zu EKL, denn hier wird auf das gleiche Montagesystem gesetzt. Die Bedienungsanleitung (inklusive Deutsch) ist gut verständlich. Doch auch hier könnte etwas nachgebessert werden, da Bild und Text der Anleitung mal wieder etwas klein geraten sind. DeepCool setzt, wie die meisten Hersteller, auf eine sichere Verschraubung per Backplate. Ein Ausbau des Mainboards ist dabei zwingend erforderlich, zumindest solange kein passender Ausschnitt am Mainboardtray vorhanden ist.


Zusammenfassend untergliedert sich die Montage in die Schritte:

  • Vorbereitung
  • Anbringen des CPU Kühlers

  • Vorbereitung

Beim unserem Intel Sockel 1155 System werden zuerst vier Gewindebolzen durch die passenden Montagebohrung der Backplate geschoben und mit den beiliegenden Gummipuffern fixiert. Nun wird die Backplate rückwärtig angebracht und dabei die Gewindebolzen durch die passenden Befestigungslöcher im Mainboard geführt. Jetzt werden einfach vier Kunststoffhülsen auf die Gewindebolzen geschoben und anschließend die Intel-Befestigungstege aufgelegt. Diese werden nun von vorne mit den beiliegenden Thumbscrews festgeschraubt. Die Ausrichtung des Kühlers zur Gehäuse-Rückwand auf AMD Plattformen ist übrigens ebenso möglich wie auf Intel-Systemen.



  • Anbringen des CPU-Kühlers

Nachdem die CPU mit Wärmeleitpaste beziehungsweise einem Wärmeleitpad vorbehandelt wurde, wird der „FrostWin“ Kühler aufgesetzt. Nun muss der große Befestigungssteg mittig am Kühler fixiert werden. Hier sollte darauf geachtet werden, die richtige Position der beweglichen Federschrauben bereits vor der endgültigen Befestigung zu ermitteln um die Arbeit zu erleichtern. Die zwei Federschrauben, mit dem nun richtigen Lochabstand, können dann einfach kreuzweise festgezogen werden. Jetzt werden noch die Lüfter unter Zuhilfenahme der Halteklammern arretiert.



Abschließend muss nur noch die Stromversorgung für die Lüfter hergestellt werden. Nun ist der DeepCool FrostWin fertig montiert und die CPU, hier der Intel Core i5 2500k, kann ab sofort gekühlt werden. Die Temperaturen der CPU sollten auf jeden Fall sofort nach der Montage überprüft werden, um einen Montagefehler auszuschließen.

Besonderheiten / Kompatibilität
Leider bietet der DeepCool FrostWin recht wenig Platz für höhere Arbeitsspeicher. Unsere sonst verwendeten G.Skill Ripjaws konnten im ersten und zweiten Speicher-Slot nicht mehr montiert werden. Ein Problem ist hier vor allem, dass die Befestigungsklammern des Lüfters nicht weiter nach oben verschoben werden können. Speicher ohne Heatspreader, wie die auf dem Bild zu sehenden GEIL Black Dragon, können dagegen auch direkt im ersten Slot eingesetzt werden. Die Gehäusekompatibilität sollte ebenso besser vor dem Kauf überprüft werden.

Nächste Seite: Testsystem / Testmethode
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 0