Autor Thema: Wärmeleitgel für Peltierelement?  (Gelesen 5801 mal)

Offline blub

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 186
    • Profil anzeigen
Wärmeleitgel für Peltierelement?
« am: Mittwoch Januar 26, 2005, 18:34:54 »
Huhu
Wollte mir demn?chst nen Peltierelement zulegen! (kann mir keiner ausreden...  ;D )

Habe gehört, dat man da mit einfacher wlp nicht weit kommt, sondern Wärmeleitgel oder sowas braucht Stimmt dat?

Gru? Blakkarsson

Entsafter

  • Gast
Re: Wärmeleitgel für Peltierelement?
« Antwort #1 am: Mittwoch Januar 26, 2005, 18:54:38 »
Hi

Jop, das brauchst meines Wissens so ein Spezial Peltiergel (ist noch teuer)!
?brigens was m?chtest du kühlen?
bei der CPU brauchst du min. ein 200 Watt Peltier und aufwärts!
des weitern muss dir bewusst sein, dass du die 200 Watt des Peltiers plus die 100Watt des Prozzis abfähren musst, also 300Watt!
Bei nem 300 Watt Peliter und geoccter CPU sind das schnell mal 400-500Watt die du abfähren musst >>> schier unmöglich!
Bei ner Graka reicht ein 150-200er Peltier, du musst also im Endeffekt ca. 300Watt abfähren, was noch möglich sein sollte, bei einer sehr guten Wasserkühlung und einer super Kühler!
Aber alles ander würde ich sein lassen!
Ich werde diesen Versuch auch machen, mit einem 180Watt Peltier und einer Graka, aber erst wenn die Vapochill da ist und meine CPU aus dem Kühlkreislauf der Wakü draussen ist.

mfg Entsafter

Offline N0tHIN9

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 620
    • Profil anzeigen
Re: Wärmeleitgel für Peltierelement?
« Antwort #2 am: Mittwoch Januar 26, 2005, 18:58:52 »
Wie ist das eigentlich mit Pletier muss ich dann auch alles irgendwie abdichten und so???
Ansonsten würde ich das auch machen! Was bringt mir das eigentlich?
Die Wakü kühlt den pletier wie dasd peltier die graka kühlt, also nach einer runde logischem "denken"
kommt dieser mist bei mir raus!

Offline blub

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 186
    • Profil anzeigen
Re: Wärmeleitgel für Peltierelement?
« Antwort #3 am: Mittwoch Januar 26, 2005, 19:04:57 »
@entsafter: reicht bei 100w verlustleistung nich 120w???

Entsafter

  • Gast
Re: Wärmeleitgel für Peltierelement?
« Antwort #4 am: Mittwoch Januar 26, 2005, 19:14:10 »
niemals!
du musst ein peltier nehmen, das 100watt transportieren kann und bei peltieren ist etwa 50% effizienz!
also für 100 watt brauchst ein 200watt peltier, wenn du noch occen willst, m?sstest ein 250-300watt nehmen!
also vergiss das ganze schnell wieder :P
sonst endest dein plan so wie meiner >>> 180watt peltier für graka >>> 1 kreislauf nur für die graka mit evo 1800 oder sonstigem monsterradi (aktiv gekühlt) und vapochill ls für die cpu und einen 2. kreislauf mit 360er radi für platten, nb, sb  :ja:

mfg Entsafter

Offline blub

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 186
    • Profil anzeigen
Re: Wärmeleitgel für Peltierelement?
« Antwort #5 am: Mittwoch Januar 26, 2005, 19:20:10 »
kumpel hat glaube 90W peltier und seinen P4@3,8ghz -> und s hatte gefunzt...

Entsafter

  • Gast
Re: Wärmeleitgel für Peltierelement?
« Antwort #6 am: Mittwoch Januar 26, 2005, 19:26:52 »
jo, du kannst es probieren, aber wenn deine hardware defekt ist danach, ist es mir auch ****egal!
probier es aus, ist ja nur ein bisschen hardware, aber ich gehe bei meiner X850XT sicher, wenn ich die peltiergeschichte durchziehe, dass dort nix anbrennt und die temps unter 0? bleiben  :ja:

mfg Entsafter

Offline silentchris

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 160
    • Profil anzeigen
    • Home
Re: Wärmeleitgel für Peltierelement?
« Antwort #7 am: Mittwoch Januar 26, 2005, 19:42:08 »
Es gibt aber noch weitere Probleme.

1.ein Rad pass auf das du + und – richtig anschie?t sonst kann es schnell passieren das Die warme Seite auf dem Chip liegt.  Oo
2.wen das Pelztier mal Kaput geht dann ist was los… den so ein ding leitet ohne strom überhaupt nicht gut. :)

Mit freundlichen Größen
chris


Entsafter

  • Gast
Re: Wärmeleitgel für Peltierelement?
« Antwort #8 am: Mittwoch Januar 26, 2005, 19:46:48 »
hi

lies bitte mal die faq durch >>> http://www.kaltmacher.de/artikel8064-0-asc-0.html
dann verstehst du vll., weshalb ich mir sorgen um deine hardware mache.

mfg Entsafter

Offline E.T.

  • Egaliseur Transversal
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 3590
  • Davon sinnvolle: 54
    • Profil anzeigen
Re: Wärmeleitgel für Peltierelement?
« Antwort #9 am: Mittwoch Januar 26, 2005, 23:20:06 »
jap, guter artikel.

also auch noch meine 2 cent für die, die keine lust hatten den ganzen text mit der formel zu lesen oder ihn nicht ganz verstanden haben.

1. das peltier muss mit mindestens so viel leistung betrieben werden wie die hardware, die es kühlen soll, damit es überhaupt einen negativen temperaturunterschied gibt!

2. maximaler temperaturunterschied wäre ca. 60?, den man aber nie erreicht.

3. ein realistischer temperaturunterschied wären 20?C, dazu braucht das peltier aber die dreifache leistung!


worauf der artikel nicht einging ist der umstand, dass ein peltier bei betrieb unterhalb der maximalen leistung effektiefer arbeitet. also es ist zu empfehlen, dass peltier erheblich zu überdimensionieren, dann aber mit geringerer spannung zu betreiben, zB mit 5V.


aber wie entsafter schon sagte, man kriegt die wärme nicht weg. die 20? die man durch das peltier vielleicht gewinnen könnte, geht durch die erhöhte wassertemp der wak? wieder fl?ten.

peltiere sind eigentlich nur für kleine leistungen ausgelegt, es ist aus heutiger sicht (cpus mit tdp von 130W) nicht mehr nachvollziehbar, wie man auf die idee kommt, solche verlustleistungen mit einem peltier unter raumtemperatur zu kühlen.
« Letzte Änderung: Mittwoch Januar 26, 2005, 23:21:59 von E.T. »

Offline Antraxx

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 832
    • Profil anzeigen
Re: Wärmeleitgel für Peltierelement?
« Antwort #10 am: Donnerstag Januar 27, 2005, 15:33:06 »
was ist das eigentlich nen Peltierelement

Online Nuerne

  • T3D Mitarbeiter
  • Technic3D Insider
  • *
  • Beiträge: 7125
    • Profil anzeigen
    • Technic3D.com
Re: Wärmeleitgel für Peltierelement?
« Antwort #11 am: Donnerstag Januar 27, 2005, 15:35:33 »
Hier findest Du viele Antworten:

http://www.freezefreaks.de/   ;)

W?rmchen GER

  • Gast
Re: Wärmeleitgel für Peltierelement?
« Antwort #12 am: Donnerstag Januar 27, 2005, 19:10:09 »
Nachdem ja jetzt fast alle "die" Frage nicht beantwortet haben:
Man kann getrost auf das Gel verzichten. Keramik-WLP reicht. Fr?her gab es schlechte WLP....die hat sich "entmischt" ,
Silikon?l trennt sich von Festk?rpern (Silikate)....und das Silikon?l kricht durch die Keramik-Tr?ger (zerst?rt das PE)
Theoretisch kann man Peltier Elemente verkleben- mal bei Hersteller anfragen (Henkel, 3M usw)
Der Kleber muss d?nn sein, f?llen und lösungsmittel verdunsten(schrumpfen)
Leider hat man nur einen Versuch........

Dein Kumpel hat etwas "untertrieben" - nen 80 Watt Peltier Element kann ehr kaum ne CPU, die ne TDP von 85Watt hat, (ohne übertakten!) kühlen.

....und , Entsafter...., haben CPUs keinen Thermal-Schutz ?
Soooo schnell geht der P4 oder AMD nicht kaputt :)

Nochmal an Blakkarsson
Mach dir lieber sorgen um die Versorgung eines Peltier Element`s (guter Satz ;D)
Haben normale PE doch 15,5 Volt....woher nehmen?
Bei 12 Volt vom NT (das arme NT :() ist selbst das 200 Watt sehr knapp.
Billig-NT (Schaltnetzteile) geben keine saubere Spannung (die man aber braucht)
Eine KFZ Batterie mit Ladestation und ein seltenes 12 Volt PE ist die Lösung- lohnt nicht,
wegen Aufwand und Energie Kosten.
Lass es einfach :nein:
Eine schöne WaK? (die du ja ohne hin br?uchtest) ist da wirklich besser ;)

Gru?

Offline blub

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 186
    • Profil anzeigen
Re: Wärmeleitgel für Peltierelement?
« Antwort #13 am: Sonntag Januar 30, 2005, 22:52:30 »
oki - da werde ich mir mal über ne wak? gedanken machen...

dank???