- Review

Creative ZiiO Multimedia Android Tablet im Test

Seite 1: Creative ZiiO

vorschau creative ZiiOTablet 2
Mit dem ZiiO Tablet bringt der Soundspezialist Creative einen preiswerten Tablet-PC auf Android Basis auf den Markt. Im folgenden Test werden wir uns den kleinen Multimedia-Boliden einmal näher anschauen.

Beim Design des ZiiO hält sich Creative eher zurück. Optisch präsentiert sich das Tablet eher unspektakulär, wenn nicht sogar ein wenig „billig“, was sicherlich dem geringen Preis zuzuschreiben ist. Auch bei der Haptik kann das ZiiO keine Berge versetzen. Gefertigt wird das matt weiße Gehäuse gänzlich aus Plastik. Unterhalb des Displays platziert Creative vier berührungsempfindliche Sensor Tasten zum Suchen, zurückkehren zum Home-Screen, öffnen von Menüs und zum Zurückkehren zum letzten Fenster. Über dem Display platziert Creative eine Frontkamera für Videotelefonie oder Selbstporträts. Weiter befindet sich das Display in einer leichten Erhöhung im Vergleich zum Rest des Gehäuses. Das erweckt ein wenig den Eindruck als hätte sich Creative bei den Abmessungen leicht übernommen, eine komplett ebene Fläche wie bei den meisten Geräten anderer Hersteller hätte uns hier deutlich besser gefallen.

(*klick* zum Vergrößern)


Rund um das Tablet sind im Rahmen ein microSD-Steckplatz, ein HDMI- und mini USB Anschluss, ein 3,5mm Klinken-Anschluss, der Stromanschluss sowie eine Power-Taste und Lautstärkewippe untergebracht. Die Rückseite des ZiiO ist eine schlichte Ebene Fläche mit Creative Aufdruck sowie Produktbezeichnung.

Die allgemeine Verarbeitung des ZiiO lässt an einigen Stellen zu wünschen übrig. Bei der Naht im Rahmen sind stellenweise leicht überstehende Abschlüsse zu erkennen. Bei einem leichten Druck auf den äußeren Rahmen macht sich das ZiiO oftmals mit einem leichten knarzen bemerkbar, da das Gehäuse stellenweise nicht richtig aufliegt. Die Lautstärkewippe an der rechten Seite ist leider nicht optimal verarbeitet und hat großes Spiel in ihrer Fassung. Insgesamt besteht hier für Creative an einigen Stellen ein deutlicher Nachbesserungsbedarf.

Dem Lieferumfang liegt Creative eine Bedienungsanleitung, USB-Kabel, Ladegerät und Stylus zur angenehmeren Bedienung des resistiven Touchscreens bei. Separat im Zubehör erhältlich ist ein Leder-Case für den ZiiO. In diesem findet das Tablet sicher seinen Platz und ist beim Transport vor Kratzern geschützt. Das Case ist sehr Passgenau und bietet Zugang zu allen Schnittstellen im Rahmen. Weiter lässt sich auch der Stylus verlustsicher in einer Lasche transportieren. Für Reisen mit dem ZiiO ist dieses Case sicherlich ein Vorteil. Weiter lässt sich das Case so aufklappen, damit das Tablet auf dem Tisch aufrecht steht, somit lassen sich beispielsweise auch Filme sehr angenehm anschauen.

Creative stattet das ZiiO mit dem SoC ZMS-08 des uns bis dato unbekannten Unternehmens ZiiLabs aus. Dieser ist mit einem auf 1 GHz getakteten ARM Cortex A8 Kern ausgestattet und soll genügend Leistung besitzen um FullHD-Videos abzuspielen. Als Arbeitsspeicher stehen dem ZiiO 512 Mbyte zur Verfügung. Daten, Bilder, Videos oder andere Dateien können auf dem 8 GByte fassenden internen Speicher abgelegt werden, dieser kann wahlweise über eine microSD Karte erweitert werden. Der Datenaustausch erfolgt über die microUSB Schnittstelle oder WLAN. Weiter kann das Tablet auch per HDMI an das heimische TV-Gerät angeschlossen werden um Inhalte abzuspielen. Für „Selbstporträts“ verbaut Creative eine 0,3 Megapixel Kamera im Rahmen des ZiiO.


Technische Daten
BetriebssystemGoogle Android 2.2.1
Abmessungen207,4 x 133 x 13,7 mm
Gewicht400 Gramm
Display7 Zoll Touchscreen - 480 x 800 Pixel
Kamera0,3 Megapixel Frontkamera - 640 x 480 Pixel
Speicher8 GByte intern, erweiterbar mit microSD-Karte
Anschlüsse3,5mm Klinke, HDMI, microUSB
VerbindungsstandardsWiFi 802.11 b/g / Bluetooth 2.1 EDR (mit APTX und A2DP)
ProzessorZiiLabs ZMS-08 1 GHz
RAM512 MByte
AkkuLi-Ion 5000 mAh



Als Besonderheit stattet Creative das ZiiO mit der bekannten X-Fi-Technologie aus und implementiert die Funktionen Crystalizer und Expand. Besonders bei der Übertragung von Audio via Bluetooth soll das ZiiO eine ausgezeichnete Klangqualität durch den verwendeten apt-X Codec bieten. Damit wir die kabellose Audioübertragung des ZiiO auch testen können, hat uns Creative freundlicherweise das Wireless-Lautsprechersystem D200 sowie die Kopfhörer WP-300 zur Verfügung gestellt.

Beim Betriebssystem setzt Creative auf Android in der Version 2.2.1 mit diversen Anpassungen und Apps. Die Stromversorgung übernimmt ein Li-Ion Akku mit einer Leistung von 5.000 mAh. Die Akkulaufzeit gibt Creative mit 25 Stunden bei der Audionutzung und 5 Stunden bei der Videonutzung an. Der Akku wird beim ZiiO über ein externes Netzteil, also nicht über den USB-Port, geladen.

Das von uns getestete Modell mit 7 Zoll Display hat eine Auflösung von 480 x 800 Pixeln. Diese Auflösung wird auch bei einigen Smartphones mit deutlich kleinerem Display eingesetzt. Insgesamt wirkt die Schrift stellenweise ein wenig zu weich. Weiter wirken die Farben und Kontrast, beispielsweise im Vergleich zu unserem LG Optimus Speed, ein wenig blass, die Darstellung geht aber dennoch vollkommen in Ordnung. Das größte Manko des ZiiO ist wohl das resistive Touch-Display, das Eingaben über Druck erkennt. Eingaben mit den Fingern können sich so schnell zur Wutprobe entwickeln und erfordern ein wenig Übung, wobei die Eingabe mit dem Stift durchaus präzise ist. Besonders die Eingabe über die Bildschirmtastatur, beispielsweise im Browser, sollte am besten mit Hilfe des Stiftes geschehen. Leider entfällt das bekannte „Swoosh“-Gefühl das man von Geräten mit Multitouch-Displays kennt.

Sehr störend sind die Sensortasten unterhalb des Bildschirms. Diese verrichten natürlich ihre Arbeit und reagieren gut, doch ein großer Nachteil ist das diese nicht beleuchtet sind. Schon bei einem leichten Abdunkeln des Raums sind diese Tasten nur schwer bis nicht zu erkennen. Hier hätten wir uns eindeutig eine Beleuchtung, wie es bei allen gängigen Smartphones der Fall ist, gewünscht.
Nächste Seite: Creative D200 Wireless Soundsystem