Autor Thema: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d  (Gelesen 3663 mal)

Offline snow_cyclone

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« am: Sonntag Februar 27, 2005, 16:56:21 »
peace liebe leutz !!!

vorweg m?chte ich mich einen evt. doppel thread entschuldigen und hoffe das ich auch hier richtig bin  O)


ich habe vor kurzem aufgerüstet und mir folgende komponenten gekauft:

                          dfi lanparty nf4 ultra-d
                          a64 3200+ pretsted @ 2600mhz
                          corsair twinx 2x512mb pc4400 (2,5-4-4-8)
                          be quiet netzteil p5 serie 470watt
                          bios vom 28.01.05 (das son lokis thread)

nun zu meinem problem.

die normale installation von windows verl?uft mit non oc ohne probs (abgesehen davon das ich drei sata treiber testen mu?te bis ich den richtigen hatte ::) )
nachdem windows auf der platte war und ich die ersten treiber installiert habe, bin ich ins bios und hatte folgende einstellungen gemacht:

                          fsb: 260
                          cpu core control: 1,5 volt
                          cpu/fsb rotation: x10

                          die ram spannung habe ich anfangs noch auf default (2,6v) gelassen

danach wollte windows aber nicht mehr so richtig. entweder sah ich nur das xp logo, kurz den desktop oder mein pc hat sich schon unter dos verabschiedet.

ich habe echt keinen plan  :doof:



stellte ich alles wieder auf default l?uft es. irgendwan hatte ich dann den ram auf 520mhz aber nur 1300mhz auf der cpu. multiplikator wieder auf 10 gestellt bootet die kiste nicht hoch.
dann habe ich im bios den "memtest" gefunden. dieser sagte mir das in bereichen ab ca. 1010mb bis 1023mb fehler wären. ram mit auf die arbeit genommen und unser tesprogramm laufen lassen, "alles in ordnung" ????

ich wieder zu hause mich noch mal an windows mit oc probiert bekam ich nach der formatierung sprich nach dem ersten neu start einen bluescreen mit der fehlermeldung

                                      pfn_list_corrupt    Oo




das ende vom lied ist das ich drei tage teure hardware hier liegen habe die nicht das bringt was sie soll und ich zu DOOF bin oder was kaputt ist das ich nicht finde !!!

wäre super wenn mir da jemand helfen könnte, da ich auch nicht weiß was oder woran es liegt. nat?rlich habe ich auch ein bischen im netz gesucht aber nur sachen gefunden die zu allgemein sind.


Offline LoKi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 800
    • Profil anzeigen
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #1 am: Sonntag Februar 27, 2005, 19:38:31 »
clear cmos, mindestens 15 minuten ;)

Offline fakerhall

  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 4566
  • aka 'Der Metronom'
    • Profil anzeigen
    • Technic3D.com
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #2 am: Sonntag Februar 27, 2005, 19:51:20 »
Hall?chen

N Tipp, benutze anderen Ram und es wird alles laufen  ;)

Tsch?

Offline LoKi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 800
    • Profil anzeigen
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #3 am: Sonntag Februar 27, 2005, 20:06:48 »
kann durchaus sein. nehm mal deinen corsair, wenn du ihn noch hast. also die anderen aus deiner sig!

Offline fakerhall

  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 4566
  • aka 'Der Metronom'
    • Profil anzeigen
    • Technic3D.com
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #4 am: Sonntag Februar 27, 2005, 20:10:09 »
Hall?chen

Dann m?sste es gehen  ;)

Ich habe da so ne Ahnung. Denke das es zu 70 % daran liegt.
Und es mag auch sein das dein Ram normalerweise laufen m?sste auf dem Board, aber es gibt da so einige Eigenarten mancher DFi NF4 Boards  ;) :(

Tsch?

Offline Overload

  • Ein Mod sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Wissende zu treiben und ewig zu binden.
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 3289
    • Profil anzeigen
    • Technic3D
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #5 am: Sonntag Februar 27, 2005, 20:28:50 »
Wie sieht es denn mit den Latencen vom RAM aus?

Offline snow_cyclone

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #6 am: Sonntag Februar 27, 2005, 21:38:07 »
SCHONMAL EIN GANZ HERZLICHES DANKE FÜR EURE GANZEN ANTWORTEN  :D :D :D

habe zwischenzeitlich einen power thread auf planet 3d now gefunden und im bios ein paar einstellungen gemacht:

                          fsb 260
                          htt multi 4x
                          ram aus 150mhz (efektiv 187mhz)
                          3-4-4-8-11
                          cpu spannung auf 1,5
                          ram spannung auf 2,6 [default] (trotz höherer spannung will windows nicht mit 166mhz ram booten)


das mit dem corsair aus meiner sig wird schwierig da ich einen thermalright xp-120 druf hab ;) ;) aber werde es morgen mal testen.

@faker

was hast du denn für ne ahnung  Oo Oo

Offline snow_cyclone

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #7 am: Freitag März 04, 2005, 17:03:31 »
so; nachdem ich mir eure ratschl?ge zu herzen genommen habe und mittlerweile 4 $) paar ram's getestet habe, schicke ich das board zurück  :sauer:

selbst mit minimal best?ckung an komponenten im pc l?uft mein sys sowas von instabil bis garnicht es keinen spa? macht.



also leute:   FINGER WEG VOM DFI nf4 ULTRA-D  :sauer: :sauer: :sauer:

Offline Ghostfac3

  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1427
  • pure pwnage....
    • Profil anzeigen
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #8 am: Montag März 07, 2005, 14:42:28 »
lol nur weil du dein System net Stable bekommst muss es noch lange net am Mobo liegen....in der Regel is das größte Problem der User und net die Hardware....abgesehen davon gibts genug leute die auf das DFI schwären und damit schön die wildesten oc?s zustande gebracht haben  :ja:

denke einfach das die Rams die du getestet hattest einfach net die 260fsb stable gemacht haben.....es gehört halt doch ein bisschen mehr dazu als komponenten einzubauen und danach den Fsb/HTT hochzujagen  :ja:

Offline snow_cyclone

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #9 am: Montag März 07, 2005, 17:14:32 »
ok, sorry, mein fehler !!!

ich vergas zu sagen das ich die rams erst garnicht oc habe. im gegenteil. ich habe sie teilweise mit 266mhz und extra langsamen tatenzen laufen la?en.

und das mehr dazu gehört als einfach rein stecken und auf zwei kn?ppe drücken weis ich auch. dass das moard vielleicht nicht defekt ist kann ich mir auch vorstellen. da ich aber die möglichkeit hatte alle anderen komponenten zu testen und jedes für sich 1a lief ist, ist für mich der naheste schlu? das es trubble mit dem board gibt.

soviel zu meiner verteidigung  :P :P :P

Offline Barry Burton

  • Der Ostfriese
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 2744
  • Da Eastfriesian :D
    • Profil anzeigen
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #10 am: Donnerstag Juni 09, 2005, 12:53:25 »
Habe das Oben genannte Board auch heute bekommen und auch Probleme damit & ein paar Fragen

Ich komme nichtmal auf 2,4 GHz mit dem Neo2 bin ich bis 2700 gekommen (mit 3200+ Winchester) ... WIESO? Izy sagte das wird am Ram liegen ich habe die A-Data DDR 500  ???

An jedem Start Kommt Follgende Meldung obwohl Dual Channel Aktiv ist: (laut CpuZ)

Warning! Please install One Ram Module in Dimm2 for Single Channel Operation and 2 Modules in Dimm 2&4 for Dual Channel Operation.  Oo

Was ist LDT Voltage Control ? Wie hoch darf ich Chipset Voltage setzten ? Wie kann ich mehr als 3,2 Vdimm geben? (Jumper  wurden auf den 4V Betrieb gesetzt) Und was sollte ich wie einstellen im Bios?

Und der HT Link stellt sich immer Automatisch auf 4x ein  Oo

Edit: Wenn ich dem Ram mehr als 2,6 V gebe zeig er mir beim POST 33574 KB Ram an und das Bild friert ein  :-[
« Letzte Änderung: Donnerstag Juni 09, 2005, 13:49:51 von Imortal »

Offline eVex

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 790
    • Profil anzeigen
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #11 am: Donnerstag Juni 09, 2005, 13:39:40 »
ich hab mit dem ding auch probleme hab meins auch zurückgeschickt aba bis jetzt noch nix wieder von gehört  Oo


mfg

Offline Barry Burton

  • Der Ostfriese
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 2744
  • Da Eastfriesian :D
    • Profil anzeigen
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #12 am: Donnerstag Juni 09, 2005, 14:34:23 »
Ist gekl?rt ich hatte die rams in den gelben slots statt in den orangen  ::)

nur 2 fragen bleiben offen

Was ist LDT Voltage Control ? Wie hoch darf ich Chipset Voltage setzten ? ( muss mann die überhaupt hochsetzen? )

Mfg me

Offline LoKi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 800
    • Profil anzeigen
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #13 am: Donnerstag Juni 09, 2005, 14:46:02 »
1. wollte gerade vorschlagen, dass du die rams mal in die orangenen slots steckst, steht ja so auch auf dem post-screen ;)

2. das du nicht so hoch kommst muss und wird nicht am ram liegen, das ist irgendwas anderes.

3. LDT-Voltage versorgt den LDT-Bus mit strom. brauchst du eigentlich nicht zu ver?ndern. ich hab da nie einen unterschied gemerkt.

4. Chipsatz brauchst du auch nicht zu erhöhen, solange du nicht über die 1ghz-marke kommst (htt*ht-link)

5. wenn du den jumper umgesteckt hast, musst du manuel die spannungswerte der cpu ?ndern. dies ist eine schutzfunktion. WARNUNG: wenn der jumper auf der 5v-leitung ist und du mit 3,2 oder weniger vdimm fährst wird der spannungswandler oben rechts auf dem board gl?hend heiss! kann dann auch schnell kaputt gehen.

6. ht-link = siehe punkt 5


für weitere fragen stehe ich selbstverst?ndlich gerne zur verf?gung ;)



@ threadersteller:

jede wette, das war dein fehler!! h?ttest das board mal zu mir geschickt, ich h?tts getestet.

Offline Barry Burton

  • Der Ostfriese
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 2744
  • Da Eastfriesian :D
    • Profil anzeigen
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #14 am: Donnerstag Juni 09, 2005, 15:18:47 »

WARNUNG: wenn der jumper auf der 5v-leitung ist und du mit 3,2 oder weniger vdimm fährst wird der spannungswandler oben rechts auf dem board gl?hend heiss! kann dann auch schnell kaputt gehen.


Dann werd ich den Jumper wohl erst wieder umsetzten so das ich nur bis 3.2 geben kann bis meine utt's kommen oder?

Offline Barry Burton

  • Der Ostfriese
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 2744
  • Da Eastfriesian :D
    • Profil anzeigen
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #15 am: Donnerstag Juni 09, 2005, 15:28:48 »
Hab grade mal SuperPI durchlaufen lassen  :-[

@Neo2


@DFi


Offline Ghostfac3

  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1427
  • pure pwnage....
    • Profil anzeigen
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #16 am: Donnerstag Juni 09, 2005, 16:14:44 »
schaut doch in Ordnung aus....1 sec mehr @ DFI aber who cares  ;)  was geht bei der Cpu denn noch ? der is ja net ?bel.... :ja:

Offline Overload

  • Ein Mod sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Wissende zu treiben und ewig zu binden.
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 3289
    • Profil anzeigen
    • Technic3D
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #17 am: Donnerstag Juni 09, 2005, 16:15:58 »
Ich weiß nicht wie das bei dem DFI nF4 ist aber bei dem nF3 wurde immer bem?ngelt das für die möglichkeit des starken übertakten die Grundperformence mies war. (kling komisch ist aber so  ;D). Mit anderen Worten langsam damit man gut übertakten kann. Ob das jetzt immernoch so ist weiß ich nicht. Vielleicht hat es damit was zu tun.

Offline Barry Burton

  • Der Ostfriese
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 2744
  • Da Eastfriesian :D
    • Profil anzeigen
Re: dicke probs. mit dfi nf4 ultra-d
« Antwort #18 am: Donnerstag Juni 09, 2005, 16:33:34 »
Das Prob wäre auch gel?st... Nachdem ich den Jumper wieder auf den 3,2 Vdimm betrieb gesetzt habe bekomm ich pl?tzlich auch 32sek mit dem Dfi  Oo Weiß zwar nich was das mit dem Jumper zu tun hatte aber egal ich bin voll zufrieden  :ja:

Edit: @Ghostface: Glaub da geht nich mehr viel  :nein: Bei 270Mhz FSB rennt er nichtmehr durch 1m SuperPI - egal mit welchen timmings oder teiler  :-[ Naja Wakü oder so muss her wah