iPhone bleibt hinter Erwartungen zurück

Apples exklusiv Partner für den Vertrieb des iPhones in Amerkia, AT&T, hat die Verkaufszahlen des iPhones für die ersten beiden Verkaufstage bekannte gegeben. Danach wurden rund 146.000 iPhones für die Kunden aktiviert. Somit bleibt das iPhone um Längen hinter den von Apple und Analysten erwarteten Verkaufszahlen von 500-700.000 zurück. Zwar dürften die Verkaufszahlen wohl etwas höher als die bezifferten 146.000 liegen, weil wegen technischer Probleme machen Kunden ihr iPhone noch nicht aktiviert haben oder das Produkt direkt weiterverkaufen wollen, aber dennoch waren Anleger an den Börsen so geschockt, dass die Aktien von Apple zeitweise um bis zu 5% nachgaben und auch AT&T mussten Verluste hinnehmen. Einzig die Aussage von AT&T, dass das iPhone sich weiterhin großer Beliebtheit erfreue, konnte die Gemüter etwas beruhigen.

Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.