Neue MyBook-Varianten von Western Digital

Die externen Festplatten, die Western Digital unter dem Namen MyBook vertreiben, haben sich inzwischen einen festen Platz auf dem Markt gesichert. Nun erweitern WD seine MyBook-Reihe die es bisher als Classic-Edition mit USB 2.0, FireWire 400/800, Netzwerk und eSATA-Anschluss gibt um drei neue Editionen.

Die Office-Edition wendet sich mit einer Speicherkapazität von bis zu 1TB und dem Windowstool DirveAcess von MinoNet an professionelle Anwender die ihre Daten zum einen einfach sicher wollen und zum anderen nicht über einen zentralen Server verfügen. Mittels DriveAcess können andere Rechner über Netzwerk auf das lokal per USB angeschlossene Laufwerk zugreifen und so die Daten nutzen. Weitere mitgelieferte Tools ermöglichen kontinuierliche automatische Backups, RemoteAcess auf den jeweiligen Rechner, etc..

wdfMyBook Office 1B 
(*klick* zum Vergrößern)


Die Home-Edition verfügt über die komplette Bandbreite an Anschlussmöglichkeiten als da sind USB 2.0, FireWire 400 und eSATA. Auch hier kann die bis zu einem Terrabyte große Festplatte mittels automatischem Backup gefüllt werden. Die Essential-Edition schließlich ist "nur" ein externes Festplattengehäuse, dass über USB 2.0. angeschlossen wird.

wdfMyBook Essential2.0 1U wdfMyBook Home 1C 
(*klick* zum Vergrößern)


Allen MyBooks ist die SmartPower-Funktion gemeinsam, mit der die Festplatte parallel zum PC gestartet und wieder abgeschaltet wird. Hierbei verhindert eine von WD Safe Shutdown genannte Erweiterung, dass das MyBook ausgeschaltet wird, während der Rechner noch Daten sichert. Des Weiteren verfügen die Home und Office-Versionen über eine optische Anzeige des noch zur Verfügung stehenden Speicherplatzes, was man aber nur als Design-Gimmick ansehen kann. Neben der bisher angesprochenen Kapazität von 1TB gibt es auch Versionen mit 160GB (nur Essential), 320GB, 500GB und 750GB.
Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.