Technic3D Review Speicher

Exceleram 6GB EP3001A DDR3-1333 CL9 Speicherkit

günstiger RAM und Übertaktungswunder

Seite 1: Details/Lieferumfang

Heute haben wir ein 6GB Speicherkit von Exceleram im Test. Laut Aussage des Herstellers werden die Riegel nach der Fertigung in Taiwan mit deutschen Qualitätsstandard einzeln von Mitarbeitern auf Mainboards getestet. Bei dem vorliegenden Produkt handelt es sich zwar optisch um einen eher schmucklosen, aber dafür günstigen Riegel, der sich vorwiegend an Gamer und Übertakter richtet.

Für diesen Test stehen uns drei 2GB Riegel zur Verfügung, damit wir auf unserem Testsystem auch die drei Speicherkanäle des Intel Core i7-920 ausreizen konnten.
Um zu überprüfen ob sich der Speicher auch für ambitionierte Gamer und Übertakter eignet, haben wir natürlich bei stabilen Werten Messungen durchgeführt.

Lieferumfang
Uns erreichte der Arbeitsspeicher in einem unscheinbaren Karton. Die Riegel an sich waren in einem Tray gesteckt, der dafür sorgte, das beim Transport die Riegel fixiert sind, nicht aneinander stoßen und auch elektronisch isoliert waren. Nach abheben des Deckels konnte man die Speicher einzeln entnehmen. Für Kunden mit einem umfangreicheren Speichersammlung bietet sich der Tray als hervorragender Aufbewahrungsort an.

(*klick* zum Vergrößern)


Details
Wie erwähnt kommt der Arbeitsspeicher ohne jeglichen "Schmuck" und Kühlplatine daher. Der EP3001A Riegel arbeitet mit 16 Speicherchips ist also double sided. Der Speicherbus, mit dem das Modul an den Channel angebunden ist beträgt 64 Bit und die einzelnen Chips werden mit 1,5V betrieben. Der EP3001A ist ein PC3-10666 Modul und die Chips arbeiten jeweils mit 166MHz. Somit lassen sich Pro Takt 128 Bit, (zwei Bit pro Busline mal 64 Lines) und pro Sekunde 10666 MByte übertragen ((128 * 166 MHz)/8 Bit). Eine einfache Rechnung verdeutlicht, das die 16 auf dem DIMM verbauten Chips mit der Bezeichnung EXWC0411, eine Kapazität von 1GBit haben und dabei eine 256M4 Organisation besitzen, sprich einer Wortbreite von 4Bit und 256M (256 * 10^6) "Zeilen" haben.

Wir haben vernommen, dass die Riegel allerdings ein gehöriges Potential haben sollen und haben demzufolge an der Taktfrequenz und an den Timings gedreht.


Exceleram EP3001A 2GB DDR3 PC3-10666 CL9
Kapazität6144MB (2048MB x 3)
Speed1333MHz DDR3 (PC3-10666)
CAS LatencyCL 9-9-9-24
Test Voltage1,5 Volts
Heatspreader-
Type240-pin DIMM
PCB8-Layer
ECC-
Garantiegesamte Lebenszeit



Auf dem Riegel sind drei JEDEC Profile mit Timings hinterlegt, diese entsprechen den Standards: PC3-6400 (DDR3-800), PC3-8500 (DDR3-1066) und PC3-10666 (DDR3-1333). Beim übertakten haben wir überraschenderweise PC-17000 (DDR3-2133) bei 1,62V und CL9-10-10-25 Timings erreicht. Da wir empfehlen den Speicher mit maximal 1,6V zu betreiben haben wir auch Messungen mit den bei dieser Spannung erreichbaren Werten durchgeführt. Mit 1,6V haben wir PC3-15120 (DDR3-1890) und den wesentlich schärferen CL8-9-8-24 Timings erreicht. Durch die wesentlich niedrigeren Timings haben wir hier nicht nur die niedrigsten Latenzen sondern auch, die daraus resultierende höchste Speicherbandbreite erreicht.


(*klick* zum Vergrößern)
Nächste Seite: Testsystem/Voraussetzungen
Veröffentlicht:

Kategorie: Speicher
Kommentare: 0