NVIDIA stellt seine ersten Motherboard-Grafikprozessoren vor

NVIDIA erweitert seine GeForce-7-Serie um die ersten Motherboard-Grafikprozessoren (mGPUs) für Intel-basierende PCs. Die GeForce 7050, 7100 und 7150 unterstützen die Intel-CPU-Familien Core 2, Pentium und Celeron sowie die kommenden 45-nm-Intel-Prozessoren Penryn und 1.333 MHz Frontside-Bus-Technologie. Die neuen mGPUs sollen Mainstream-PCs Grafikleistung für Mainstream-Gaming bescheren und verfügen zudem über digitale HDMI- und DVI-Anschlüsse. Damit erlauben sie das Playback geschützter digitaler Inhalte direkt vom PC auf hochauflösenden HD-TVs. Darüber hinaus bieten die mGPUs Speicher- und Netzwerk-Features für den digitalen Lifestyle.


nvidia7 nvidia72 
(*klick* zum Vergrößern)


NVIDIAs GeForce-7-mGPUs für Intel-PCs sind erhältlich bei Systemintegratoren und Motherboard-Herstellern, darunter Abit, Asrock, Asus, Biostar, Colorful, ECS, EVGA, Foxconn, Galaxy, Gigabyte, Hassee, Inno3D, Jetway, J&W, Maxsun, MSI, Onda, Palit, PC Partner, PNY, Supox, Unika und XFX.


i 


Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.