Technic3D Review Sound

Microlab Pro 3

Stereo par Excellence?

Seite 1: Microlab Pro 3

Microlab hat uns mit dem Pro 3 ein leistungsstarkes Stereo-System geschickt. Neben einer hochwertigen Verarbeitung verspricht Microlab auch satten Klang. Wie sich Microlab's Pro 3 System in der Praxis schlägt zeigt der folgende Test.

Mit dem Pro 3 Stereo-Lautsprechersystem hat ein erstes Produkt aus dem Hause Microlab den Weg in die Technic3D Redaktion gefunden. Microlab wurde 1998 gegründet und beschäftigt sich seit jeher mit der Forschung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Multimedia Audiosystemen. Vertreten ist das Unternehmen in 56 Ländern weltweit.

Geliefert wird das Pro 3 in einem großen rechteckigen Karton der rund 22,5 Kilogramm auf die Waage bringt. Ist das Lautsprechersystem erst einmal ausgepackt, kommen die wuchtigen Abmessungen der beiden Stereo-Monitore zum Vorschein. Zum Weiteren Lieferumfang gehört ein passender Stereo-Verstärker, sowie eine Fernbedienung und Verbindungskabel. Ein rundum sorglos Paket, das keine weiteren Anschaffungen benötigt.

Die Lautsprecher

Als Stereo-Lautsprechersystem sind die beiden Lautsprecher für den gesamten Frequenzbereich zuständig. Das nimmt Microlab beim Pro 3 sehr ernst und setzt auf zwei wuchtige Vertreter, die mit den Abmessungen 28,5 x 26,5 x 38,5 Zentimeter (LxBxH) rund 11 Kilogramm pro Stück auf die Waage bringen. Die beiden Lautsprecher sind gewiss nicht für jeden Schreibtisch geeignet, daher ist ein vorheriges Ausmessen dringend empfohlen. Eine elegante Lösung sind hier auch Lautsprecherständer, mit denen sich die beiden Stereo-Monitore optimal im Raum platzieren lassen.



Das Lautsprechergehäuse ist aus Holz gefertigt und mit einem dunkelbraunen Furnier veredelt worden. Die Front wird von einer abnehmbaren Stofftafel verdeckt, welche sich für einen freien Einblick abnehmen lässt. Im Inneren ist das Lautsprechergehäuse mit einem Absorbermaterial aus Filz verkleidet, was in einem reineren Klang resultieren soll. Für eine Druckvolle Wiedergabe von tiefen Frequenzen setzt Microlab auf die Bassreflex-Bauweise, mit einem großen Kanal auf der Rückseite. Für Tief- und Mittelton sorgt ein 185 Millimeter Treiber aus Komposit in ansprechendem Schwarz/Gelb. Bei abgenommenem Stoffbezug sorgt das für eine gewisse Studio-Optik und wirkt optisch sehr ansprechend. Für den Hochton sorgt ein 25 Millimeter Softdome-Hochtöner. Diese Kombination spezifiziert Micolab mit einem Frequenzbereich von 35 bis 20.000 Hz bei einer maximalen Leistung von 90 Watt RMS (45 Watt pro Lautsprecher).



Rückwärtig findet sich, neben dem Bassreflex-Kanal, das Terminal für das Lautsprecherkabel. Ein Typenschild mit technischen Daten ist leider nicht vorhanden, lediglich die abnehmbare Stoffabdeckung trägt einen Microlab-Schriftzug.

Der Verstärker

Neben den Lautsprechern gehört zum Lieferumfang des Pro 3 auch ein passender Stereo-Verstärker. Dieser ist als kompaktes Standgehäuse ausgeführt und findet mit den Abmessungen 315x90x252 Millimeter problemlos Platz auf dem Schreibtisch. Neben der Wiedergabe von Audiosignalen, ist im Verstärker auch ein 3D Modus für simultanen Raumklang implementiert.



Die Front des Verstärkers ist mit einem großen Endlos-Drehregler für die Regulierung der Lautstärke ausgestattet. Darunter findet sich ein Power-Knopf, mit dem der Verstärker komplett vom Stromnetz genommen werden kann. Über dem Drehregler gibt ein kleines LC-Display über die aktuelle Lautstärke Aufschluss. Weiter zeigt dieses Display mittels Fernbedienung auch den aktuell konfigurierten Bass und Treble Level von -7 bis +7 an, sowie die Balance zwischen den beiden Kanälen. Knöpfe zur direkten Regulierung dieser Pegel sind am Verstärker nicht vorhanden, lediglich mit einem unvorteilhaft kleinen Taster unterhalb des Displays kann zwischen den zwei Stereo-Kanälen PC und AV umgeschaltet werden.



Rückseitig ist der Verstärker mit zwei Cinch-Paaren für die Stereo-Kanäle ausgestattet. Die Kabel der beiden Lautsprecher werden an Klick-Terminals angeschlossen, weiter ist der Verstärker mit einer austauschbaren Sicherung ausgestattet. Die maximale Ausgangsleistung des Verstärkers gibt Microlab mit 90 Watt RMS (2 x 45 Watt RMS) an.

Mittels Fernbedienung lassen sich alle grundlegenden Einstellungen am Verstärker vornehmen. Neben der einfachen Lautstärkeregelung, lässt sich der Verstärker Stumm schalten, sowie die Balance, Bass und Hochton verändern. Zudem kann auch ein 3D Modus für simulierten Raumklang aktiviert werden und zwischen den beiden Stereo-Eingängen gewechselt werden.

Verarbeitung

Die Microlab Pro 3 Lautsprecher überzeugen durch eine hochwertige Verarbeitung. Das MDF-Holzgehäuse ist sehr sauber verarbeitet und wirkt zusammen mit den Lautsprecherchassis absolut wertig. Das Rohr für den rückwärtigen Bassreflex-Kanal ist sauber mit dem Gehäuse verklebt und passt zum guten Eindruck. Die Stoffabdeckungen sind auf einen robusten und sauber ausgearbeiteten Rahmen eingespannt.

Auch aus elektronischer Sicht macht das Pro 3 System einen guten Eindruck. Der Stereo-Verstärker ist optisch gut verarbeitet und bietet alle grundlegenden Funktionen. Lediglich der etwas zu klein geratene Knopf zum Wechseln des Stereo-Kanals will nicht ganz ins Bild passen. Insgesamt geht der Verstärker aber vollkommen in Ordnung.

Technische Daten (Herstellerangaben)

Lautsprecher
  • Abmessungen: 28,5x26,5x38,5 Zentimeter (LxBxH)
  • Material: MDF Holz
  • Gewicht rund 11 KG
  • Chassis: 1x165mm Mittel-/Tiefton, 1x25mm Hochton

Verstärker
  • Gesamtleistung: 90, Watt RMS
  • Leistungsverteilung: 45x2, Watt
  • Klirrfaktor: 0,3, % (1Watt, 1kHz)
  • Frequenzbereich: 35-20 000, Hz
  • Signal-Rauschabstand: 65, dB
  • Kanaltrennung: 40, dB
Nächste Seite: Inbetriebnahme/Klangeindruck
Veröffentlicht:

Kategorie: Sound
Kommentare: 0