Im Test: Over-Ear Kopfhörer Beyerdynamic DT 240 PRO

Studiosound zum „Nice Price“

Over-Ear Kopfhörer Beyerdynamic DT 240 PRO

Der DT 240 PRO gehört zweifellos in die Schublage der besonders interessanten Audioprodukte. Laut Hersteller ist er nämlich fürs Studio und unterwegs gedacht und wurde mit einer professionellen Klangabstimmung versehen, die unverfälschte und präzise Wiedergabe in den Vordergrund stellt. Und das für ganze 85 Euro!



Ein alltagstauglicher Kopfhörer mit Monitor-Eigenschaften für unter 100 Euro?
Meine Skepsis wandelte sich spontan in Erstaunen, als ich den ersten Klängen aus diesem nur 200 Gramm leichten, aber trotzdem solide gefertigten Gerät lauschte: Offensichtlich war Beyerdynamic mit diesem Nice Price- Headphone eine faustdicke Überraschung gelungen.
https://www.beyerdynamic.de


Gestaltung und Verarbeitung

Betrachtet man den DT 240 PRO näher, so fällt zunächst die weiche Polsterung der Ohrmuscheln und des Kopfbügels auf. O.k., hier wurde kein Naturleder verarbeitet und die Klangkörper bestehen auch nicht aus edlem Tropenholz. Doch die verwendeten Materialien -Kunstleder und Kunststoff- wirken zweckmäßig und haptisch angenehm. Zu dem positiven Gesamtbild trägt auch der Edelstahlbügel bei, der für den richtigen Anpressdruck am Ohr sorgt.

Der DT 240 PRO zeigt sich solide verarbeitet


Das schön flexible Spiralkabel ist an beiden Enden mit vergoldeten Klinkensteckern bestückt und gewährt dem Nutzer einen Bewegungsradius von etwa zwei Metern. Die hörerseitige Miniklinke kann alternativ an der linken oder an der rechten Hörmuschel eingesteckt werden.

Jede Ohrmuschel besitzt einen Steckanschluss

Zum platzsparenden Transport des Kopfhörers dreht man die Hörmuscheln um 90 Grad nach innen, sodass sie flach nebeneinander liegen und dann gut in den mitgelieferten Stoffbeutel passen.

Der DT 240 PRO verschwindet beim Transport in einem Stoffsäckchen

Handling und Tragekomfort

Der DT 240 PRO lässt sich durch die feine Bügel-Rastung problemlos an unterschiedliche Kopfformen anpassen und sitzt an kleinen bis mittelgroßen Köpfen angenehm straff, sodass beim Musikhören auch sportliche Bewegungen möglich sind. Zum guten Tragekomfort trägt auch das sehr angenehm druckfreie Bügelpolster bei. Der recht straffe Sitz sorgt zusammen mit den sehr weichen und gleichzeitig flexiblen Ohrpolstern dafür, dass eine bemerkenswert gute Schallisolierung nach innen wie auch nach außen entsteht. Noise-Cancelling (aktive Geräuschunterdrückung) wird somit bei Alltagsgeräuschen, wie sie z.B. in Bus oder Bahn herrschen, kaum vermisst.

Der DT 240 PRO trägt sich angenehm straff und besitzt eine gute Außengeräusch-Dämpfung

Für Brillenträger und Menschen mit größerem Kopfumfang (ab etwa 60 cm) könnte der Anpressdruck der Ohrmuscheln jedoch bei längerem Tragen unangenehm werden. Durch behutsames Dehnen des Metallbügels lässt sich der Anpressdruck jedoch in gewissen Grenzen abmildern.

Top-Technik

Beyerdynamic hat dem DT 240 PRO elektroakustische Eigenschaften mitgegeben, die einen klangstarken Betrieb an Smartphones oder Tablets ohne zusätzliche Verstärkerelektronik ermöglichen. Mit der System-Impedanz von 2 x 34 Ohm kommen normalerweise alle modernen Mobilgeräte problemlos zurecht und können aufgrund des guten Hörer-Wirkungsgrades unverzerrte Pegel bis zu 100 dB am Ohr zu erzeugen. Dies entspricht einer Brachial-Lautstärke, die zum Schutz des Gehörs tunlichst nur für kurze Zeit genossen werden sollte.

Der Übertragungsbereich von 5 - 35.000 Hz geht weit über das menschliche Hörvermögen hinaus und gewährleistet die Reproduktion aller Töne vom tiefsten Bass bis zu den höchsten wahrnehmbaren Höhen. Im Hörtest mit unterschiedlichen Quellgeräten konnten die guten Messwerte subjektiv bestätigt werden.


Studiosound

Beyerdynamic bietet den im Low-Cost Segment angesiedelten DT 240 PRO als „Studiokopfhörer für Monitorzwecke“ an und legt mit der Klangbeschreibung „unverfälschte und präzise Wiedergabe“ die Messlatte reichlich hoch.

Superbass und starke Stimmen

Der Klangtest begann mit Lindenbergs „Woddy Wodka“, gespielt in ordentlicher MP3- Qualität von einem Samsung A3 Smartphone über die POWERAMP- App. Nicht nur der klare, tiefe Bass mit mächtigem Schub ließ im wahrsten Sinne des Wortes aufhorchen, sondern vor allem auch Lindenbergs lässig-sonor reproduzierte Stimme, die ohne den geringsten Anflug von tonalen Härten an das kritische Tester-Ohr drang. Da ging sicher noch mehr. Und wie! Das Album „Big Jet Plane“ von Angus & Julia Stone in CD-Auflösung wurde zu einem wahrem Klangfest mit wunderbar tief gestaffelten Bassläufen, ausdrucksstarken Stimmen und fesselndem Saitenspiel.

Audiophile Fähigkeiten

War die Wiedergabe aber tatsächlich (wie versprochen) unverfälscht und präzise? Also schloss ich den DT 240 PRO an unseren mobilen Referenz High-Res Player, den FiiO X3 III an und wählte “John Oaks“ von Neil Young in 96 kHz/24 Bit Auflösung aus. Bei mäßigen Kopfhörern gleitet dieser Song schnell in die Bedeutungslosigkeit ab, da der Sound nur durch ein hohes Maß an Differenzierungsvermögen, Klarheit und tonaler Ausgewogenheit wirklich zur Geltung gebracht werden kann.

Diese Geltung verschaffte sich der DT 240 PRO eindrucksvoll. Ohne eine Spur von Vernebelung präsentierte er das Stück so fassettenreich und ultra-dynamisch, dass man sich im Aufnahmestudio wähnte. Bei besonders kritischer Klanganalyse fiel aber auf, dass der markante Bass eine Spur zu überbetont dargeboten wurde und Neil Youngs Gesang etwas mehr Vordergrund verdient hätte. Lag das vielleicht an der Aufnahme? Beim Durchhören von Vanessa Fernandez‘ High-Res Album „Use Me“ musste dem obigen Eindruck aber Recht gegeben werden. In Anbetracht des unglaublich hohen klanglichen Gesamt-Niveaus des preisgünstigen Wandlers bekommt die geäußerte Kritik aber schon fast den Charakter von Erbsenzählerei.

Gegenspieler

Den Klangvergleich mit seinem betagten aber immer noch sehr geschätzten Bruder, dem DT 931, entschied der Neuling durch seine Dynamik und Basspotenz klar für sich. Auch der von Technic3D mit „sehr gut“ getestete, mit Bluetooth und Noise-Cancelling ausgestatte Teufel Mute BT (aktuell 180,- €) hatte klanglich keine wirkliche Chance gegen den DT 240 PRO, da letzterer u.a. durch seine transparentere Spielweise im Vorteil ist.

Sehr eng wurde es dagegen beim Klangvergleich mit dem In-Ear Kopfhörer FiiO F9 PRO, welcher bei Technic3D Referenzstatus genießt, aktuell aber etwa das Doppelte kostet. Obwohl beide Kopfhörer auf ähnlich hohem Niveau agieren, hat der FiiO durch seine ausgewogenere Spielweise letztlich leicht die Nase vorn.

Fazit

Von Beyerdynamic als „Studiokopfhörer für Monitorzwecke“ konzipiert, hebt sich der mit aktuell 85 Euro veranschlagte DT 240 PRO durch seine am Original orientierte Spielweise wohltuend vom Mainstream schönfärbender Headphones ab.
Das Klangbild des günstigen Beyerdynamic-Hörers besticht durch ein hohes Maß an Neutralität, welche mit schöner Transparenz und toller Bassdynamik gepaart ist. Stimmen werden vom DT 240 PRO authentisch wiedergegeben und auch die Detailauflösung verdient höchsten Respekt. Ebenfalls vom Feinsten präsentiert sich die Hochtonwiedergabe, die in allen Bereichen entspannt und trotzdem präsent wirkt. Von Rock/Pop bis Klassik beherrscht der Over-Ear Kopfhörer alle Musikrichtungen und begeistert durch seine audiophile Spielweise. Allerdings wirkt der markig-tiefreichende Bass mitunter leicht überbetont und SängerInnen könnten etwas mehr in den Vordergrund gerückt werden.

Der DT 240 PRO zeigt sich ist tadellos verarbeitet und wurde bei Verwendung zweckmäßiger Materialien ansprechend gestaltet. Durch das geringe Gewicht von gerade einmal 200 Gramm und der platzsparenden Transportmöglichkeit ist der Kopfhörer auch mobil verwendbar. Die weichen, eng anliegenden Ohrmuscheln dämpfen Außengeräusche sehr gut ab, könnten jedoch auf großen Köpfen oder bei Brillenträgern etwas zu stramm wirken.

Insgesamt präsentiert sich der DT 240 PRO ergonomisch und praxistauglich, überzeugt aber vor allem durch seine erstaunlich hohe Klangqualität. Keine Frage, mit dem DT 240 PRO ist Beyerdynamic ein echter Preis-Klang Hammer gelungen.


Hinweise zur Bewertung

Die Bewertungskriterien basieren auf Art und Bauform des Kopfhörers.
Die Bewertung erfolgt in Relation zum Preis.
Der DT 240 PRO wird online aktuell für 85 € angeboten.

Bewertung


Gestaltung und Verarbeitung10 von 10 Punkten
Handling und Tragekomfort18,5 von 20 Punkten
Daten und Messwerte10 von 10 Punkten
Bass-Performance20 von 20 Punkten
Neutralität/ Ausgewogenheit9 von 10 Punkten
Transparenz des Klangbildes10 von 10 Punkten
Gesangsstimmen und Sprache9,5 von 10 Punkten
Qualität der Höhen10 von 10 Punkten

Gesamt:

97 /100 Punkte
Note:0,8
Testurteil: sehr gut

award gold blacks



Bewertungs-Schlüssel:

Punkte: 100 - 91Note: 1,0 - 1,4 Testurteil: sehr gut
Punkte: 90 - 80Note: 1,6 - 2,4 Testurteil: gut
Punkte: 79 - 67Note: 2,6 - 3,4 Testurteil: zufriedenstellend
Punkte: 66 - 50Note: 3,6 - 4,4 Testurteil: mäßig
Punkte: 49 - 30Note: 4,6 - 5,4 Testurteil: schlecht
Punkte: 29 - 0Note: 5,6 – 6,0 Testurteil: unzureichend