Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Andreoid

Seiten: [1] 2 3
1
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Donnerstag März 30, 2017, 18:05:07 »
Hallo zusammen,

nach einer längeren Pause mal wieder ein Update von uns.
Bevor es zur etwas aktuellem kommt hier unsere Kühler und andere Bastelleien der letzten 10 Jahre im Schnelldurchlauf:


2007 – erste Kühlerfertigung von Anfi-tec:

Ausbau des Kellers bei Finns Eltern


EVGA 610 i PWM Kühler





2008 – Ausbau & Einzug bei Andrés Eltern im Keller


"exFRS" & Soleil CPU-Kühler setzt neue Maßstäbe im Design



 


2009 – UCD &  Fullcoverkühler:




+ 3. CNC Fräse mit einer neuen Steuerung ausgerüstet.


2010 – Umzug in ebenerdige Halle  inkl. kompletter Ausbau (bis 2016)




Konstruktion und Aufbau einer CNC-Fräse (später mit 10kw Leistung):




Drehbank gekauft für den Maschinenbau


2011 Upgrade der Spindel der CNC-Fräse von 0,75kw auf ~ 10 kw








2012 – diverse Mainboards ausgerüstet

richtig schöne Kühler für das ASrock Mainboard.



2013 – Wasserkühler für Bitcoinmining Systeme





Und beim Kunden eingebaut:



2014+2015 Anfi-tec baut zusätzlich Luftkühler für Protonet inkl. Verlötvorrichtung








 2016 – drei CPU Kühler in über 200 Varianten



Halterungsvarianten


Blendenvarianten


Und unter UV-Licht


Wir haben immer mit Freude neue Wasserkühler entwickelt und unsere Maschinen hierfür gebaut / optimiert.
Wir beide haben mittlerweile eine fordernde Arbeitsstelle mit regelmäßigen Dienstreisen, sodass die Zeit für gemeinsamme Bastelleien leider deutlich begrenzter ist als früher. Deswegen haben wir uns dazu entschlossen, das Wasserkühlungsbasteln / Wasserkühlungsgeschäft an einen begeisterten "Erben" abzugeben, der ausreichend Zeit hat es weiter zu führen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir unser Know-How, Materialien, Dateien und Maschinen als Bündel an einen (oder mehrere) ambitionierte Bastler und oder Geschäftsleute abgeben könnten, die damit weiterhin Wasserkühler fertigen werden. 


Wer ernsthaftes Interesse hat unsere Bastelleien mit „allem was dazu gehört“ weiter zu führen, kann sich gerne unter info@anfi-tec.de für ein Telephoninterview melden.


Welcher Kühler hat euch von uns am besten gefallen?



Es hat uns sehr gefreut, wie viel begeisterten Zuspruch wir in diesem Forum bekommen haben.
Danke für die schöne Zeit.

André  & Finn Technology

2
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Dienstag November 01, 2016, 18:01:23 »
ein neuer Test von unserem "drei" CPU Kühler ist draußen... Thomas Böhm von Computerbase hat sich den Kühler und seine verbesserte Kühlkonstruktion mal genauer angeschaut:


https://www.computerbase.de/2016-10/cpu-wasserkuehler-anfi-tec-aqua-computer-ekwb-koolance-test/2/

Durchfluss:



Kühlleistung:


man möge sich mal vorstellen wir der Kühler oberhalb der 150l/h performen wird XD

Na da können wir mit nem 2 Mann-Hobbybetrieb scheinbar doch mit den großen mithalten :)

.

3
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Samstag Juli 02, 2016, 17:54:28 »
? Deutschland oder Italien ?



eine kleine Sonderaktion von uns zur EM2016 auf Facebook https://www.facebook.com/Anfitec

Konfiguration Deutschland:
Deckel schwarz
Cover rot
Halterung Messing

Konfiguration Italien:
Deckel Weiß
Cover grün
Halterung Kupfer

4
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Samstag März 19, 2016, 12:50:20 »
ein User (Lios Nudin aus dem PCGH-Forum) hat die funktionsweise vom "drei" sehr schön erklärt:

Zitat
http://extreme.pcgameshardware.de/erweiterbare-wasserkuehlungen/76712-andres-finns-selbstgebaute-wasserkuehler-53.html#post8010070
Das Kühlmittel fließt an drei Stellen in die Finnen und verlässt es jeweils an zwei Stellen (1-1-1, 2-2-2, 3-3-3). An der Schlitzdüse 1 tritt es in die Finnen ein und tritt an den zwei benachbarten Schlitzdüsen wieder aus, die ich auch mit einer 1 markiert habe. Dasselbe gilt für die markierte Stelle "2" und "3".




Der Vorteil gegenüber z.B. dem WK HK4 besteht darin, dass der Durchfluss weniger beeinträchtigt wird (kurze Kontaktzeit mit den Finnen/Kühlstruktur - im Gegensatz dazu legt das Kühlmittel beim HK4 durch den einen zentralen Einlass einen längeren Weg in der durchflussbremsenden Kühlstruktur zurück) [...] (das "kühlere" einfließende Kühlmittel tritt an drei Positionen über den gesamten Kühler verteilt in die Kühlstruktur ein).

Die Flowsimualtion zeigt sehr schön, dass das Wasser bei uns trotz 3 Einlässen in der Struktur immernoch besonders schnell ist. So bremsen wir den Durchfluss weniger, weil wir das einströmende Wasser effektiver nutzen.



##############################

Yeah die 500 Like-Marke geknackt Danke euch!
Wers noch nicht hat und mag,
kann uns gerne auf Facebook liken https://www.facebook.com/Anfitec

##############################

5
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Donnerstag März 17, 2016, 12:35:30 »
zuerst mal vorneweg, ein User hat einen kleinen schönen Bericht über seine Wasserkühler von uns verfasst:
http://www.zire.ch/diverses/anfi-tec-die-persoenlichen-wasserkuehler

##############################

unsere Wasserkühler für das ASUS Z170-P Mainboard UCDsb, UPC002 (13x82mm), CPU03 intel https://shop.anfi-tec.de/ucd-upc.html







############################## Anfi-tec hat jetzt Schlüsselbänder am Start, diese geben wir zum reinen Selbstkostenpreis an euch weiter! https://shop.anfi-tec.de/accessories/lanyard.html


##############################

wow wir haben jetzt schon über 500 Likes!Wer mag kann uns gerne auf facebook liken https://www.facebook.com/Anfitec

##############################

6
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Samstag Februar 27, 2016, 12:57:23 »
Hier jetzt ein schön gemachtes Review vom Youtuber Kensch. Von ihm hatte ich ja ein Post vorher bereits das Unboxing verlinkt:

.

.

.

Und hier mal ein komplett andere Unboxing vom allseitsbekannten Forumreviewer Bundymania :D der Witzbold




Die Aufkleber werden wir in Zukunft anders herum aufkleben... nämlich mit dem Aufreißdeckel nach oben. So sind die Meisten es einfach gewohnt.

##############################

Wer mag kann uns gerne auf facebook liken https://www.facebook.com/Anfitec

##############################

7
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Samstag Februar 13, 2016, 12:27:56 »
dp
 -.-

8
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Samstag Februar 13, 2016, 12:27:18 »
Hey zusammen!
neben den ganzen Wasserkühlern mal etwas neues aus der Werkstatt. Wir haben uns eine Sortieraufnahme gebastelt. Mit wenig Aufwand hat man so eine Werkzeuge schnell zur Hand und findet ohne viel Sucherei genau das was man braucht:


von vorne nach hinten:
V Senker, Flachsenker, Durchgangsgewindebohrer, Sacklochgewindebohrer, und diverses


.


.

-------------------------------------------------------------------------------

.

von unserem neuen CPU Kühler "drei" gibts auch was neues!
Die ersten Tester haben ihre Modelle bekommen und schon ausgepackt.
Hier der Youtuber Kensch:


https://www.youtube.com/watch?v=W4liL4aAptE
(die VA Halterungen wurden aber gelasert :D )

Mit der Verpackung haben wir uns dieses mal soviel Mühe gegeben wie mit dem Kühler selbst.
Die Dose macht sich danach auch noch auf nem Schreibtisch gut als Stifthalter...
mit den Schaumstoffinlays gehen so die Stiftspitzen auch nicht kaputt.
Kann man sich denn selbst überlegen ob man die Dose oben oder unten aufmacht.
Oder was meint ihr? Solen wir den Aufkleber direkt so aufkleben dass die geprägte Dosenseite unten, und die"Aufreißseite" oben ist?

##############################

Wer mag kann uns gerne auf facebook liken https://www.facebook.com/Anfitec

##############################

9
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Sonntag Januar 31, 2016, 21:57:39 »
Heute haben wir die Bodenserie fertiggestellt.
Der Boden hat eine unglaublich feine Struktur. ca. 30x30mm groß. Die Restbodenstärke beträgt ungefähr 0,5mm und der Boden ist auf der Unterseite konvex. So gewährleisten wir eine perfekte Auflage auf der CPU.


Nächste Woche versenden wir die ersten Samples an Testseiten und fleißige reviewer

##############################

Wer mag kann uns gerne auf facebook liken https://www.facebook.com/Anfitec

##############################

10
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Samstag Januar 02, 2016, 22:27:47 »
Mal eine kleine Zeitreise:

Anfi-tec CPU01 "exFRS"


Anfi-tec CPU01 "exFRS"


 Anfi-tec CPU02 "Soleil01"


 Anfi-tec CPU02 "Soleil02" (Leistungsverbesserung)


Anfi-tec CPU03 "drei"


Zeitlich gesehen sah das Ganze so aus:
30.03.2008  CPU01 "exFRS" war limitiert auf 50 stück (ausverkauft)

21.12.2008  CPU02 "Soleil01" (ausverkauft)

01.2012  CPU02 "Soleil02" (noch ca. 25 Stück auf Lager)

12.2015 CPU03 "drei" (Serienstart von 100 Stück)

Der "drei" ist im Kern eine Weiterentwicklung des Soleil02.
Im Inneren ist er ähnlich aufgebaut. Wieder mit dem Multi-intake-outtake Prinzip nur mit viel feinerer, größerer und berechneter Struktur und nur "drei" zuläufen ;)
Für das Außendesign wollte ich wieder etwas aufwändiges wie beim exFRS. Deswegen musste eine Blende her.
Da man den Einlass aber mal links oder rechts haben möchte ist die Blende um 180° drehbar und so der Schriftzug immer grade.
Weil der Kühler durch die größere Struktur immer mehr in die Breite ging musste ein Design her was die Rechteckform mit Blende gut aussehen lässt.
Kerninspiration waren hier die gebrochenen Dreiecke aus Oblivion... sieht mal geil aus

Weil wir noch bis Weihnachten zusammen mit der neuen Webseite einen herstellbares CPU Kühlermodel präsentieren wollten, haben wir Abstand von einer eigenen Bolzenbefestigung genommen und auf bewährtes gesetzt.  Hier haben wir Haltebolzen mit Federungen direkt von Watercool gekauft welche somit auch die Montage-/seitliche Einsteckhöhe der Halterung vorgeben. Der ein oder andere hat es ja vielleicht selber schon bemerkt das wir hier etwas zugekauft haben ;)
http://pic.anfi-tec.de/2016.01.02_CPU03mounting/Information.jpg
http://pic.anfi-tec.de/2016.01.02_CPU03mounting/Lieferung.jpg

11
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Dienstag Dezember 29, 2015, 22:42:54 »
Wir haben versucht alle Wünsche zu berücksichtigen:
rauch grau (Standard), rot (passt gut zu Asus), orange (passt gut zu Gigabyte), grün
hellblau (passt gut zu INTEL und Asus), dunkel blau, neon rot, neon blau
neon orange/gelb, neon grün, Mupfer, Messing



mit UV Licht ist das richtig schwer zu fotografieren. Ich echt sind die Farben viel schöner :(


frisch aus der Maschine, noch etwas dreckig vom Schneidhilfsstoff


die Edelstahlhalterungen haben wir nun auch da :)
hier mal mit Kupfercover und Messing daneben


Die Halterungen kann man sich auch komplett aussuchen


Was sagt ihr? Haben wir was vergessen? :D

12
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Sonntag Dezember 13, 2015, 18:22:59 »
Wiedermal ein Update:
Für den AF03 AMD haben wir natürlich auch eine AMD Version

(richtige Bilder gibt es nächste Woche) :


Die Blenden möchten wir in verschiedenen Farben passend zu eurem Mainboard anbieten.
Hier mal eine "kleine" Auswahl:


Welche Farbe ist euer Favorit?

13
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Sonntag Dezember 06, 2015, 22:59:38 »
Ok, also hier hat ja leider nicht wirklich Jemand Interesse seine Meinung Kund zu tun :(

Trotzdem gibts was Neues von uns zu Nikolaus!
Fleißigst haben wir an unserer Webseite gebastelt, und die kann sich wohl sehen lassen:

www.anfi-tec.de ...ist aber noch nicht 100% fertig,... eine intelligentere Kompatibitätsliste wird noch folgen.
Eine Seite über uns, evtl. eine Seite für Referenzprojekte und eine Seite für Partner ist auch noch eingeplant. (vieleicht hat ja auch das Forum Interesse einen verlinkten Banner platziert zu bekommen?)

Uuuuund nicht nur das...
Hier das Sahnestück frisch aus dem Teststand mit absoluten Bestleistungen in Kühlleistung und Durchfluss!!!

Mit über 130h Entwicklungszeit in Design und Innerer Kanalgeoemtrie ist der neue Anfi-tec "drei" CPU Kühler ein würdiger Nachfolger für unseren Soleil02 CPU Kühler.
Der demnächst wohl konfigurierbarste CPU Kühler in der Wasserkühlerwelt!
wird dort demnächst auch die Leistungsrankings aufmischen :D
Den Deckel gibt es in POM schwarz und weiß, (Metall ist nicht geplant, und Plexiglas machen wir wegen der Bruchgefahr ja eh nie)
Die Halterung in VA, Messing und Kupfer
Die Blende ist übrigends aus Plexiglas in Rauchgrau und kann in rot, grün, blau etc... entsprechend dem Board angepasst werden!
Das wird dann einfach immer passend gut aussehen :)

14
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Sonntag November 29, 2015, 16:36:11 »
Ein neues von uns Update Richtung Weihnachten, heute direkt aus der Werkstatt:

Wir haben unsere Produktfotos durch eine neue Fotoecke massiv verbessert:
Hier z.B. der NBSB028


Als kleine Erinnung ein Bild aus der alten Fotoecke:


----------------------------------------

Achja,.. Etwas gibts demnächst von uns etwas neues...
Ab Nikolaus wird es dann wohl im Shop zu finden sein.


Was mag das wohl sein? :)


Die Vorserienfertigung für die Produktionsoptimierung ist schon angelaufen.






Wir haben unzählige Versuchsreihen auf unserem WPS (Wasserkühlungsteststand) durchgeführt:
Der Wasserkühler in in seiner Testumgebung isoliert um ihn vor äußeren Einflüssen zu schützen.


Gibt es eigentlich noch Jemand der gerne weiße Kühler hätte? So passend zum Wetter :D


Zum Schluss noch eine kleine Umfrage: Aus welchem Material ist die Halterung eures Traum-CPU-Kühlers?

- Kupfer
- Messing
- Edelstahl
- Anderes?

15
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Sonntag Oktober 25, 2015, 12:39:03 »
und wir haben mal wieder neue Kühler im Schlepptau:
für das MSI X99A SLI Krait Edition
Das Board war vom User Schienenbruch aus dem pcgameshardware Forum.
Danke hier nochmal fürs vermessen lassen!

Ein neuer SB Kühler, passend mit den Anschlüssen zwischen den Grafikkarten im SLI Verbund.
NBSB028

(natürlich nur bei Wassergekühlten Grafikkarten und nicht so: http://asset.msi.com/global/picture/image/feature/mb/9_series/9s_gray/X99S-SLI-Krait-Edition_MultiGPU.jpg

und ein laaanger PWM Kühler für über die CPU
PWM070




##############################

Wer mag kann uns auch gerne auf Facebook folgen https://www.facebook.com/Anfitec

##############################

16
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Samstag April 04, 2015, 10:04:08 »
Sport komma...!!!!! :D

Aktuell bauen wir ja einen großen Anteil der Kühllösungen für Protonetserver
Damit haben wir uns letztes Jahr (und davor) zu fast 90% beschäftigt.
Damit mal mal einen Eindruck bekommt was das überhaut ist:
hier ist ein Carlita und Maya Protonet Server.

Das ist im Grunde ein kleiner stark verschlüsselter Cloudserver für Zuhause oder in der Firma. Mit einer Projektoberfläche, sehr gut für kleine mittelständische Unternehmen. https://protonet.info/ wirbt da mit dem "einfachsten Server der Welt". Das Wichtigste ist hier wohl auch dass die Datenhoheit bei dem Besitzer und nicht bei irgendwelchen amerikanischen Servern liegt. Wir haben uns auch so einen Server angeschafft, und eine Maya haben wir noch über... wenn also jemand so etwas gerne hätte, mal eine PM schreiben ;).

Von uns kommen viele der Kühlelemente für den dickeren Carlita und den kleinen Maya Server.

Also es müssen nicht immer Wasserkühler sein ;) ab 500 Stück bauen wir auch Luftkühler :D


bei Anfi-tec gibt es aber auch ein paar neue Kühler

der wohl grade überall am meisten erwartete:
PWM 068 Asus Sabertooth 990FX R2.0
Der Kühler nutzt die originale Backplate.
Der Anfi-tec UCDsb passt auf die SB, der Anfi-tec UCDnano passt auf die NB

Hier noch ein PWM Kühler für ein älteres Board:
PWM 069 Gigabyte G1.Assassin 2


Und hier noch zwei Sonderanfertigungen die wir auch mit in den Shop aufgenommen haben:
PWM 067 ASRock X99 Extreme 11


LC013 AsRock X99 lightcover
Wegen der flachen Bauhöhe in Vollkupferausführung

Da ist viel im Weg:

Der User hatte sich aufgelötete G3/8" Außengewinde gewünscht, damit er die Metallflexschläuche für Bad-Amaturen benutzen kann. Interessante Idee, mit einem tollen Biegeradius. Wäre mir aber zu wenig Durchflussquerschnitt.

Der Deckel wurde dann auf Wunsch schwarz lackiert, damit dieser zu dem POM Deckels des PWM Kühlers passt.

wird mit einer riesen Backplate und WLP ausgeliefert:



##############################

Wer mag kann uns auch gerne auf Facebook folgen https://www.facebook.com/Anfitec

##############################

17
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Sonntag Februar 15, 2015, 18:52:30 »
Wollte nochmal was von uns hören lassen,...

Ab und an gibts noch etwas was neues an Kühlern, meistens PWM Kühler. Die NBs sind auf den Boards ja fast ausgestorben und wenn es doch mal eine gibt, z.b. auf nem AMD Board, dann sind diese durch unsere UCDs sehr gut abgedeckt. Habe die ganze Zeit schon ein paar Ideeen für einen neuen CPU Kühler aber es ist kaum Zeit da es zu realisieren :'(

Wir versuchen auch seit Ewigkeiten einen neuen Webshop zu bekommen, hatte schon 3 gescheiterte Versuche wegen unzuverlässigen Leuten/Firmen hinter uns -.-
Wir wollen Jimdo vielleicht mal ausprobieren.

Aktuell bauen wir die Kühllösungen für Protonetserver, womit wir uns letztes Jahr und davor zu fast 90% beschäftigt haben.
Wer mag kann uns auch gerne auf Facebook folgen https://www.facebook.com/Anfitec

Naja soviel zu AF,... Hauptberuflich sind wir beide auch recht gut unterwegs, Finn ist bei seiner Firma sehr oft im AUsland und ich habe meine Stelle grade geweselt und bin jetzt stellv. Konstruktionsleiter.
Da bleibt nach der Arbeit nicht mehr viel Konzentration übrig und man macht lieder was zum Ausgleich,.. Sport mit der Freundin was unternehmen o,ä.
Seid uns bitte nicht böse dass wir nicht mehr aktiv sind ;(

18
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Dienstag Januar 08, 2013, 22:34:58 »
Wollte nur Bescheid geben dass es uns noch gibt :D
Natürlich stellen wir noch Kühler her, nur machten wir die letzte Zeit nicht mehr viel Neues (auch dank den UCDs und UPCs).

Leider hat sich bei uns beiden die Zeit für Anfi-tec gezwungenermaßen etwas wegverlagert :(.
Seit dem ich nicht mehr studiere und richtig als Ing arbeite ist die freie Zeit recht rar geworden. Dann hatte ich 2012 auch noch zwei Umzüge und aktuell steht auch wieder einer an -.-
Mir fehlt das Gebastel auch schon so richtig. Hoffe dass wir dieses Jahr wieder anständig durchstarten können.

Grüße
André und Finn

19
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Sonntag Juli 08, 2012, 10:05:19 »
keiner ne idee für die UPCs? :'(

20
Herstellerboard / Re:Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Sonntag Juli 01, 2012, 14:40:08 »
Unzählige Stunden bzw Tage später ist der Schaltschrank in der CNC montiert.

Hierdurch haben sich die Verdrahtungsbedingungen vom bequemen Drehstuhl auf den harten Boden verlagert :(
Diverse Sensoren & Aktoren müssen nun angeschlossen werden.

Hinzugekommen ist noch eine kleine SPS (LOGO) die später den WZW steuert.


Und von vorne:




Finn vor seinem Hexenwerk :D um die Arbeitsposition im Schneidersitz beneide ich ihn nicht.
Der Schaltschrank von der nächsten CNC wird einfach 1x2Meter groß....


Hier wird gerade das SPS/LOGO Programm übertragen.
Am Anfang ist dieses nur für die Überwachung der Spindel, dem manuelen Werkzeugwechselvorgang, Überwachung der Druckluft, Lüfterregelung vom Schaltschrank. Im Falle eines Fehlers würd die Nothaltschleife unterbrochen --> alle Aktoren (Spindel & Servomotoren) stoppen


Screenshot vom SPS-Program in der Funktionsplandarstellung


Keine Angst die Unordnung verschwindet ganz schnell sobald die Kabelkanaldeckel drauf sind ;)
Diese kommen erst drauf nachdem der WZW komplett fertig ist und alles einwandfrei funktioniert.




-----------------------------------------------------------------------------------------


Hatte ja letzte Woche das Asus P8Z77-M Pro hier.
Da hat an die linke PWM-Gruppe nichts aus unseren Sortiment gepasst -.-
Um der Entwicklung von nun mehr als 50 verschienen PWM-Kühlern
entgegenzuwirken, haben wir uns dazu entschlossen unsere universellen
Wodelle zu erweitern

auf das Asus P8Z77-M Pro passt nun:
1x UPC17x96 classic <- neu
1x UPC13x82 slim
1x NBSB006

dabei ist jetzt der UPC17x96 classic einer der neuen UPCs...
zusätzlich haben wir uns dafür auch eine neue Namensgebung überlegt,
damit man die Kühler einfacher unterscheiden kann.

UPC - Universal PWM cooling
17x96 - beschreibt die Grundfläche des Kühlers, nämlich 17mm breit und 96mm lang
classic - ist die Deckelform

die UPCs soll es dann in verschienen Abstufungen geben, angefangen bei dem bis dato kleinsten
UPC13x66,5 mini
UPC13x82 slim
UPC13x88 slim (Sondermodell für Asus Sabertooth X58, bisher nur auf anfrage und noch nicht gelistet)
UPC17x86 classic
UPC17x96 classic (jetzt zum ersten mal für das Asus P8Z77-M Pro gemacht)
UPC17x113 grande

Jetzt sind wir ab überlegen welche zwischenstufen sinvoll sind.. vllt habt ihr ein paar Ideeen?
Eine Sache kann ich hier schon vorwegnehmen,.. die UPCs wird es natürlich nicht in 1mm Schritten geben,
denn dann haben wir wieder genau das gleiche wie mit den PWM Kühlern, es werden einfach zuviele.

-----------------------------------------------------------------------------------------

achja eins noch!
wir sind jetzt bei facebook! http://www.facebook.com/Anfitec
bei google+ https://plus.google.com/114774095250014812515/posts  (<- einer ne Ahnung ob man den link hier auch wie bei facebook schönen kann?)
und bei twitter https://twitter.com/Anfitec
:)

Grüße
Finn und André

21
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Sonntag Juni 24, 2012, 16:03:22 »
Die gefrästen Seitenteile sind da:


Mit Schrägen und Aussparungen.
Je Teil nur ~ 3kg.


Einsatzort:


Was noch fehlte waren Durchgangslöcher für die M6 Befestifungsschrauben, um es mit der Rückplatten zu verbinden.


Hier sieht man auch, links und rechts, die M6 Gewinde an der ZAchse.


Und drauf sind die Platten.
Da wartet auch schon jemand ganz ungeduldig ;)


Zum Festhalten der Spindel gibts 6x M8 schrauben + lange T Nutensteine (nicht auf dem Bild). In der Mitte ist noch eine 8mm Passfedernut


Um die Spindel mit ihren 25kg zu befestigen, wurde die ZAchse ganz nach unten gefahren. DIe Spindel "unterfüttert", und dann die ZAchse in der Höhe angepasst bis die Schrauben richtig mit der Spindel standen.


Wer findet den Inbus?


da isser :D
Hier auch nochmal die neue Position der Endschalter (rechts unten, blau)...


...und die Gasdruckzylinder je 200N Druckkraft.
Die vier Stelzen über dem Riemenrad sind für die, später montierte, Halteplatte der Energieketten.


damn good


Bis auf ein paar Kleinigkeiten kann dann als nächstes schon fast wieder alles verkabelt werden.


-----------------------------------------
hatte ja letzte woche das Asus P8Z77-V hier... jetzt gibt es folgende neue Kombinationen:

ASUS P8Z77-V LE Plus, Z77
ASUS P8Z77-V LE, Z77

1x UPC classic - 17x86, 1x UCD sb

ASUS P8Z77-V Pro, Z77
ASUS P8Z77-V, Z77
ASUS P8Z77-V Deluxe, Z77

1x PWM053, 1x PWM054, 1x UCD sb

schablonen habe ich leider noch nicht

und habe grade ein Asus P8Z77-M Pro vor mir liegen wofür heute abend die ersten kühler für gefräst werden

22
Herstellerboard / Re:Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Mittwoch Juni 06, 2012, 19:46:27 »
So wieder ein Update von uns:

am Wochenende hatte ich ein ASROCK Z68,Extreme7 Gen3 hier und habe dafür einen neuen PWM Kühler hergestellt.
Nämlich den PWM052. Leider war ich recht in Eile und hab kein einziges Foto gemacht -.-
Und hier habe ich jetzt grade ein Asus P8Z77-V liegen... gut dass jetzt nen langes Woe ist..



Das Belüftungskonzept des Schaltschranks sieht wie folgt aus: Hinten unten wird kalte Luft reingepustet
und vorne oben die Warme wieder raus. Die hintere Blende wurde schon erstellt,
so dass das Ganze noch ein zweites Mal für vorne gemacht werden musste.

Hier wurden neben dem Lüfter noch ein Ein-/Austaster (für den kompletten Schaltschrank),
ein Schlüsselschalter (noch nicht verwendet) sowie ein Amperemeter (für die Auslastung der Servomotoren) eingebaut.


Kleines aber feines Detail: versenktes Lüftergitter.


Eine Messingblende für die Anzeige der verschiedenen Sensoren.


Das wird sich noch mit ein paar LEDs füllen.


Detailansicht, könnte von der Verarbeitung her mit so einigen PC-Mods mithalten :D



Die Aufteilung im Schaltschrank wurde vorher im 2D CAD getestet.
Bevor es ans Löcherbohren geht sollte das Ganze noch einmal getestet werden.

Links unten der FU, rechts daneben ein stabilisiertes 2000w Netzteil für
die Servos und links oben ein Trenntrafo von 400V auf 230V.
Dieser ist auf der Sekundärseite einseitig geerdet und mit einem RCD (Fehlerstromschutzschalter) versehen.


Der Hauptstromkreis ist weitestgehend fertig verdrahtet:


Der Schaltschrankgröße ist durch den CNC-Unterbau begrenzt.
Da jedoch eine Menge an Elektronik benötigt wird,
wurde noch eine 2. Montageplatte in die Tür eingebaut.

Links 3x Servoregler, rechts unten eine LTP Relaiskarte und rechts oben
ein paar Relais für den zukünftigen Werkzeugwechsler.
Platz für eine Ansteuerung einer 4. Achsen sowie des WZW ist bereits reserviert.


Beide Montageplatten im Schaltschrank montiert.


So sah es dann für ein paar Stunden aus:
Links der Laptop mit Eplan (CAD für Elektroniker) und rechts die Arbeit






Als nächtes muss der Schaltschrank in die CNC gehoben werden,
damit Servos, Spindel und diverse Sensoren verbunden werden können.

Bis zum nächsten Mal.
Finn & André

23
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Sonntag Mai 20, 2012, 20:11:39 »
Hat da jemand evtl. schon sein neues Board im Auge? :D
uh das wäre ungesund :D

24
Herstellerboard / Re:Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Sonntag Mai 20, 2012, 15:48:28 »
Kommen wir einmal wieder zum ursprünglichen Thema zurück: Wasserkühler
Ein neues Board wurde wieder von uns ausgerüstet.

ASRock X79 Extreme9
mit dem PWM050+PWM051
Dieses mal haben wir nicht so viele Fotos gemacht, da wir mit der CNC-Fräse ordentlich ausgelastet sind.




Beide Kühler besitzen einen mehrschichtigen Aufbau. Die Boardhersteller überlegen sich auch immer wieder, wie Sie uns auf Trab halten können :D







Zum Glück hat Schlingel_INV aus dem Hardwareluxxforum noch ein paar bessere Bilder gemacht (Danke das wir diese verwenden dürfen):

(c) Schlingel_INV


(c) Schlingel_INV


(c) Schlingel_INV


Auf der SB kann anstelle des UCD nano auch ein UCD SB Platz finden.

(c) Schlingel_INV

Damit haben wir schon über 50 PWM Kühler designt =)

Als nächstes kommt wieder ein CNC-Post.

Gruß Finn & André

25
Herstellerboard / Re: Anfi-tec Wasserkühler - Entstehungsgeschichte
« am: Dienstag April 10, 2012, 22:48:45 »
Hallo zusammen,

nach einer längeren Pause geht es mal wieder ein Stückchen vorwärts!
Finn hat mit Auszeichnung seine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik abgeschlossen.

Womit wir schon beim Thema wären:
Natürlich wird für so eine Fräse eine Menge Elektronik benötigt.
Die soll geschützt in einem Schaltschrank untergebracht werden.

Hierfür müssen zuerst Haltestege in das Grundgestell eingeschweißt werden.

Foto mit Blitz


ohne Blitz... so hell war es wirklich! In das Licht reingucken ist nicht gesund! Kann bei längeren Schweißarbeiten auch zu Sonnenbrand führen.


Da eine Menge Wärme im Schaltschrank ensteht (ähnlich wie in einem highend Computer), wurden als erstes Löcher für die zu und Abluft reingeflext.

abgeklebt:


angesetzt:


durchgeflext:




In die hintere Blende kamen folgende Komponenten unter: 2 Schutzkontaktsteckdosen für PC & Monitor, ein DC 50V/30A Anschluss und natürlich ein 120mm Lüfter, der genügend kühle Luft reinfördert.
Damit diese frei von Festkörpern (z.B Holzstaub) ist, wurde eine Filter eingepasst.




Die Ecken wurden für die Optik mit der Oberfräse angefast.



von der Seite:


Hier wurde eine der Steckdosen montiert.


Endprodukt von vorne


Und von hinten, 14Watt Lüfter, leider wie auch die restlichen Bauteile deutlich hörbar.


Das Ganze wurde anschließend am Schaltschrank festgeschraubt. Wir sind mit dem Endprodukt zufrieden!





So beim nächsten Mal wird die vordere Blende gefertigt.

Gruß Finn & André

Seiten: [1] 2 3