AMD stellt Low-Power AMD Athlon 64 Prozessoren für Embedded-Systeme vor

AMD erweitert sein Embedded-Produktportfolio um drei neue Low-Power AMD Athlon 64 Prozessormodelle. Das gab das Unternehmen diese Woche auf der Embedded Systems Conference bekannt. Die AMD Athlon 64 Prozessormodelle 2000+, 2600+ und 3100+ verbrauchen nach Herstellerangaben maximal 8, 15 bzw. 25 Watt. Die Single-Core-Prozessoren basieren auf der AMD64-Technologie und unterstützen ECC-Speicher. Damit eignen sie sich für Systeme wie Network Attached Storage (NAS) und Advanced Mezzanine Cards (AMCs) für die Telekommunikation sowie für verschiedene Single-Board-Computing- und Industrielösungen. Die neuen Prozessormodelle sind zum AM2-Sockel kompatibel und kommen im vierten Quartal auf den Markt.

Beim Einsatz der neuen Prozessormodelle können Kunden ihre bestehenden Systeme erweitern oder bisher genutzte Board-Designs verwenden.

Produkte wie die vor kurzem diskutierte Prozessorfamilie “Bobcat” und der neu angekündigte Quad-Core AMD Opteron Prozessor (Code-Name “Barcelona”) sind laut AMD künftige Möglichkeiten für Embedded-Designs. Sie erlauben die Entwicklung einer ganzen Reihe von Systemen, angefangen bei Mobilgeräten bis hin zu Blade- oder Storage-Systemen für die Telekommunikation.




Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 3
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.