Autor Thema: Help, bitte  (Gelesen 1570 mal)

Offline Bull

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Help, bitte
« am: Dienstag Januar 11, 2005, 20:42:45 »
Also hier mal die erkl?rung zu meinem prob.:
Also ich komme aus einer informatikhauptschule und war 1 jahr in einer polytechnischen(da gesundheitliche probleme) jetzt gehe ich in eine Höhere wirtschafts schule, da dass ganz und garnicht meinem interesse entspricht und dass die idee meiner eltern war, habe ich als n?chstes beschlossen mit ihnen zu diskutieren und erst jetzt ist die erlaubniss gekommen fuer eine lehrstelle, da ich mich aber in mitten eines schuljahres befinde, und mich sehr fuer edv interessiere , würde ich gern in eine HTl gehen o.?., doch da ich dem schulstress nicht gewachsen bin suche ich schon jetzt eine Lehrstelle, In ?sterreich(wien).
So das war mein prob. und jetzt weis ich nicht was ich machen soll denn dieses schuljahr geht so ziemlich den bachrunter, also wäre fuer n?chstes jahr ne klassen wiederholung angesagnt aber fuer die ich wirklich keie nerven mehr hab, doch ich weis nicht wo ich mich fuer lehrstellen erkundigen k?nte die mit der edv zu tun haben, fuer tipps immer offen,
Danke im vorraus leutz, glaube ihr versteht mich^^ da ich ein hardcore comp. bewunderer bin und immer fuer hardware zu haben bin

Offline Delta9

  • Irrationalist
  • Moderator
  • Platinum Member
  • *****
  • Beiträge: 1389
  • Psychedelic
    • Profil anzeigen
Re: Help, bitte
« Antwort #1 am: Mittwoch Januar 12, 2005, 00:06:24 »
Geh zu deinem n?chsten Arbeitsamt!!


 ;D





Falls du unter 18 bist musst du in die Jugendabteilung.

Bei deiner zust?ndigen Beraterin, fragst du dann am besten, ( jetzt kommt mein Tipp  ;) ) ob du dich für einen

sogennanten JOB Kurs anmelden kannst. Alles weiter regelt dann Sie.

In diesem Kurs werden deine Interessen erfragt, und dann wirst du gezielt daran geschult eine dir passenden Lehrstelle zu suchen.

Der Kurs dauert ca. 3 Monate, ( +/-) und du bekommst da auch in der Zeit etwas vom AMS bezahlt. ( so 250 EUR ca. )

Ziel des Kurses ist es, nach den 3 Monaten eine Lehrstelle gefunden zu haben, wo mann dann auch gleich die Ausbildung anfangen kann.

Die Erfolgsquoten liegen dabei bei ca. 95 % !!

Au?erdem macht es auch noch "Spa?"

Mfg

Delta9


Offline E.T.

  • Egaliseur Transversal
  • Technic3D Freak
  • *
  • Beiträge: 3590
  • Davon sinnvolle: 54
    • Profil anzeigen
Re: Help, bitte
« Antwort #2 am: Mittwoch Januar 12, 2005, 00:31:54 »
die jungen leute, die frisch von der schule kommen oder noch zur schule gehen machen sich immer solche sorgen, ob sie den richtigen beruf w?hlen, ob der ihnen dann sp?ter auch gef?llt etc.

das kann man im voraus nicht wissen (punkt). zumal es auch auf den lehrbetrieb bzw. sp?ter die arbeitsstelle ankommt.

man kommt wohl bei jeder ausbildung fr?her oder sp?ter an den punkt, wo man sich halt durchbeissen muss, und man wird auch sp?ter immer wieder auf solche situationen treffen. ist aber letztendlich eher eine pers?nlichkeitsfrage, wie man mit den schwierigkeiten umgeht.

das grosste problem ist in der heutigen zeit die arbeitslosigkeit; und diese frage sollte deshalb im vordergrund stehen: was braucht es denn für berufsleute in vier jahren? in der schweiz haben wir derzeit zu viel informatiker, in deutschland zu wenig, wies in wien in ein paar jahren aussieht weiss ich nicht, das können dir vielleicht die leute auf dem arbeitsamt am ehesten sagen.

ich mein, wenn du gerne science fiction filme schaust,  kannst du ja eine ausbildung zum astronauten machen, aber es braucht im jahr vielleicht 10 neue astronauten und es hat 10'000 die den job wollen. ausserdem h?ttest du dann zeitweise eine arbeitsstelle, die vielleicht 500'000 kilometer von zuhause weg ist.
machst du jedoch eine metzgerlehre, hast du wahrscheinlich bessere chancen einen job zu kriegen und weniger arbeitsweg, allerdings auch weniger lohn.

fr?her hat man langfristig geplant, einen erlernten beruf das leben lang ausgefährt oder 10 jahre auf einen doktortitel hin studiert. das ist heute zu unsicher. man muss heute in erster linie mittelfristig planen. 'wenn ich diese ausbildung mache, kann ich danach eine weile auf dem job arbeiten, und dann vielleicht noch eine weiterbildung oder umschulung anhängen'. so l?uft das heute. erst mal schauen, dass man was in der tasche hat, sich aber gleichzeitig t?ren offen halten.

Offline Faust

  • T3D Mitarbeiter
  • Technic3D Insider
  • *
  • Beiträge: 6890
  • Ich bin der Geist der stets verneint
    • Profil anzeigen
Re: Help, bitte
« Antwort #3 am: Mittwoch Januar 12, 2005, 08:21:55 »
Ich weiß, dass es sich gemein anhört: Bist Du der Schule wirklich nicht gewachsen oder liegen die
schlechten Noten daran, dass Dich Deine Eltern da hingesteckt haben.

Leider bin ich mit dem ?sterreichischen Schulsystem nicht so wirklich vertraut...aber ich kann Dir
sicher sagen, dass der höchstmögliche Schulabschluss in unserer Zeit immer auch der erstrebenswerteste
ist. Das ist am Ende auch das, was E.T. meint: Es ist schön, wenn Du Informatiker werden willst, aber hast
Du auch jetzt schon den n?tigen Abschluss? In unserer Zeit wartet niemand mehr darauf, dass Du zu ihm kommst,
sondern pickt sich die absolut besten heraus. Inzwischen musst man hier in D auf bei Lehrstellen - gerade bei den
gefragten - mit Abiturienten konkurrieren --> wenn Du "nur" einen Quali (wie das bei euch auch immer hei?t) hast, kannst
Du evtl Metzger werden, aber nie Informatiker.

Noch ein Bsp.: Ich kenne jemanden, der hat auch in der 12ten (! Oo) das Gymnasium geschmissen, weil er unbedingt
ne Lehre machen wollte - frei nach dem Motto: die Schule schaff ich nie! - und dann aber doch sehr verbl?fft war, dass das
Zeugnis der 11ten - was in D ~ einem Realschulabschluss gleichkommt - noch nicht mal für unbezahlte Praktika in den betreffenden Richtungen gereicht hat. Jetzt geht er auf die Fachoberschule und macht diese Jahr Fachabi...hat ein Jahr gekostet und Zeit ist in unserer heutigen Berufswelt auch was knappes!

Ich würde Dir raten, Dich ganz genau zu informieren und Dir auch überlegen ob Du das Dein ganzes Leben bleiben willst. In vielen Lehrberufen wirst Du n?mlich immer der Arsch der studierten sein. Ich z.B studiere Medizin und in meinem Semester sind viele Krankenschwestern/-pfleger, die auch nur ne Lehre machen wollten, aber halt Abi haben, und jetzt feststellen, dass immer nur von den ?rzten rumkommandiert zu werden auch nicht der Hit ist.
Was auch sehr wichtig ist, ist das Du mit Deinen Eltern redest. So wie es sich anhört, bist Du noch nicht vollj?hrig und  da haben Deine Eltern einfach das letzte Wort. Erkl?r ihnen, was Dein Problem ist und hör ihnen auch ganz genau zu... ich bin mir sicher, sie wollen Dir auch helfen. Evtl ist Dein Problem auch mit einem Schulwechsel in eine andere Richtung zu bek?mpfen/l?sen.

Größe

P.S.: E.T. hat mit jedem Wort recht!