Auf Tiger folgt Leopard - Neue OS X Version von Apple

Auf die "Tiger" getaufte Version 10.4 von Apples Betriebssystem OS X folgt nun mit der Version 10.5 das nächste Wildtier, dieses Mal Leopard.

Mit gut einem halben Jahr Verspätung wird nun ab dem 26. Oktober Apples OS X Leopard verfügbar sein. Die Verspätung wird seitens Apple mit fehlenden Ressourcen begründet, die zum Launch des iPhones benötigt wurden.
Zum Preis von 130$ (derzeit rund 92€) kann man als MAC User dann die etwa 300 offiziellen Neuerungen und Verbesserungen begutachten, mit "Time Machine" findet sich beispielsweise eine Funktion, die den Computerzustand zu einem bestimmten Datum anzeigt und das anschließende Wiederherstellen von Daten zulässt.
Darüberhinaus hat der Schreibtisch optische und strukturelle Verbesserungen erhalten, so soll z. B. der Dateizugriff erleichtert werden, indem aus den 3D-Symbolen im Dock sog. Stacks aufklappen, die dann Zugriff auf Dateien oder Downloads gewähren. Der klassische Brushed Metal Stil, charakteristisch für MAC und oft bei Windows Skins kopiert, ist nun durch das von iTunes bekannte Aussehen ersetzt worden.

Mit Boot Camp findet die Final Version zur parallelen Installation von Apple und Windows Betriebssystem auf einer extra Partition Eingang, bisher war das Tool nur als Beta verfügbar.

Ungeduldige können auf der verlinkten Website bereits vorbestellen und dem Tag der Tage mit dem Herunterzählen des Counters entgegensehen.
Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.