Autor Thema: Das ultimative Problem  (Gelesen 6187 mal)

Offline Azrael

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 56
    • Profil anzeigen
Das ultimative Problem
« am: Donnerstag März 31, 2005, 04:52:52 »
Hallo! Hoffe bin in diesem Forum richtig!

System:
Win XP PRO mit SP1
XP Mobile 2600+
MSI K7N2 Delta 2 Platinum mit NForce 2 Ultra 400 Chipsatz
Saphire Radeon 9800 Pro
Creative Labs Audigy 2 ZS
1x512MB DDR-SDRAM, 2x256MB DDR-SDRAM (nicht Value sondern XMS Speicher, verdammt teuer und mit niedrigen Latenzen)

Mein Problem: Nichts geht mehr!!!

Der Prozi l?uft momentan auf 2086MHZ (166MHZ FSB x irgendwas). Worauf ich auch den Takt einstelle, von mir aus auch 800MHZ, der Rechner schmiert immer nach einiger Zeit ab oder liefert einen Haufen Bildfragmente, Grafikfehler oder Flimmern, so als wenn man versuchen würde mit einer Kamera den Monitor abzufilmen. Hab schon neues BIOS geflasht, die Speicherriegel alle einzelne ausprobiert, Graka Treiber gewechselt. Fehlanzeige. Glaubt das isn Hardware Problem. Manchmal reicht es, wenn ich im BIOS von manuell auf Automatik umstelle und es l?uft ne? Zeitlang. Meistens jedoch nicht. Zu hei? is der Prozzi auch nicht.

Bei meinem Rechner blickt keiner mehr durch. Kann man machen was man will, der schmiert dauernd ab.

EDIT: Wollte gerade Knight of the old Republic 2 spielen. Toll. Haufen Grafikfehler. Fr?her auf ne?m anderen Mainboard hab ich den Prozzi sogar bis 2500MHZ bringen können, v?llig ohne Probleme. Jetzt schmiert der eigentlich nur noch ab.

Wärd mal gerne wissen wieso. Jemand Erfahrungen mit dem MOBO?


Imortal

  • Gast
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #1 am: Donnerstag März 31, 2005, 05:11:52 »
Das Mobo ist der letzte dreck 3 meiner kollegen haben das und nur probs...
Kann ja auch sein das der AG Port im arsch ist oder die Graka  ??? Besorg dir doch mal ne andere Graka zum Testen!
Aber du kannst ja mal versuchen Fast Writes An/Aus zu stellen! oder kann auch sein das die Graka nicht richtig sitzt...
Kannst ja mal rausnehmen und wieder reinpacken... Aber ich wärd das erstma mit den Fastwrites Probiern...
Naja sonst weiß ich auch nix... musst halt bis heut mittag warten dann ist hier sicher mehr los..
MFG Imortal

EDIT: Was hattest du denn Vorher für n Board?
« Letzte Änderung: Donnerstag März 31, 2005, 05:14:19 von Imortal »

Offline keimel

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 647
  • f.a.p.
    • Profil anzeigen
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #2 am: Donnerstag März 31, 2005, 05:53:56 »
hmm, kann nat?rlich einiges sein. hast du mal überpr?ft, welche spannenungen dein netzteil liefert?

@meiseAC

  • Gast
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #3 am: Donnerstag März 31, 2005, 06:38:48 »
Mein erster Gedanke war die Temp der CPU.

Versuche doch mal die Temp der CPU in Ruhe und unter Last auszulesen.
(Wärmeleitpaste OK ?, Kühler richtig montiert?, Lüfter dreht ?)
Manchmal liegt es ja an den einfachsten Dingen.

Offline Powerplay

  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1527
  • Fast is not fast enough for me ;o)
    • Profil anzeigen
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #4 am: Donnerstag März 31, 2005, 07:24:19 »
Das Mobo ist der letzte dreck 3 meiner kollegen haben das und nur probs...
Kann ja auch sein das der AG Port im arsch ist oder die Graka  ??? Besorg dir doch mal ne andere Graka zum Testen!
Aber du kannst ja mal versuchen Fast Writes An/Aus zu stellen! oder kann auch sein das die Graka nicht richtig sitzt...
Kannst ja mal rausnehmen und wieder reinpacken... Aber ich wärd das erstma mit den Fastwrites Probiern...
Naja sonst weiß ich auch nix... musst halt bis heut mittag warten dann ist hier sicher mehr los..
MFG Imortal

EDIT: Was hattest du denn Vorher für n Board?

Ja fast write sollte bei AMD immer aus sein da es nur probleme verursacht (meine erfahrung)! Ansonsten würde ich nur auf die g.Karte tippen! Die wird vieleicht zu hei?, check mal ob der lüfter sich dreht oder ob vieleicht der kühler verdreckt ist! generell sollten die Kühler alle super sauber sein denn ich habe schon sachen erlebt mit rechner die nicht wollten und das lag oftmals an einer fetten schicht staub!

P.s. sonst würde ich auch wie Imortal auf die G.Karte mal tauschen!

Offline Azrael

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 56
    • Profil anzeigen
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #5 am: Donnerstag März 31, 2005, 11:15:21 »
Erstmal danke für eure Antworten! Bin echt total dankbar weil ich am Verzweifeln bin.

Fastwrites is aus
AGP auf 4x
Hardwarebeschleunigung in Windows einen Regler zurück
VPU Recover aus
Temp CPU ca. 50?C
Alle Lüfter drehen sich, sogar neue, leistungsst?rkere Kühler auf GPU und CPU

Und das Problem ist: Ich habe niemanden, der mir eine Grafikkarte leihen könnte oder würde. Es kann eigentlich nur an den drei Komponenten liegen: CPU, Mainboard und Grafikkarte

Da von Anfang an nicht alles so glatt lief, würde ich darauf tippen, dass das Mobo den Mobile Prozi einfach nicht unterstützt. Aber im Netz hat fast keiner das Board.....

Das lief nur einmal ganz passabel. Wie? Indem ich alles auf High Performance eingestellt und übertaktet habe. Komisch oder? Hab es diesmal auch so versucht aber es will nicht.

Entweder l?uft alles ruckelig und es gibt Abst?rze.
Oder der PC l?uft schön schnell aber st?rzt ab!!
Oder der PC
« Letzte Änderung: Donnerstag März 31, 2005, 11:17:10 von Azrael »

Offline Waermeleitpaste

  • Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1143
    • Profil anzeigen
    • das Fett brennt
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #6 am: Donnerstag März 31, 2005, 11:25:53 »
Ich hatte das Board genau 3 Tage in meinem Rechner. Dann hab ich es wieder zurückgegeben und mir was anderes geholt. ;)
Sch?tze mal das Board ist einfach Schrott.
Geh mal in einen Computerladen um die Ecke und kauf dir ein anderes Board zu Testzwecken. Kannst es ja nach ein paar Tagen einfach wieder zurückgeben und kriegst deine Kohle wieder. Aber frag vorher noch den Verk?ufer. Kann ja sein, dass die irgendwelche Klauseln haben.

@meiseAC

  • Gast
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #7 am: Donnerstag März 31, 2005, 11:34:40 »
Ich hatte das Board genau 3 Tage in meinem Rechner. Dann hab ich es wieder zurückgegeben und mir was anderes geholt. ;)
Sch?tze mal das Board ist einfach Schrott.
Geh mal in einen Computerladen um die Ecke und kauf dir ein anderes Board zu Testzwecken. Kannst es ja nach ein paar Tagen einfach wieder zurückgeben und kriegst deine Kohle wieder. Aber frag vorher noch den Verk?ufer. Kann ja sein, dass die irgendwelche Klauseln haben.

So lieber nicht sondern so:

Geh mal in einen Computerladen um die Ecke und frage den Händler ob er dir ein gebrauchtes Board zu Testzwecken ausleihen kann (oder halt eine Grafikkarte wenn du in Verdacht hast).
Alles andere wäre, nun sagen wir mal unfein, denn keiner von uns m?chte so ein zurückgegebenes Board kaufen oder ?  ;)

Offline Waermeleitpaste

  • Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1143
    • Profil anzeigen
    • das Fett brennt
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #8 am: Donnerstag März 31, 2005, 13:13:11 »
Sagen wirs mal so, bei *editiert* sind die Packungen eh alle ge?ffnet, da die in die Schachteln ihre elektronischen Aufkleber mahcne. Somit kannst du garnicht auf den ersten Blick erkennen ob etwas gebraucht war.
Hab einige Freunde, die da mal gearbeitet haben und da wird zurückgebrachte oder reparierte Ware als neu verkauft. ;)
« Letzte Änderung: Donnerstag März 31, 2005, 13:53:21 von Faust »

@meiseAC

  • Gast
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #9 am: Donnerstag März 31, 2005, 13:43:30 »
Gut dann werden wir mal dienstlich und deutlich:

Wenn du einen Artikel "kaufst" mit dem Wissen und der Absicht den selbigen nach dem "testen" wieder zurückzubringen und den Artikel dabei möglicherweise auch noch "stresst" dann grenzt das hart an Betrug.

Behalte es wenigstens für Dich oder mach das per PM !

Offline Faust

  • T3D Mitarbeiter
  • Technic3D Insider
  • *
  • Beiträge: 6890
  • Ich bin der Geist der stets verneint
    • Profil anzeigen
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #10 am: Donnerstag März 31, 2005, 13:52:31 »
Hab einige Freunde, die da mal gearbeitet haben und da wird zurückgebrachte oder reparierte Ware als neu verkauft

Dann würde ich sagen, Deine Freunde gehen mal zur Polizei und machen eine Aussage.
Das ist gewerbsm??iger Betrug, dafür geht man ins Gef?ngnis!! Auch wenn man nur
zusieht und nichts sagt.

Au?erdem hab ich mal die Stadt und den Namen der Firma gelöscht...solange man das nicht Beweisen
kann ist es ?ble Nachrede und dafür bekommt man auch m?chtig ?rger....

Und jetzt bitte: BACK TO TOPIC!!!.

Größe

Offline Faust

  • T3D Mitarbeiter
  • Technic3D Insider
  • *
  • Beiträge: 6890
  • Ich bin der Geist der stets verneint
    • Profil anzeigen
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #11 am: Donnerstag März 31, 2005, 13:57:35 »
Ich weiß, man macht keine Doppelposts, aber jetzt muss es mal sein, sonst hilft es Azrael ja nicht.

Erstmal willkommen im Forum!!

Ich denke, dass Dein Problem eher an der Grafikkarte als am Motherboard liegt. Wenn Du die Karte
nicht übertaktet oder modifiziert hast und noch Garantie drauf ist, dann schick sie mal ein. Das gleiche
kannst Du auch mit Board und CPU machen - so wie er jetzt ist, n?tzt Dir Dein Rechner ja nichts. Wie @meiseAC schon sagte, hilft Dir da am besten der kleine Laden an der Ecke - auch wenn die u.U. mal ein paar € sehen
wollen für die überpr?fung wenn Du nicht bei Ihnen bezahlt hast.

Ich hab es nicht gelesen oder überlesen: Hast Du schon mal neu installiert und dabei die neuesten originalen Treiber
von nVidia (Board) und ATI verwendet? Falls nein, versuch es mal. Das könnte vielleicht auch eine Fehlerquelle
sein - zumindest war es mal bei meiner Grafikkarte so.

Größe
« Letzte Änderung: Freitag April 01, 2005, 08:24:49 von Faust »

Offline Powerplay

  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1527
  • Fast is not fast enough for me ;o)
    • Profil anzeigen
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #12 am: Donnerstag März 31, 2005, 16:10:05 »
Ohh mist habe ganz übersehen das du ja einen Mobile CPU hast ;) Dann würde ich das mainboard auf jedenfall abgeben wenn es denn noch geht und ein DFI holen da das denn Mobile unterst?zt und auch reibungslos damit l?uft!!

Offline Waermeleitpaste

  • Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1143
    • Profil anzeigen
    • das Fett brennt
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #13 am: Donnerstag März 31, 2005, 16:13:11 »
Komischerweise hab ich noch in keinem Computerladen (damit meine ich richtige Ketten und nicht irgendwelche Familienbetriebe) gebrauchte Hardware gefunden. Ab und zu gibts Ladenh?ter mit besch?digter Verpackung oder sowas, aber aktuelle Sachen ... noch nie.

Einschicken wärd ich die Sachen jetzt nicht. Er weiß ja noch garnicht was davon definitiv defekt ist. Und für grundlose Reklamationen verlangen einige Hersteller eine Bearbeitungsgeb?hr ...

Offline Azrael

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 56
    • Profil anzeigen
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #14 am: Donnerstag März 31, 2005, 16:51:47 »
Wow. Ich bin echt überrascht wie viele gute Antworten man hier bekommt. Vielleicht habe ich ja jetzt mal endlich ein Board gefunden in dem ich, zwecks PC Fragen, bleiben kann. Tingel sonst immer über google durch die Gegend aber mit den meisten "1 Satz und Tsch?ss" Antworten kann man leider nix anfangen. Und danke für das Willkommen!


Also: Ihr sch?tzt das entweder Mobile und Motherboard sich nicht vertragen oder halt die Graka hin ist. Gut. Oder schlecht. Jetzt muss ich noch eine legale Möglichkeit finden an was anderes dran zu kommen. Bin leider Sch?ler und habe es nicht so dicke, dass m?sst ihr dabei wissen. Hab hart gespart für meine Kombi und hab extra paar Wochen Ferienjob gemacht. Nun sowas. Alles für....naja...

In den PC Laden gehen und nach den Komponenten fragen? Habe den PC schonmal dort gehabt aber der hat komischerweise (zu dieser Zeit, paar Monate her) alles ohne Probleme durchlaufen lassen (24h Belastungstest). War irgendwie komisch.

Aber ist bei mir ja auch so. Kann CPU Belastungstest machen und wunderbar. Alles ok. Schmei? ich aber ne? 3D Anwendung an, gibt es Probleme. Stelle ich jedoch was an den Taktraten usw. im BIOS an, "ver?ndern" sich diese Probleme wie oben beschrieben.

Ich schau sp?ter heut Abend nochmal hier rein. Hoffentlich sind dann wieder so viele Antworten da!

Einen schönen Tag noch! (Auch so schönes Wetter bei euch? Hier am Niederrhein eitel Sonnenschein.)

Offline Overload

  • Ein Mod sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Wissende zu treiben und ewig zu binden.
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 3289
    • Profil anzeigen
    • Technic3D
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #15 am: Donnerstag März 31, 2005, 16:57:08 »
Bei manchen PC-L?den kann man anrufen und die schicken jemanden so schnell wie möglich vorbei, damit das Problem vor Ort begutachtet werden kann.

Aber wenn der Rechner schonmal da war und die meinten das alles OK ist dann solltest du den den nochmal schicken und auch sagen das er schonmal da war ... manche L?den sagen nur das sie 24h belastungstest gemacht haben aber oft sind es nur einpaar Stunden die tats?chlich getestet wurden.

Und ich muss sagen das mein Bruder das Board auch hat. Da er keine Ahnung von OC und Hardware hat setzt ich mich manchmal daran und teste und ich muss sagen das das Board noch nie probleme gemacht hat.

@meiseAC

  • Gast
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #16 am: Donnerstag März 31, 2005, 17:01:51 »
Ja aber dein Bruder hat bestimmt keine mobile CPU drauf oder ? O)

Offline Overload

  • Ein Mod sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Wissende zu treiben und ewig zu binden.
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 3289
    • Profil anzeigen
    • Technic3D
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #17 am: Donnerstag März 31, 2005, 17:03:53 »
Ne das leider nichts aber ein Barton ... ne Mobile wäre reine Verschwendung für den ^^

@Azrael Nen neues BIOS haste schon draufgespielt?! Schonmal nach einem Modbios gesucht?

« Letzte Änderung: Donnerstag März 31, 2005, 17:12:26 von 0verl0ad »

@meiseAC

  • Gast
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #18 am: Donnerstag März 31, 2005, 17:10:55 »
@ OverlOad

Sorry hatte meine Antwort bei dir rein gehauen und wieder gelöscht.

Also nochmal:

Wenn du mich meinst, da musst du Azrael fragen. $)

Es fährt kein Weg dran vorbei entweder besorgt er sich einen Haufen Hardware und tauscht eins nach dem anderen oder er lässt sich mal nach seinem guten St?ck schauen.

Offline E.T.

  • Egaliseur Transversal
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 3590
  • Davon sinnvolle: 54
    • Profil anzeigen
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #19 am: Donnerstag März 31, 2005, 19:24:33 »
Alle Lüfter drehen sich, sogar neue, leistungsst?rkere Kühler auf GPU und CPU

Hast offenbar den Graka-Kühler gewechselt!?
kannst du bei deiner Karte die Temperatur auslesen?

also ich würde rein von den symptomen her am ehesten auf die graka tippen. wenn allerdings alle hier sagen, dass das board nicht gut ist, kannst vielleicht auch daran liegen.
kannst du vielleicht deine graka mal in einem anderen pc einbauen?

Offline Joker (AC)

  • oVerkill.OC Mitglied
  • Gold Member
  • ******
  • Beiträge: 932
  • Sniper on Tour- CU in my Scope (!)
    • Profil anzeigen
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #20 am: Donnerstag März 31, 2005, 20:11:54 »
Wenn du keine Kohle hast, um die Kiste pr?fen zu lassen, wird kein Weg daran vorbei gehen, sich ne Graka auszuleihen.......
Es kann (wie meine Vorredner schon sagten) auch das NT , m?rbe WLP , nen schleichender Defekt im GrakaSpeicher/GPU....oder einfach nur zugem?lltes System.
Nen Schwank aus`m Leben : Neues System (bis auf HDD) . Win drauf - alles OK, Treiber drauf - alles OK, Benches - OK
Der Anruf kam, nach 2 Tagen : MP3- Vollbremsung.
Allso alles nochmal ....auch MP3.....l?uft - wieder am Arsch :sauer:
Mit neuer HDD (die ich mitbrachte - wollte ich bei mir einbauen) L?uft schon knapp 1 1/2 jahre :nein:
....der Kerl hatte mal versucht nen IDE - Kabel falsch herum einzustecken....war leider nen Pin im Weg (lol)
.....er hat ihn einfach wieder angel?tet- dabei scheinbar die Platine (Bauteile) angerüstet....oder kalte L?tstelle .
Wenn die Platte auf Temperatur kam :  R.I.P (teile von Daten einfach weg)

....braucht einer ne 40er IBM- wenig gebraucht  ;) (nur 3 mal Win installiert ;D)

@ WLP: Solche Typen liebe ich :sauer:
Keine Ehre im Sack - OCen bis der Arzt kommt und wenns daneben geht nicht dafür grade stehen  :nein: :sauer:
Was glaubst DU, wie ofi ich vor Gesch?ftschluss - und ausgerechnet vor`m WE mit Hardware nach Hause gehe- um dann zu merken ,
das nen Pisser daran rumgedoktort hat und die Hardware kaputt ist. Oder schadhaft - oder einfach mal das OCing Potential ausgetestet ist (dabei was kaputt geht)
Ist dann prima, wieder Montags im Gesch?ft zu stehen um mit Engelszungen auf den Verk?ufer einzureden , das ICH das nicht war :sauer:
mfg


Offline rEaL

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 805
  • Attention, Water inside!
    • Profil anzeigen
    • s-developments
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #21 am: Donnerstag März 31, 2005, 20:13:58 »

Aber ist bei mir ja auch so. Kann CPU Belastungstest machen und wunderbar. Alles ok. Schmei? ich aber ne? 3D Anwendung an, gibt es Probleme. Stelle ich jedoch was an den Taktraten usw. im BIOS an, "ver?ndern" sich diese Probleme wie oben beschrieben.


So hi erstma!

Nach dieser Aussage würde ich sagen das es an der Grafikkarte liegt was anderes kann ich mir nicht vorstellen versuch irgendwoher ne andere Grafikkarte zu bekommen rein zu Testzwecken kann ja ne uralte sein hauptsache sie l?uft denn dann weißt du schonmal mehr!

greets rEaL

@meiseAC

  • Gast
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #22 am: Donnerstag März 31, 2005, 20:23:54 »

Aber ist bei mir ja auch so. Kann CPU Belastungstest machen und wunderbar. Alles ok. Schmei? ich aber ne? 3D Anwendung an, gibt es Probleme. Stelle ich jedoch was an den Taktraten usw. im BIOS an, "ver?ndern" sich diese Probleme wie oben beschrieben.


So hi erstma!

Nach dieser Aussage würde ich sagen das es an der Grafikkarte liegt was anderes kann ich mir nicht vorstellen versuch irgendwoher ne andere Grafikkarte zu bekommen rein zu Testzwecken kann ja ne uralte sein hauptsache sie l?uft denn dann weißt du schonmal mehr!

greets rEaL

So und genau diese Probleme hatte ich mit meinem Sys als ich den FSB zu weit aufgedreht hatte. Alles lief, posten, TV Karte, brennen, Exel und auch alles gleichzeitig.
Aber bei Spellforce 10min. gespielt und zack freeze oder Absturz mit neustart.

Offline Azrael

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 56
    • Profil anzeigen
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #23 am: Donnerstag März 31, 2005, 20:57:58 »
Nein, noch kein Modbios gefunden. Hab das neueste BIOS vom 20.1.05 drauf.

Graka Lüfter is gewechselt, original habe ich hier aber noch liegen und könnte ich theoretisch draufmachen. Is aber leider kaputt. Lagerschaden.

Das mit dem FSB....da sagst du was! ?nder im BIOS auch haupts?chlich daran etwas. Normalerweise habe ich das Ding fr?her auf FSB von 200 laufen gehabt. Die Mobile CPU hat alles mitgemacht und das Mainboard war dafür auch ausgelegt.

Nun geht der nicht mehr über 166 hinaus, dann wirds immer schlimmer. Ne` zeitlang hat es aber NUR gefunzt, wenn ich 166 FSB eingestellt habe und dann per MSI Core Cell Chip im Spiel automatisch übertaktet habe auf 175. Stabil. LOL. Aber nur auf 166 = Abst?rze. Total unlogisch.

Wieso l?uft denn alles am stabilsten wenn es auf High Performance steht? Und wieso l?uft es, wenn viel auf Auto steht? Stelle ich was manuell ein....aua...nix. Dann startet der manchmal noch nichtmal mehr hoch!!

Das ist alles total unlogisch und ergibt keinen Sinn.

Ruf morgen PC Laden an. Hoffentlich hat der was für mich!!!!! Aber wieder da lassen und checken geht nicht. Wisst ihr was so "Techniker" für Geld nehmen pro Stunde? Mit Sicherheit schon. Unbezahlbar. Der soll mir die Sachen geben und ich mach dat allein :)

Hoffentlich wird das was morgen.....


@meiseAC

  • Gast
Re: Das ultimative Problem
« Antwort #24 am: Donnerstag März 31, 2005, 21:02:14 »
Wenn alles auf Auto steht, wie ist es mit der CPU Spannung ?
Vieleicht mal etwas zuviel gegeben, weil du z.B vegessen hast das es ein mobiler ist (Ich frag ja nur) ?