Autor Thema: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...  (Gelesen 9847 mal)

Offline Dr.Dodo

  • Global Moderator
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1532
    • Profil anzeigen
    • www.sfp-design.com
Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« am: Freitag Februar 18, 2005, 23:15:53 »
I hob do moal a Fr?ge


Also wielange dauert es bei euch wenn ihr bei euch ca. 5 GB bzw 1GB von Platte X nach Y kopiert ausschneidet ...

Warum ich das frage ist ganz einfach hab gerade ein paar Sachen von X nach Y kopiert waren so ca. 5 GB  und das dauert ewig bzw. vielleicht ist das auch normal, wie lang sollte das dauern wie lange dauert das bei euch.

Habe im Task Manager geschaut und in der CPU Auslastung zeigt er mir ca. 3-5% an nat?rlich habe ich gleich noch ein paar Dateien mehr kopiert um zu schauen ob die CPU Auslastung höher geht aber egal wieviel ich kopiere der bleibt immer sehr weit unten von der CPU Auslastung und die Festplatten hört man auch nicht oder sonstiges...

Also Virus ist es keiner hab schon Virenscanner usw. durchlaufen lassen und der hat nix gefunden hab schon überlegt ob es vielleicht an einem Fehler liegt von der konfiguration hab da noch nie was verstellt...

Also wer mir helfen kann der kann sich mal melden weil das wäre mir sehr wichtig weil ich glaube nicht das das alles ist was die platten können...

Platten Siehe sig... 7200upm/133


Mfg

Offline 2fast4ya

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 703
    • Profil anzeigen
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #1 am: Freitag Februar 18, 2005, 23:19:41 »
Hmm also 5GB dauert bei mir ca. 10 min oder so! soweit ich das in erinnerung habe  :)
Was hast du denn für eine Reaktionszeit? normal ist 8.9 glaube ich!
Und vielleicht hat das was mit dem Cache zu tun?! es gibt ja 2mb und 8mb...
greeetz

Offline E.T.

  • Egaliseur Transversal
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 3590
  • Davon sinnvolle: 54
    • Profil anzeigen
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #2 am: Freitag Februar 18, 2005, 23:26:41 »
ist dma aktiviert?
« Letzte Änderung: Samstag Februar 19, 2005, 20:13:37 von E.T. »

Offline Dr.Dodo

  • Global Moderator
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1532
    • Profil anzeigen
    • www.sfp-design.com
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #3 am: Freitag Februar 18, 2005, 23:33:01 »
Also reaktionszeit erlich gesagt kein plan cache erlich gesagt auch keine ahnung aber ich sag da mal was das für typen sind also was mir everest sagt... hängen beide an irem eigenen kabel und am board nur bei der einen hab ich das CD laufwerk noch mit drin...

Informationsliste   Wert
SAMSUNG SV0602H   28 ?C  (82 ?F)

Informationsliste   Wert
SAMSUNG SP1614N   25 ?C  (77 ?F)

So hoffe ihr könnt damit was anfangen...


Danke

Offline 2fast4ya

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 703
    • Profil anzeigen
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #4 am: Freitag Februar 18, 2005, 23:40:57 »
Komisch!
ich habe diese Platte SAMSUNG SV0602H (60GB) mit nur 5400 upm gefunden!! Und dann auch nur 2 Mb Cache..könnte gut daran liegen!!!
Diese Platte: SAMSUNG SP1614N ist echt gut (160GB, 7200upm, 8Mb Cache) , aber da die zusammen laufen sollen passt das alles nicht!
am besten die SAMSUNG SP1614N nochmal kaufen...und die andere verschrotten :P
Aber kein wunder das das lange dauert... :)

Mit der Temp hat das rein gar nix zu tun...

Offline Dr.Dodo

  • Global Moderator
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1532
    • Profil anzeigen
    • www.sfp-design.com
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #5 am: Freitag Februar 18, 2005, 23:53:45 »
Sorry die temps wollte ich nicht mit rein kopieren...

Also auch wenn ich auf einer platte hin und her kopiere ist das auch nicht schnell... ja die eine ist nur 5400upm


Hab mal mit Sandra getestet und der zeigt mit.

C:/ 32MB/S
D:/50MB/S
E:/41MB/S
F:/32MB/S


Das ist mal wenig...


edit die 60ger platte will ich eh raushauen und noch ne andere holen

Mfg

Offline 2fast4ya

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 703
    • Profil anzeigen
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #6 am: Samstag Februar 19, 2005, 00:06:23 »
Yop auf jeden fall raus damit ;)
Wenn du dir ne neue kaufst, am besten die gleiche wie die 160er !!!
gehe fernseh gucken....
Gn8 !

Offline Dr.Dodo

  • Global Moderator
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1532
    • Profil anzeigen
    • www.sfp-design.com
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #7 am: Samstag Februar 19, 2005, 00:08:05 »
Ja ich geh dann auch mal heim wenn jemand noch tipps hat bitte melden versteh warum das so ein unterschied macht wenn da 2 verschieden platten drin hängen...


Mfg Gut?s N?chtle

Offline Nachtstute

  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1078
  • [
    • Profil anzeigen
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #8 am: Samstag Februar 19, 2005, 02:08:00 »
also, ich glaube die neune Platten schreiben so maximal 50 mb/sec. Lesen werden sie sicherlich auch so schnell. Wenn deine Platten an verschiedenen IDE Kabeln hängen sollte es schnell gehen, wenn sie an einem hänge,, dauert es ewig, weil IDE Kabel nur immer in eine Richtung arbeiten können. Wenn du von einer Partition zur anderen kopierst und es an sich die selbe Festplatte ist, dauert das ewig, weil nicht nur das es wieder stau im IDE kabel gibt, sondenr auch weil die Festplatte immer zwischen lesen udn schreiben wechseln muss und dann auch noch löschen (wg. ausschneiden), das auscschneiden dauert dann auch nochmal ewig.

um nochmal auf die frage zurück zu kommen. Ich brauche für 2,50 GB Daten 1min19sec. Waren drei Videos. Wenn amn das dann hochrechnet , dauert es 2:38 sec.
das ergibt eine Schreibgeschw. von 28 Mb/sec
« Letzte Änderung: Samstag Februar 19, 2005, 02:10:03 von Nightmare »

Offline Overload

  • Ein Mod sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Wissende zu treiben und ewig zu binden.
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 3289
    • Profil anzeigen
    • Technic3D
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #9 am: Samstag Februar 19, 2005, 11:31:09 »
Ich habe meine eban auch mal mit Sandra getestet

Und das Ergebnis ist irgendwie eigenartig ...

C: 55MB/s
D: 55MB/s
E: 50MB/s

Als Festplatte habe ich die Seagate ST3200822A (200GB)

Sollte eigendlich Laufwerk D nicht eigendlich langsamer als C sein?

Offline Faust

  • T3D Mitarbeiter
  • Technic3D Insider
  • *
  • Beiträge: 6890
  • Ich bin der Geist der stets verneint
    • Profil anzeigen
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #10 am: Samstag Februar 19, 2005, 14:11:05 »
Sollte eigendlich Laufwerk D nicht eigendlich langsamer als C sein?

Nein, wieso auch --> ist alles die selbe Platte, mit der selben Hardware. Einzig der Fragmentierungsgrad
und die Partitionsgröße können einen Unterschied machen...aber eigtl auch nicht bei der Schreibgeschwin-
digkeit.


Größe

@meiseAC

  • Gast
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #11 am: Samstag Februar 19, 2005, 14:17:43 »
@ Faust



z.B beim lesen der inneren Spuren einer Platte muss der Schreib/Lesekopf doch weniger lange warten bis die angeforderten Daten vorbei geflogen kommen, da der Durchmesser hier kleiner ist als bei den Randbereichen ?
Damit muss doch die Lesegeschwindigkeit auf den inneren Spuren größer sein, also die Zugriffszeit beim Lesen kleiner ?

Offline Faust

  • T3D Mitarbeiter
  • Technic3D Insider
  • *
  • Beiträge: 6890
  • Ich bin der Geist der stets verneint
    • Profil anzeigen
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #12 am: Samstag Februar 19, 2005, 14:30:31 »
Ok...gut, da ist nat?rlich was dran, aber dafür hat die HD ja ihren Cache um solche Schwankungen
im Datenstrom zu puffern. Au?erdem besteht ja die HD nicht nur aus einer "Platte", sondern aus
IMO inzwischen bis zu 7 einzelnen, auf denen die Daten verteilit sind --> die Daten sind irgendwie da drauf
verteilt.

Größe

@meiseAC

  • Gast
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #13 am: Samstag Februar 19, 2005, 14:39:31 »
Ja das stimmt auch ich denke beides stimmt.
das kostenlose Programm bootvis von Microsoft beschleunigt den Windowsstart erheblich indem es u.a. die dafür notwendigen Dateien zusammenhängend und auf den schnellen inneren Spuren legt.
Also bei mir wirkt es von Zeit zu Zeit aufgerufen wahre Wunder.

Offline Dr.Dodo

  • Global Moderator
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1532
    • Profil anzeigen
    • www.sfp-design.com
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #14 am: Samstag Februar 19, 2005, 14:51:47 »
Also wenn ich das richtig verstanden habe dann ist das bei mir also normal und ich kann die Geschwindigkeit nicht erhöhen das Tool muss ich mir mal runter laden und schauen ob das wirkt...



um nochmal auf die frage zurück zu kommen. Ich brauche für 2,50 GB Daten 1min19sec. Waren drei Videos. Wenn amn das dann hochrechnet , dauert es 2:38 sec.
das ergibt eine Schreibgeschw. von 28 Mb/sec

Ei geht das bei dir schnell ich versuche das gleich mal aber ich denke es wird deutlich l?nger bei mir dauern melde mich dann noch mal...



Mfg


*edit*

Also für ca. 2GB von platte zu platte ca. 3min  :nein:
« Letzte Änderung: Samstag Februar 19, 2005, 14:59:36 von Dodo1 »

Offline Dr.Dodo

  • Global Moderator
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1532
    • Profil anzeigen
    • www.sfp-design.com
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #15 am: Samstag Februar 19, 2005, 15:19:37 »
?Habe das programm drauf gemacht konnte aber leider nix fesstellen das der rechenr beim hochfahren schneller geworden ist.... der Balken l?uft immernoch 5 einhalb mal durch und ist auch so nicht schneller beim restlichen starten... hmmm....

Macht sich ein zweiter Speicher im DualChannel bemerkbar?

Weil wenn die Festplatte nicht schneller kann dann würde mir ein 2ter Speicher ja auch nix bringen oder?


Mfg

@meiseAC

  • Gast
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #16 am: Samstag Februar 19, 2005, 16:10:01 »
Ja einfach draufmachen reicht auch nicht.  O)

hast du nach dem starten von bootvis im Reiter Trace auf Optimize System geklickt und bist den anweisungen gefolgt ?
(bootvis startet den Rechner neu analysiert den Bootvorgang was einige Zeit in Anspruch nimmt, und dann bei jedem erneuten Start sollte es deutlich schneller gehen).

Bei mir lief der Balken vorher 5 mal durch, danach nur noch 3 mal.

Offline Dr.Dodo

  • Global Moderator
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1532
    • Profil anzeigen
    • www.sfp-design.com
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #17 am: Samstag Februar 19, 2005, 16:20:43 »
Ja das habe ich gemacht und habe es jetzt auch nochmal gemacht aber bleibt so langsam hat sich nix ge?ndert  :nein:

Habe es so gemacht wie du gesagt hast aber is nix besser geworden mal schauen ob das vielleicht noch wird..... hmmmm....



Mfg

@meiseAC

  • Gast
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #18 am: Samstag Februar 19, 2005, 16:33:04 »
Hmm vieleicht hast du zu viele Dienste oder Programme im Hintergrund laufen mal nachschauen unter Start, ausfähren dann msconfig eintippen und bei dem sich ?ffnenden Fenster auf systemstart klicken. Au?erdem mal nachschauen unter Start, Programme, Autostart sowie in der Taskleiste unten rechts wo die Uhr l?uft.

Ansonsten w?sste ich auch nicht weiter.

Offline E.T.

  • Egaliseur Transversal
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 3590
  • Davon sinnvolle: 54
    • Profil anzeigen
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #19 am: Samstag Februar 19, 2005, 20:14:07 »
ist dma aktiviert?


sonst häng mal das cd-rom zum testen ab.

Offline Dr.Dodo

  • Global Moderator
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1532
    • Profil anzeigen
    • www.sfp-design.com
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #20 am: Samstag Februar 19, 2005, 21:36:35 »
ist dma aktiviert?


sonst häng mal das cd-rom zum testen ab.


Weis nicht was du damit meins mit DMA ???

Ja da laufen ein paar programme ich werde die alle mal ausschalten und schauen was passiert...


Mfg

@meiseAC

  • Gast
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #21 am: Samstag Februar 19, 2005, 21:40:36 »
Stopp

Schalte keinen Dienst ab von dem du nicht ganz sicher bist das du ihn nicht unbedingt brauchst.
Sonst la?ft nacher nix mehr.

Offline Dr.Dodo

  • Global Moderator
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1532
    • Profil anzeigen
    • www.sfp-design.com
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #22 am: Samstag Februar 19, 2005, 21:45:20 »
Ne habe nur die sachen abgeschalten die ich nicht brauche also nix was mit Windows zu tun hat oder so das dachte ich mir schon... Lustig jetzt l?uft der Balken schon fast 6 mal durch aber was meinte ET mit dem DMA mode???


Wie kann ich das testen was macht der was passiert ohne bzw. mit dem?


Mfg Danke

@meiseAC

  • Gast
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #23 am: Samstag Februar 19, 2005, 21:59:39 »
Er meinte du sollst kontrollieren ob deine Laufwerke also Festplatten und CD Rom und oder DVD Rom im Ultra DMA Modus laufen.

Als erstes mal im Bios nachsehen ob dieser Modus aktiviert ist.
Dan z.B. das Nero Info Tool aufrufen (oder anderes Programm das soetwas anzeigt) um zu sehen ob wirklich alle Laufwerke im DMA Modus laufen.

Offline E.T.

  • Egaliseur Transversal
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 3590
  • Davon sinnvolle: 54
    • Profil anzeigen
Re: Kopiergeschwindigkeit von Festplatten...
« Antwort #24 am: Samstag Februar 19, 2005, 22:04:41 »
rechtsklick auf den ->arbeitsplatz, ->eigenschaften, ->hardware, ->ger?temanager, ->IDE-Controller (entsprechenden ausw?hlen), ->eigenschafter, ->erweiterte Einstellungen.

da kannst du die einstellungen ver?ndern, und siehst, welcher modus aktiv ist.