Technic3D Review Netzteile Enermax Triathlor 550 Watt Netzteil im Test

Enermax Triathlor 550 Watt Netzteil im Test

Preisgünstig und solide?

Seite 2: Anschlüsse, Kabel

Sekundärseitige Anschlüsse

Alle Kabel sind ordentlich ummantelt und ausreichend lang dimensioniert. Der ATX 24-Pin Stecker ist mit einem 56cm langen Kabel ausgestattet. Erfreulicherweise hat Enermax bei der Triathlor-Serie auch an Ausziehhilfen an den Molex-Steckern gedacht, wodurch die Verkabelung einfacher wird.

Für die Stromversorgung von Grafikkarten stellt das Triathlor 550 Watt zwei PCI-E zur Verfügung die jeweils in einen 6+2-Pin Stecker münden.



Fest montierte Kabel:
    • Ein ATX/BTX Stecker (24 Pin)
    • Ein Kabel mit einem P8 (P4+P4) Stecker (EPS/ATX12V Mainboard)
    • Zwei Kabel mit je einen 6+2-Pin PEG Stecker (Grafikkarte)
    • Ein Kabel mit vier 5-Pin Stecker (SATA)
    • Ein Kabel mit zwei 5-Pin Stecker (SATA) und zwei 4-Pin 5.25“ Stecker (Laufwerke, HDD)
    • Ein Kabel mit drei 4-Pin 5.25“ Stecker (Laufwerke, HDD) und ein 4-Pin 3.5“ Stecker (Laufwerk FDD)


Abnehmbare Kabel:
    • keine


Sonstige Kabel und Stecker:
    • keine
Nächste Seite: Lüfter, Lautstärke, Kühlung
Veröffentlicht:

Kategorie: Netzteile
Kommentare: 1