Umfrage

Was benutzt ihr f?r ein Raid?

Hab kein Raid
Raid0
Raid1
Raid2
Raid3
Raid4
Raid5
Raid6
Raid7
Raid10
Matrix
andere RAID-Formen

Autor Thema: Was benutzt ihr für ein Raid?  (Gelesen 2313 mal)

Offline Chris

  • Hardware s?chtig...
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 721
  • Autofahren liebe ich *GG*
    • Profil anzeigen
    • DSJFans
Was benutzt ihr für ein Raid?
« am: Samstag Januar 15, 2005, 20:54:47 »
Diese Frage brennt mich schon so lange und ich selbst kann mich nicht zwischen Raid0 und Raid1 entscheiden  :ja:

Bin echt auf das Ergebniss gespannt.

Offline Gabbamanu

  • Nettes Mitglied
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 744
    • Profil anzeigen
Re: Was benutzt ihr für ein Raid?
« Antwort #1 am: Sonntag Januar 16, 2005, 16:19:50 »
ich muss jetzt mal bl?d fragen, wo ist der unterschied, wie weiß ich welchen ich nutze?  Oo

Offline The_Underclocker

  • HARDWARE BEWARE OF
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 267
    • Profil anzeigen
Re: Was benutzt ihr für ein Raid?
« Antwort #2 am: Sonntag Januar 16, 2005, 20:31:18 »
2 Platten:

Raid 0=
Kapazit?t 1te Platte + 2te Platte =
Schnelligkeit

Raid 1=
1te Platte gespiegelt auf 2te Platte =
Sicherheit

4 Platten:

Raid 10 =
Raid 0 + 1, Kapazit?t + Spiegelung =
Schnelligkeit + Spiegelung

Offline Perfect Pascha

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
    • Profil anzeigen
Re: Was benutzt ihr für ein Raid?
« Antwort #3 am: Sonntag Januar 16, 2005, 20:35:58 »
nutze 5 und 6

Offline N0tHIN9

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 620
    • Profil anzeigen
Re: Was benutzt ihr für ein Raid?
« Antwort #4 am: Sonntag Januar 16, 2005, 20:41:59 »
Ich kann nciht einmal ein RAID aufbauen... muha.... kann mir mal einer diese RAIDS erkl?ren?

Offline Perfect Pascha

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
    • Profil anzeigen
Re: Was benutzt ihr für ein Raid?
« Antwort #5 am: Sonntag Januar 16, 2005, 21:00:48 »
RAID 5

min 3 platten

gesamtkapazit?t summe der platten -1

auf allen platten wird ein datenteil zuz?glich wiederherstellungsinfos gespeichert. daher kann eine hdd des verbundes ausfallen ohne das daten verlohren gehen.

RAID 6

gesamtkapazit?t summe der platten -2

wie RAID5 nur das eine zus?tzliche platte als sogenannte "spare" platte verbaut wird. im falle eines ausfalls springt diese ein, so das im falle eines plattenausfalls das system ohne unterbrechung weiter arbeiten kann. sobald die defekte platte getauscht ist, gilt die nun neue platte als spare.

Offline DrachNyen

  • Platinum Member
  • ******
  • Beiträge: 1899
    • Profil anzeigen
Re: Was benutzt ihr für ein Raid?
« Antwort #6 am: Montag Januar 17, 2005, 15:22:46 »
was is mit raid 50 :-[. un du h?ttest vielelciht auch noch jbod hinzu nehmen können(auch wenn cih galbu edes des keienr hat)

Offline Faust

  • T3D Mitarbeiter
  • Technic3D Insider
  • *
  • Beiträge: 6890
  • Ich bin der Geist der stets verneint
    • Profil anzeigen
Re: Was benutzt ihr für ein Raid?
« Antwort #7 am: Montag Januar 17, 2005, 16:17:58 »
Bevor wir jetzt eine Umfrage mit 100 Antwortmöglichkeiten bekommen, habe ich jetzt noch ein "alles andere" hinzugef?gt ;)

Für alle die mit RAID 2-4 nichts anfangen können:
Zitat
RAID-Level 2

Beim RAID-Level 2 werden die Festplatten wie bei RAID 0 zu einem großen logischen Laufwerk zusammengeschaltet. Dort werden die Datenbl?cke gespeichert. Zus?tzlich werden aus den Datenbl?cken mit dem Hamming-Code Pr?fsummen errechnet. Der Hamming-Code erlaubt die Rekonstruktion fehlerhafter oder fehlender Bits.
Für ein 8-Bit-Datenwort werden 3-Bit zus?tzlicher Speicherplatz ben?tigt. Dieser wird auf einem zus?tzlichen Laufwerk bereitgestellt. Die Redundanz betr?gt etwa 28%.
Die Schreibgeschwindigkeit wird durch die Pr?fsummenbildung und deren Speicherung gebremst. Besonders bei kleinen Datenbl?cken ist das System langsam.
RAID 2 ist nicht beliebig skalierbar. Zus?tzliche Daten-Festplatten ben?tigen zus?tzlichen Speicherplatz für die Pr?fsummen.

RAID-Level 3

Beim RAID-Level 3 werden die Festplatten wie bei RAID 0 zu einem großen logischen Laufwerk zusammengeschaltet. Dort werden die Daten byteweise auf alle Festplatten verteilt. Zus?tzlich werden aus den Datenbl?cken Pr?fsummen gebildet. Sektorweise werden die Datenbl?cke mit einem logischen Exklusiv-Oder (XOR) verkn?ft. Die Pr?fsumme wird dann auf einem separaten Laufwerk gespeichert. F?llt eine Festplatte aus, kann aus der Pr?fsumme und den noch vorhandenen Daten die verlorenen Daten rekonstruiert werden. Aufgrund der einfachen Berechnung der Pr?fsumme halte sich die Leistungsverluste bei einem Festplattenausfall in Grenzen.
Bei einem RAID 3 mit 5 Festplatten ergibt sich eine nutzbare Kapazit?t von 80% der Gesamtkapazit?t aller Festplatten. RAID 3 sit optimal geeignet bei der Speicherung großer Dateien, wie sie z. B. bei CAD, Bild- und Videoverarbeitung anfallen. Der Vorteil gegen?ber RAID2 ist das simple Pr?fsummenverfahren mit XOR. Die Schreibgeschwindigkeit ist allerdings durch die Geschwindigkeit des Pr?fsummen-Laufwerks begrenzt.

RAID-Level 4 - Sector Striping

Beim RAID-Level 4 werden die Festplatten wie bei RAID 0 zu einem großen logischen Laufwerk zusammengeschaltet. Die Anzahl der Festplatten ist beliebig skalierbar und jederzeit erweiterbar. Die Dateien werden in ihrer urspr?nglichen Größe auf die einzelnen Festplatten verteilt. Man bezeichnet das als Sector Striping. Auf einem zus?tzlichen Laufwerk werden die XOR-Pr?fsummen der Daten gespeichert.
Der Unterschied zum RAID 3 sind die unabhängig voneinander arbeitenden Festplatten und dass dadurch Zugriffe parallel voneinander abgearbeitet werden können. Beim Schreibvorgang werden die Daten nur auf zwei Festplatten gespeichert. Auf einer Daten-Festplatte und auf dem Pr?fsummen-Laufwerk. Weil jeder Schreibvorgang das Pr?fsummen-Laufwerk beansprucht, ist dieser nur so schnell, wie die Pr?fsumme gespeichert wurde. Fehlende oder Fehlerhafte Daten werden aus der Pr?fsumme rekonstruiert.
RAID 4 ist vor allem bei kleinen Dateigrößen interessant. Dort ist der Zugriff besonders schnell.

Quelle: http://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/1001021.htm

Und RAID 6/7
Zitat
RAID-Level 6

Beim RAID-Level 6 wird mit Sector Striping gearbeitet. Wie beim RAID 5 auch. Zus?tzlich wird ein Parit?tslaufwerk verwendet, das über einen asynchronen Datenpfad und einen Cache verf?gt.
Bei RAID 6 sind vor allem die Schreibzugriffe optimiert. Diese werden sofort quittiert und die Parit?t im Hintergrund aktualisiert. Der Geschwindigkeitszuwachs ist enorm.
Die Nutzung des Caches macht allerdings Vorsichtsma?nahmen notwendig. Ein Spannungsverlust vor der Aktualisierung der Parit?t aus dem Cache fährt zu unterschiedlichen Datenbest?nden zwischen Datenspeicher und Parit?t. Um das zu verhindern braucht das Parit?tslaufwerk und der Cache mehrere redundante Netzteile und eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV).

RAID-Level 7

RAID 7 ist eine Erweiterung von RAID 6. Hier geht man etwas weiter und übergibt alle eingehenden und ausgehenden Zugriffe einem zentralen Cache. Die Daten werden per Sector Striping auf mehrere Festplatten gespeichert. Mehrere Reserve-Festplatten übernehmen beim Ausfall einer Festplatte die gespeicherten Daten. Statt nur einen können gleich mehrere Parit?tslaufwerke definiert werden. Die Verarbeitungsgeschwindigkeit der Zugriffe ist hoch. Doch auch hier ben?tigt der zentrale Cache mehrere redundante Netzteile und eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV).
RAID 7 ist besonders bei sehr großen Speichermengen ein flexibles System, da am laufenden System Festplatten getauscht und Erweiterungen vorgenommen werden können.

Quelle: http://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/1001031.htm

Größe
« Letzte Änderung: Montag Januar 17, 2005, 16:22:56 von Faust »