Autor Thema: neuer PC zu lahm, was tun???  (Gelesen 7084 mal)

Offline Florianicus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
neuer PC zu lahm, was tun???
« am: Dienstag November 09, 2004, 19:35:45 »
Hallo Leute,
ich bin neu hier im Forum und hoffe ich habe den richtigen Threat erwischt, sonst bitte ?ndern.

Ich habe folgendes Problem:
Habe einen neuen PC gekauft und 3D Mark 05 als Demo installiert und einfach mal Start ged?ckt.
Das Ergebniss war eine Punktzahl von 1334, die nach meinen Recherchen, selbst ein P3 noch hinbekommt.
Weiß leider nicht, wo das Problem liegt, da mir die Ahnung fehlt. Vielleicht kann mir jemand ein paar Tips
geben, was ich falsch gemacht habe.
Meine Ausstattung:

Intel Pentium 4 540 3,2 GHz Sockel 775
Albatron PX915P Pro
Sapphire X600 Pro 256 MB PCI-Express
1 GB RAM als 1 Modul
DirectX 9.0c
Windows XP Professional SP2

Habe alle Original-Treiber installiert und bei XP alle Updates aus dem Netz gezogen.
Ich hoffe mir kann jemand von Euch helfen.

Gru?
Florianicus

PS: Bin evtl. am überlegen, das System auch noch zu übertakten.

Offline Gaga2

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 125
    • Profil anzeigen
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #1 am: Dienstag November 09, 2004, 19:37:42 »
hmm die graka könnte es sein aber selbst mit der m?ssen mehr drin sein Oo

Firefoxx

  • Gast
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #2 am: Dienstag November 09, 2004, 19:39:59 »
Die Punktzahl ist derbst in Ordnung für das System, Problem ist die Graka X600 = 9600er Chip, das hei?t, die
Punktzahl passt schon, 3D Mark 05 ist sehr fordernd. Lass lieber mal 3D Mark 03 laufen, da solltest 3000 - 4000 Punkte haben.

Offline Intruder2k2

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 421
    • Profil anzeigen
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #3 am: Dienstag November 09, 2004, 19:43:12 »
Willkommen im Forum  ;)
Also mit einem P3 bekommt man die Punkte nicht hin ! Ich kann dir sagen das es an der Graka liegt und zwar deswegen ....

Pixel-Pipelines  4
Speicheranbindung  128 Bit
Typ  SDRAM-DDR
Taktfrequenz  600 MHz

...man bekommt nur mit den neuen guten/teuren Karten richtig gute Ergebnise hin !

Offline Florianicus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #4 am: Dienstag November 09, 2004, 19:47:52 »
gut, also habe ich alles richtig gekauf mich nur für ne falsche Grafikkarte entschieden
was mu? also für eine her?

Offline Faust

  • T3D Mitarbeiter
  • Technic3D Insider
  • *
  • Beiträge: 6890
  • Ich bin der Geist der stets verneint
    • Profil anzeigen
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #5 am: Dienstag November 09, 2004, 19:53:19 »
Naja, eine X800pro oder eine 6800GT, auch eine 6600GT ist wesentlich besser.
Mein Tipp  wäre eine MSI 6600 GT

Größe

edit: Eine 6800GT wäre aber für Deine CPU sicherlich besser, die schafft sogar eine 6800Ultra ohne Probleme
« Letzte Änderung: Dienstag November 09, 2004, 20:00:09 von Faust »

Offline Airma

  • Hortator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 560
  • ridin' 300 TXT Pro '07
    • Profil anzeigen
    • The Strosa Territory
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #6 am: Mittwoch November 10, 2004, 10:56:12 »
hmmm falsch gemacht wirst nix haben aber etwas mehr punkte sollten doch drinne sein. chipsatztreiber hast drauf?

Offline Florianicus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #7 am: Mittwoch November 10, 2004, 12:16:24 »
das werde ich nochmal probieren mit den treibern, ansonsten bin ich auch der meinung, das da noch etwas mehr drin sein m??te

hat schonmal jemand so prozessor mit dem boxed-lüfter übertaktet? geht das?

Offline ReaKwoN

  • hart aber ehrlich!
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 812
  • chefclocker vom dienst
    • Profil anzeigen
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #8 am: Mittwoch November 10, 2004, 12:20:38 »
hallo zusammen,

ja so 200-300 MhZ sollten scho drin sein mit dem boxed, gehäuselüfter vorrausgesetzt :)

aber frag mal firefoxx der kann dir zum neuen sockel/prozz 775 genaueres sagen!!

MFG ReaKwoN

Offline The_Underclocker

  • HARDWARE BEWARE OF
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 267
    • Profil anzeigen
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #9 am: Mittwoch November 10, 2004, 13:10:52 »
Eventuell könntest Du in der Registry mal nachschauen ob dein Level2 Cache auch mit 1024 kb von Windows benutzt wird. Das bringt aber keine Benchmark Vorteile sch?tze ich.

Hab ich von der alten DT-Seite:

(Start->Ausfähren->regedit) und unter HkeyLocalMachine->System->CurrentControlSet->Control
->SessionManger->MemoryManagement "SecondLevelDataCache" den Wert ver?ndern. Standardm?ssig sollte dieser auf "0" stehen und Hexadezimal ausgew?hlt sein.

Bei einem Presi gibst Du dort eine "2" ein.

dusius

  • Gast
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #10 am: Mittwoch November 10, 2004, 13:20:02 »
aber neue graka brauchst schon mit der kommst nich weit

Offline Florianicus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #11 am: Mittwoch November 10, 2004, 13:23:08 »
Habe es so getestet:                                       1334
Chipset-Treiber erneuert:                                 1335
Grafikkarten-Treiber erneuert:                           1339
Eintr?ge in der Registry (Level2-Cache) gemacht: 1340

werde jetzt nochmal nen Bios-Update machen

Offline Florianicus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #12 am: Mittwoch November 10, 2004, 14:24:41 »
Kann kein Bios-Update machen, da ich dazu ne Diskette brauche und kein LW mehr habe  :sauer:
Was kann ich jetzt tun???

Offline Bommel

  • Der der nix kann!
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 790
  • Vamos a la Playa ?
    • Profil anzeigen
    • FallenSoulz.de
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #13 am: Mittwoch November 10, 2004, 14:33:35 »
Entweder neue Grafikkarte oder halt damit zurechtfinden das du nur 1400 Punkte in 3D Mark 05 hast. Ich mein ich will ja nix sagen aber ich habe mit meiner 9700 über 2000 Punkte ^^
Gru? muha

Offline Faust

  • T3D Mitarbeiter
  • Technic3D Insider
  • *
  • Beiträge: 6890
  • Ich bin der Geist der stets verneint
    • Profil anzeigen
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #14 am: Mittwoch November 10, 2004, 14:47:31 »
Kann kein Bios-Update machen, da ich dazu ne Diskette brauche und kein LW mehr habe  :sauer:
Was kann ich jetzt tun???

Ein Floppy kostet ~4,50? --> kauf Dir eines, dann klappts auch mit dem BIOS-Update.
Allerings: Es wird Dich nicht weiterbringen. Deine ganzen "Bastelleien" (sry  O) ) waren sinnlos, die Unterschiede liegen im Bereich der Me?wertschankung.

Frage ist jetzt folgende: Ist es ein Komplettsystem? Falls ja, wirst Du mit den Werten leben m?ssen, weil Du bei Ver?nderungen die Garantie verlierst. Falls Du noch eine
Chance hast, gib es zurück und bau Dir den PC selber. Wenn es ein Selbstbau-PC ist, dann versuch bei Deinem Händler die Grafikkarte gg eine X800pro/6800GT oder sogar eine
X800XT/6800Ultra zu tauschen. Wenn Dir das zu teuer ist, versuch eine 6600GT zubekommen, die r?umt in den Test (klick) richtig ab
und ist auch noch günstig.

Größe

Firefoxx

  • Gast
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #15 am: Mittwoch November 10, 2004, 14:51:48 »
Also das du, muha, mit deiner 9700er mehr Punkte hast is klar, deine hat auch 8 Pixel Pips,256Bit Speicherinterface und nen besseren Chip droben...
@Threadstarter Ohne ocen wirst nix mehr machen können an der Punktzahl, oder eben ne neue Graka ? la 6600GT oder 6800GT

Offline Faust

  • T3D Mitarbeiter
  • Technic3D Insider
  • *
  • Beiträge: 6890
  • Ich bin der Geist der stets verneint
    • Profil anzeigen
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #16 am: Mittwoch November 10, 2004, 15:26:42 »
Achja, was ich übersehen hab: mit einem boxed-Kühler wirst Du nicht weit kommen. Da würde ich eher was von
Thermalright empfehlen, XP90 oder SLK948U.

@Firefoxx: ist zwar ne bl?de Frage, aber bist Du Dir sicher, dass das auf Deinem Bild ein Marder ist? Für mich sieht das
n?mlich wie ein roter Panda aus



Größe

Firefoxx

  • Gast
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #17 am: Mittwoch November 10, 2004, 15:37:27 »
Jo, istn Panda, aber der Izy hat mich mal Marder genannt deshalb  :ja:

Offline Faust

  • T3D Mitarbeiter
  • Technic3D Insider
  • *
  • Beiträge: 6890
  • Ich bin der Geist der stets verneint
    • Profil anzeigen
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #18 am: Mittwoch November 10, 2004, 15:39:29 »
axo...dachte, das Bild h?tte was mit dem "Marder" zutun. Thx für die Infor :D

--> Back to topic!!


Größe

Offline Florianicus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #19 am: Mittwoch November 10, 2004, 15:45:43 »
1. den pc habe ich selber gebaut, nur leider ne falsche grafikkarte gekauft (wurde mir empfohlen)
2. das mit dem übertakten kann ich auch vergessen, sobald ich es nur minimal versuche, stellt er sich selber wieder zurück
3. werde mir wohl ne neue Karte holen, da ja sonst das ganze system nix bringt, scheint ja sonst alles ganz ok zu sein

Offline Airma

  • Hortator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 560
  • ridin' 300 TXT Pro '07
    • Profil anzeigen
    • The Strosa Territory
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #20 am: Mittwoch November 10, 2004, 18:30:59 »
was hei?t stellt er sich selber zurück?

Offline Florianicus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #21 am: Mittwoch November 10, 2004, 18:34:30 »
ich hebe z.b. den fsb um 5 mhz, und boote dann neu (nat?rlich mit abspeichern), dauert es 2-3 sec. l?nger bis er neu bootet und hinterher ist alles beim alten

Offline Airma

  • Hortator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 560
  • ridin' 300 TXT Pro '07
    • Profil anzeigen
    • The Strosa Territory
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #22 am: Mittwoch November 10, 2004, 18:40:16 »
h?, komisch, wenn du nicht abspeichern geschrieben h?ttest könnt i mir des erkl?ren. bei mir zuhaus auf family pc lassts mi net ocen weil der dann nimma bootet, was weiß ich warum. aber zurückstellen find i eigenartig. hasts mittlerweile mit nem bios probiert. ?brigens brauchst ja ned immer ne diskette zum biosupdaten. wenn dir sicher bist dass das richtige hast, gibts für windows tools zumindest bei gigabyte, asus und abit wenn ich mich nicht t?usche. sicher wennst nen scheiss baust und kein floppylw hast, dann viel spass ;)

was is des genau für mainboard?

Offline Florianicus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #23 am: Mittwoch November 10, 2004, 18:43:22 »
es ist ein albatron PX915P Pro
habe es jetzt nochmal den FSB um 10 erhöht, jetzt bleibt der Monitor schwarz und nix geht mehr
Hab ich Ihn jetzt kaputt bekommen???

Offline Airma

  • Hortator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 560
  • ridin' 300 TXT Pro '07
    • Profil anzeigen
    • The Strosa Territory
Re: neuer PC zu lahm, was tun???
« Antwort #24 am: Mittwoch November 10, 2004, 18:47:06 »
n?n?, kaputt is so schnell nix, wärd i mal sagen. wärgstn ab und machst nen cmos clear (weisst eh wie oder, da gibtsn jumper oder einfach die batterie raus und netzstecker raus (für 3 sekunden))! dann l?uft die sch?ssel wieder!
wegen mainboard werd i schnell recherchieren (wenn man des so schreibt ??? ;) ).

EDIT:

da les ich grad was von übertaktungsschutz durch intel!

EDIT 2:

Nun, diese chips?tze haben durch sowas wie PLL (weiß gott was das ist) einen übertaktungsschutz. der lässt sich bei den albatron aber anscheinend locker durch minimale erhöhung der voltspannung der northbridge umgehen. bei pcekspert haben die die spannung um nur 0,1volt erhöht und siehe da, auf einmal kamen sie auf ca. 245fsb bei 0,2volt erhöhung auf 256fsb und bei 0,3 auf 260. des einzige problem is der pci express slot. der geht mit fsb mit und lässt si net fixn. kannst ja mal probiern. deine graka wird sich bei höherem fsb halt aufhängen.
« Letzte Änderung: Mittwoch November 10, 2004, 18:56:15 von Airma »