Autor Thema: Elektronische Last  (Gelesen 2920 mal)

Offline E.T.

  • Egaliseur Transversal
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 3590
  • Davon sinnvolle: 54
    • Profil anzeigen
Elektronische Last
« am: Samstag Februar 19, 2005, 19:45:21 »
Wil demn?chst mal ne elektronische Last bauen, um Netzteile an ihrer Leistngsgrenze testen zu können.

hab mir da mal ne Schaltung nach dem Prinzip einer klassischen Konstantstromquelle ausgearbeitet.
hier das schema für die Belastung zB der 12V leitung bis zu 30A.


M?sste so bereits funktionieren, ein Detail gibt mir aber noch etwas zu Denken:
Ich hab noch nicht viel Erfahrung mit OP-Amps *zwinker @energyrulz*, kann man so einen Strom sauber einstellen, bis auf 0A runter? oder wärs besser, ich wärd für das Poti am nicht-invertierten Eingang einen negativen Fusspunkt machen, damit ich den OP ganz sicher felsenfest dichtmachen kann?
« Letzte Änderung: Samstag März 05, 2005, 21:16:35 von E.T. »

Offline Energyrulz

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 829
    • Profil anzeigen
Re: Elektronische Last
« Antwort #1 am: Samstag Februar 19, 2005, 20:25:14 »
LOL was soll das sein E.T. ich verstehe deine Schaltung irgendwie nicht, ich glaub das ist ne HOAX Schaltung :D :D :D mu? man das/die verstehen? Das soll funktionieren???

PS: du fr34kz00rr

Warte mal ich zeig die Schaltung in den nächsten Tagen mal jemanden der sollte dir weiterhelfen können, wenn ders nit kann dann kanns niemand.
« Letzte Änderung: Samstag Februar 19, 2005, 21:19:08 von Energyrulz »

Offline E.T.

  • Egaliseur Transversal
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 3590
  • Davon sinnvolle: 54
    • Profil anzeigen
Re: Elektronische Last
« Antwort #2 am: Samstag Februar 19, 2005, 20:39:10 »
wieso soll dass nicht funktionieren, was kann ich dafür, wenn du es nicht verstehst  :D

also das geht so: am nicht-invertierten eingang des lm358 stell ich eine referenzsspannung von 0-0.4V ein.
der invertierte eingang ist über den shunt-widerst?nden angeschlossen, die bei 30A 0.6V spannungsabfall erzeugen, dadurch sollte sich das regeln lassen.

das unten links ?brigens soll ein lcd sein, dass mir bei 0.2V 1999 anzeigt, also man kann somit auch den strom messen, das poti ist zur feinjustage.
« Letzte Änderung: Sonntag März 06, 2005, 01:30:41 von E.T. »