Technic3D Review Kühler Xigmatek Prime SD1484 - CPU-Kühler

Xigmatek Prime SD1484 - CPU-Kühler

Klassenprimus von Xigmatek

Seite 2: Montage

Die Montage ist dank der bebilderten Kurzanleitung recht übersichtlich und macht insgesamt einen sehr soliden Eindruck. Auch Anfänger sollten nach kurzer Studie der Anleitung problemlos mit der Montage zurecht kommen. Xigmatek setzt, wie die meisten Hersteller, auf eine sichere Verschraubung per Rückplatte.

Vorbereitung

Zunächst werden die Halteschrauben in die passenden Löcher der Backplate geschoben. Dann muss die Backplate von hinten auf das Mainboard gelegt werden. Nun werden von oben vier Kunststoffabstandshalter auf die Schrauben geschoben. Jetzt können die zwei passenden Intel-Halterungen montiert werden. Dafür werden diese aufgelegt und anschließend mit vier Thumbscrews (Daumenschrauben) von der Vorderseite festgeschraubt. Die Thumbscrews sollten handfest angezogen werden.



Anbringen des CPU-Kühlers

Nun wird die Schutzfolie der Bodenplatte entfernt. Anschließend wird die CPU mit Wärmeleitpaste beziehungsweise einem Wärmeleitpad vorbehandelt. Dann wird der Befestigungssteg mittig zwischen den Heatpipes aufgelegt. Jetzt wird der „Prime“ Kühler aufgesetzt und mit zwei gefederten Schrauben, abwechselnd bis zum Anschlag angeschraubt. Danach werden die 140mm-Lüfter unter Zuhilfenahme der Gummientkoppler am Kühler fixiert.



Abschließend muss nur noch die Stromversorgung für den Lüfter hergestellt werden. Dafür werden die Lüfter an einen 3- beziehungsweise 4Pin-Anschluss des Mainboards angeschlossen. Nun ist der Prime von Xigmatek fertig montiert und die CPU, hier der Intel Core i5 2500k, kann ab sofort gekühlt werden. Die Temperaturen der CPU sollten auf jeden Fall direkt nach der Montage überprüft werden, um einen Montagefehler ausschließen zu können.

Besonderheiten / Kompatibilität
Der Prime bietet ausreichend Platz für höhere Arbeitsspeicher. Speicher ohne Heatspreader, wie die auf dem Bild zu sehenden GEIL Black Dragon, können natürlich problemlos im ersten Slot eingesetzt werden. Doch auch höhere Speicher wie beispielsweise die G.Skill Ripjaws können problemlos montiert werden. Dennoch sollte die Kompatibilität besser vor dem Kauf überprüft werden.

Nächste Seite: Testsystem / Testmethode
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 0