Technic3D Review Sound

Rapoo A3060

Druckvoller Bluetooth Minilautsprecher

Rapoo A3060

Bedingt durch die Bauart ist der Klang von Smartphones nicht der beste, so dass hier meist nur eine externe Lösung in Frage kommt. Rapoo bietet mit dem A3060 Bluetooth-4.0-Lautsprecher eine interessante Alternative an, die neben der kompakten Bauweise vor allem durch eine druckvolle Wiedergabe überraschen soll. Darüber hinaus fungiert der kleine dosenförmige Lautsprecher auch als Freisprecheinrichtung. Ob Rapoo mit dem A3060 hält was man verspricht klären wir im folgenden Test.

Zugegeben, „Miniatur Lautsprecher“ haben ihre Vor- und Nachteile, letzteres meist überwiegend. So haben sich schon viele Hersteller an äußerst kompakten Soundlösungen versucht und sind am essentiellen, der klanglichen Wiedergabe, gescheitert. Rapoo wagt hier mit dem A3060 Bluetooth-4.0-Lautsprecher einen eigenen Versuch, der neben einer druckvollen Wiedergabe, kabellos und funktionell seinen Anwender im Alltag begleiten möchte. Um hier natürlich Pluspunkte und damit Kaufargumente zu sammeln, kann der A3060 nicht nur Audioquellen abspielen sondern fungiert gleichzeitig als Freisprecheinrichtung.

Rapoo A3060 2


Geliefert wird der Rapoo A3060 in einer verschließbaren Kunststoffdose, die sich auch später bestens als Transport-Verpackung nutzen lässt. Als Zubehör liefert Rapoo neben einem kurzen Mini-USB-Kabel ein schlankes Handbuch mit. Neben der von uns getesteten Variante in Silber ist der Lautsprecher zudem in Schwarz, Grün, Blau, Orange und Gelb erhältlich.

Das dosenförmige Gehäuse ist mit 70,9mm in der Höhe und 63,0mm in der Breite erfreulich kompakt gehalten. Einen optischen Akzent setzt Rapoo im Falle unseres Testmusters mit Silber, das den mittleren Teil des Gehäuses verkleidet. Darunter und darüber setzt man auf ein dezentes Creméweiß.



Der Ein- und Ausschalter ist leider recht fummelig zu bedienen, da dieser relativ klein ausfällt. Daneben findet sich die Mini-USB-Schnittstelle die ausschließlich zum Laden des eingebauten Akkus benötigt wird. Eine grüne LED gibt dabei Aufschluss über den Ladevorgang und erlischt wenn dieser beendet ist. Die Ladedauer des Akkus ist dabei etwas abhängig von der Leistungsfähigkeit des USB-Anschlusses. Ein USB 3.0 oder USB Power Anschluss lädt den A3060 etwas schneller als ein Standard USB 2.0 Port.

Das Bedienfeld hat Rapoo in den Gehäusedeckel integriert. Dieses reagiert auf leichten Fingerdruck und ist durch blaue LEDs beleuchtet. Neben der Lautstärkeregulierung können Gespräche angenommen/beendet sowie Multimedia-Apps mittels Play/Pause gesteuert werden. Rechts neben dem Bedienfeld befindet sich die Mikrofon-Öffnung.

Rapoo A3060 3

Die Übertragung von der Audioquelle zum Lautsprecher gewährleistet Rapoo mittels Bluetooth 4.0. Damit unterstützt der A3060 den Low Energy Protokollstapel, mit dem auch stromsparendes Funken von Endgeräten möglich ist und ist mit einer Vielzahl von Geräten kompatibel.

Betrieb

Das „paaren“ mit einem Endgerät funktioniert dabei denkbar einfach, einfach die Bluetooth-Taste im Bedienfeld halten, mit dem Lautsprecher verbinden und das Kennwort „0000“ eingeben, schon besteht eine Verbindung die nun jederzeit automatisch wieder aufgebaut werden kann. Entfernungen bis 10 Meter mit unserem Google Nexus 4 Smartphone sind für eine fehlerfreie Wiedergabe kein Problem.

Zudem signalisiert der A3060 über eine Sprachausgabe wann der Lautsprecher bereit ist, die Verbindung besteht oder getrennt wurde. Natürlich warnt man auch den Anwender wenn der Akkuladezustand niedrig ist. Bei voller Lautstärke hält unser Testmodell knapp 5,5 Stunden ununterbrochen durch. Das sind zwar keine 15 Stunden, wie Rapoo verspricht, aber dennoch ein akzeptabler Wert.

Klanglich präsentiert sich der kompakte Lautsprecher äußerst voluminös. Es hat uns doch schon sehr überrascht welcher Druck hinter dem Winzling steckt. Je nachdem auf welchen Untergrund man den Lautsprecher stellt, wirkt dieser Effekt mehr oder weniger. Besonders auf Holztischen konnten wir einen hier einen sehr guten Effekt erzielen. Den restlichen Tonbereich deckt der A3060 für einen Lautsprecher dieser Größe gut ab und ist damit ein mehr als deutliches Upgrade im Vergleich zu den sonst sehr durchwachsenen Smartphone und Tablet Lautsprecher.

Die Freisprechfunktion dagegen kann nicht wirklich überzeugen. Bei Gesprächen mit unserem Sample ist es des Öfteren zu Aussetzern bei der Sprachübertragung gekommen. Daher war es unserem gegenüber nicht möglich dem Gespräch vernünftig zu folgen. Weiter ist auch der Winkel, in dem man sich zur Mikrofon-Öffnung befindet, ausschlaggebend. Je nachdem differiert die Sprachqualität zum Gegenüber von deutlich bis dumpf und unverständlich.

Fazit

Für rund erhält man einen unkomplizierten und optisch ansprechenden Begleiter, der auch unterwegs für ordentlich „Mucke“ sorgt. Die einfache Bedienung macht den Umgang mit dem kleinen Lautsprecher äußerst angenehm – verbinden, einschalten und loslegen! Klanglich präsentiert sich der A3060 erstaunlich wuchtig und auch in den höheren Tonlagen noch gut. Einzig die Freisprechfunktion trübt den Eindruck ein wenig und funktionierte leider nicht so gut wie erwartet.

Insgesamt ist der Rapoo A3060 ein praktisches Gadget für spontaner Ausflüge, bei denen auch auf eine druckvolle musikalische Untermalung nicht verzichtet werden möchte.
Veröffentlicht:

Kategorie: Sound
Kommentare: 0
Kommentieren
Man muss registriert und eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu k├Ânnen.