Autor Thema: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?  (Gelesen 3272 mal)

Offline Delta9

  • Irrationalist
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1389
  • Psychedelic
    • Profil anzeigen
2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« am: Freitag Februar 04, 2005, 23:46:54 »
Hi Leute!

Meine Graka hat Hynix Speicher verbaut die eine Zugriffszeit von 2,2 sek. haben.

Meine Frage lautet nun, da die Graka ja Standartm??ig auf 325 Mhz/700 Mhz l?uft, für was für nen Takt

diese Speicher ausgelegt sind!

Standartm??ig haben die 6800er ja 2,8 sek. Zugriffszeit!

Hei?t das das ich ohne irgendein Risiko die Speicher mit Luftkühlung an ihren Spezifizierten Grenzen treiben kann?

Danke für Infos!

Gru?

Delta9


Offline Coyo

  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1446
    • Profil anzeigen
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #1 am: Samstag Februar 05, 2005, 00:24:33 »
was für ne Bezeichnung steht auf dem Speicher ? F-22 ?  F-28 ?  Iss es eine 6800-er Karte ? 

Dell GT0 Karten haben meines Wissens diesen 2,2 ns Speicher .... und dieser iss für 900 Mhz spezifiziert !

Was liest der Treiber für maximalen Takt aus ? An dem kann man sich "richten" !


Sehr Interessante Sache ! Interessiert mich sehr !

Gruss Koyote008

Offline Delta9

  • Irrationalist
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1389
  • Psychedelic
    • Profil anzeigen
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #2 am: Samstag Februar 05, 2005, 11:20:59 »
Hi und danke für deine Antwort!


Es ist ne Asus 6800er (Standart) Rev. 1.01,

verbaut wurden Hynix Speicher mit der Bezeichnung F-22, daraus schlie?e ich ne Zugriffszeit von 2.2 sek.

Leider weiß ich nicht wie man den maximalen Takt an den Treibern auslesen kann, wäre froh wenn du mir das erkl?ren könntest!

Danke

Gru?

Delta9


EDIT: Au?erdem lie?t mir Everest unter

Speicherbus - Eigenschaften

Bustyp: DDR3

Ist damit der Speicher gemeint, oder was anderes?

Kann aber nicht sein, oder?

Gru?

Delta9
« Letzte Änderung: Samstag Februar 05, 2005, 11:24:39 von Delta9 »

Offline E.T.

  • Egaliseur Transversal
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 3590
  • Davon sinnvolle: 54
    • Profil anzeigen
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #3 am: Samstag Februar 05, 2005, 11:55:53 »
1000 / 2.2 = 454MHz = 900MHz (DDR)

Offline Coyo

  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1446
    • Profil anzeigen
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #4 am: Samstag Februar 05, 2005, 12:05:58 »
Treiber ......  Nvidia Coolbits (Registrierungsdatei) einf?gen ..... macht er automatisch nachm aktivieren.

Dann hast Du im Treiber auch das menue Taktfrequenzen in der übersicht .

Als übersicht iss das Menue unter Systemsteuerung - Anzeige - Einstellungen - Erweitert- GeForce 6800   gemeint.





 KLICK

 http://img216.exs.cx/img216/1628/anzeige13jf.jpg



Dann gehst Du auf Manuell übertakten .... best?tigst die Vereinbarung mit ja - und gehst auf den Button "optimale Taktrate ermitteln"  .... und dann bekommste den Wert Angezeigt womit Deine Karte ca. stabil ohne Artefakte l?uft.

Ich habe zum Verst?ndnis mal an meiner 6800-er Karte Dir es mit Bildchen vorgegeben  ;)





KLICK

http://img216.exs.cx/img216/6324/anzeige23tl.jpg


ANSONSTEN

E.T.  seine rechnung ist absolut Korrekt , wie ich schon bemerkte dieser Speicher ist auf den Dell 6800 GT0 Karten verbaut .... und diese werden mit 900 Mhz Speichertakt ausgeliefert (450 x 2) , denn 2,2ns ... iss eben spezifiziert hierfür  !


Schöne Größe
Koyote008


« Letzte Änderung: Samstag Februar 05, 2005, 12:16:29 von Koyote008 »

Offline nErE

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 529
    • Profil anzeigen
    • ?MA/?MA?
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #5 am: Samstag Februar 05, 2005, 12:31:42 »
na toll und meine 6800er hat 2.8 sek zugriffszeit!

iss das jetz viel schlechter? takt iss derzeit auf 400/870, iss aber noch nicht das absolute max...k a lust jetz das zu testen  :P ~5-10 mhz mehr schafft die graka noch vielleicht

Offline Coyo

  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1446
    • Profil anzeigen
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #6 am: Samstag Februar 05, 2005, 12:38:49 »
@  N3r3us

Entschuldige bitte , aber da kann was ned stimmen bei Dir ,  DDR1 mit 2,8 ns schafft mit Sicherheit keine 870 Mhz stable ohne Artefakte in allen 3D Anwendungen , kann nicht sein.  Kann ich mir nedmal mit Wakü drauf vorstellen ......

Greetz Koyote008

Offline nErE

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 529
    • Profil anzeigen
    • ?MA/?MA?
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #7 am: Samstag Februar 05, 2005, 12:49:27 »
würde gern nen pic posten aber k a wie!!!
wieso ned?? l?uft alles stable und ohne bildfehler jetzt!


mfg

N3r3us

Offline Fr33z4

  • schauma mal
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 266
    • Profil anzeigen
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #8 am: Samstag Februar 05, 2005, 13:03:57 »
@Koyote008
Ich hatte vor meiner jetztgen Karte eine Gainward 5900 XT "Golden Sample". Die lief standart mit 400/700und hatte 2.86 ns Speicher. Mit dem Expert Tool konnte man sie auf 450/780 stellen. Und selbst übertakten konnte ich den Speicher noch auf ca. 850 ohne Bildfehler. Ich hatte sie auch schon eine Zeit lang auf 880 gestellt. War auch nichts zu sehen, wurde mir aber zu gefährlich.

Edit:
Den Speichertakt von 850 hat mir Coolbits sogar vorgeschlagen.
« Letzte Änderung: Samstag Februar 05, 2005, 13:12:19 von Fr33z4 »

Offline Coyo

  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1446
    • Profil anzeigen
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #9 am: Samstag Februar 05, 2005, 13:18:07 »
JO JO ... sogesehen habt Ihr schon recht !

Im Aquamark3 l?uft meine 2,8ns Karte auch mit 850 Mhz ohne Bildfehler , allerdings m?chte ich mal nen gutes Diagnose Tool dr?ber laufen lassen , wie im Treiber ..... die 780 Mhz die er anzeigt kommen ned von ungefähr !

Wiederum Kacken einige Karten schon bei 720 Mhz ab.


Hat einer nen vern?nftiges Artefakte Tool für Nvidia Karten ?  Ich gehe gerne auf Nummer sicher !  :ja:


Genau wie bei CPU will ich auch bei ner Graka nen absoluten Stresstest .... stabil laufen und Stresstest iss zweierlei  ;)


Meine Hardware iss für mich ne G?ttin , Mehrleistung ja , aber nicht für jeden Preis !


Ich bin am überlegen , nen gutes Diagnose Tool , und nen Zalman V700 CU mit passiv Speicher da rauf .... und ne

vern?nftige Blowhole mit 120-er Lüfter ins Seitenteil ..... und 400 / 800 Dauerbetrieb .... da iss man auf 6800 GT Niveau !


Im AM3 mit Treiber @ Standard / 67.66  ... und 400 / 800 habe ich 64.000 Points als SINGLE-Karte , das iss NICE !   ;D

Greetz Koyote008

Offline Fr33z4

  • schauma mal
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 266
    • Profil anzeigen
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #10 am: Samstag Februar 05, 2005, 14:10:16 »
Ja, genau! Gibt es eigentlich ein Tool, das nach Artefakten scannt? Ich habe mir n?mlich auch schon überlegt, meine 6800 le ein bisschen zu übertakten  :ja:
« Letzte Änderung: Samstag Februar 05, 2005, 14:38:00 von Fr33z4 »

Offline nErE

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 529
    • Profil anzeigen
    • ?MA/?MA?
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #11 am: Samstag Februar 05, 2005, 14:43:32 »
das mit den artefakten check ich ned ganz was ihr meint! bildfehler oder was?

hab mit meiner taktung überhauptkeine bildfehler oder so und alles stable bis jetzt!

ach ja und gibt es da nen großen performance verlust zwischen 2.8 und 2.2?
« Letzte Änderung: Samstag Februar 05, 2005, 14:51:41 von N3r3us »

Offline Fr33z4

  • schauma mal
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 266
    • Profil anzeigen
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #12 am: Samstag Februar 05, 2005, 15:08:39 »
Artefakte sind doch Bildfehler/Pixelfehler, oder?    ???

Ich habe irgendwo gelesen, dass man mit dem Riva Tuner nach Bildfehlern / Pixelfehlern suchen kann.
Stimmt das?

Offline Delta9

  • Irrationalist
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1389
  • Psychedelic
    • Profil anzeigen
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #13 am: Samstag Februar 05, 2005, 18:57:30 »
@all (spez. Koyote008)

Danke für eure Antworten, check das jetzt mal durch!!

Geb euch dann bescheid!!

Gru?

Delta9

Offline Delta9

  • Irrationalist
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1389
  • Psychedelic
    • Profil anzeigen
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #14 am: Samstag Februar 05, 2005, 19:09:14 »
Sorry aber wo gibt es Coolbits, bzw. wie f?gen ich das ins Treibermen? ein?

Danke für Hilfe!!

Gru?

Delta9

EDIT: hat sich erledigt!!

War ja logisch!!

EDIT2:

So, habe das was mir Koyote empfohlen hat gemacht und er zeigt mir nen optimalen

Takt von

Core 379 MHz und
Memory 807 Mhz

Kann ich das dann so laufen lassen?

Ohne probs?

Danke!

Gru?

Delta9
« Letzte Änderung: Samstag Februar 05, 2005, 19:21:53 von Delta9 »

Offline Coyo

  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1446
    • Profil anzeigen
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #15 am: Samstag Februar 05, 2005, 19:56:25 »
Jo ... lass die Karte doch mal 375 / 800 laufen .... und teste ob Du Bildfehler hast !

D?rfte dann eigentlich ned sein !

Allerdings wenns 2,2ns Speicher iss ... das der nur 800 Mhz bringt  +hmmm

Wird wohl an der Kühlung liegen.

Greetz Koyote008

 

Offline Delta9

  • Irrationalist
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1389
  • Psychedelic
    • Profil anzeigen
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #16 am: Samstag Februar 05, 2005, 22:53:16 »
Hi Bildfehler sind keine beim angegebenen Takt von 378/807 !!

War aber zu erwarten, da ich Sie schon mal auf 400/820 laufen lie?, ohne Bildfehler!

Komisch das der mir empholene Speichertakt nur 807 Mhz ist, obwohl die Speicher ne Zugriffszeit

von 2,2 sek. haben  Oo

Temperaturen sind bei 378/807 in Normalbetrieb GPU 54 und RAM 51

und unter Last GPU 62 RAM  60, sowas.

Die Temps sind somit in Ordnung, oder?

Denkst du das ich mit Ramkühler mehr rausholen könnte, oder weißt du wonach sie das Treiberprog. richtet

wenn es den max. empfohlenen Takt berechnet?

Rein an der Zugriffszeit, oder auch an der Temperatur der Speicher?

Oder wie wird das berechntet? ( Coolbits )

Gru?

Delta9


Offline Coyo

  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1446
    • Profil anzeigen
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #17 am: Sonntag Februar 06, 2005, 00:15:10 »
Hiho !

RAMK?HLER bringen in aller Regel GARNICHTS an Mehrtakt !  Jedenfalls nichts wor?ber man gross sprechen muss.

Ramkühler die durch den Lüfter mit angeblasen werden schon eher , der Effekt soll aber eher für bessere Temperaturen und stabilität der Karte sorgen.


Allerdings hast Du ja Ram der für 900 Mhz spezifiziert iss und nur 810 Mhz Momentan bringt , da kann ich mir sogar Mehrleistung vorstellen , allerdings ebenfalls begrenzt begrenzt.


Allerdings finde ich die ausgelesene GPU Leistung Deiner Karte ebenfalls schwach , meine GPU bringt 40 Mhz mehr.


Ich habe mir den Zalman VU700 CU mit Ram Passivkühler die Tage angeschaut , der soll ja sogar ne ULTRA kühlen können , ich denke das w?hre ne richtige BOMBE für unsere Karten !

Deine temperaturen unter Last sind in Ordnung , der Zalman bringt aber unter Last alleine je nach Karte und System 10 - 20 Grad !   :D


Greetz Koyote008

Offline Delta9

  • Irrationalist
  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1389
  • Psychedelic
    • Profil anzeigen
Re: 2,2 sek. Zugriffszeit ergibt was für nen Takt?
« Antwort #18 am: Sonntag Februar 06, 2005, 11:53:50 »
Danke für deine Antwort, werde mir das mal Anschauen!

Denke n?hmlich auch das da mehr drin ist!

Und der Zalman, kühler passt auch auf unsere Karten?

Gru?

Delta9