Beendet Intel 2008 die Single-Core-Ära?

Wie unsere Kollegen von Hardtecs 4U berichten, möchte der Welt größte Chiphersteller Intel im ersten Quartal 2008 keine Single-Core-CPUs mehr für den Desktopmarkt produzieren. Genau dann wird nämlich auch die Budget-Serie Celeron auf Dual-Core umgestellt und unter dem Namen E1000 auf den Markt kommen. Erste CPU wird dann wohl der E1200 sein welcher wie die anderen und leistungsstärkeren CPUs auf Basis der Conroe-Architektur im 65nm-Prozess gefertigt wird. Der Takt der mit 512kB L2-Cache ausgestatten CPU soll sich bei einem FSB von 200MHz bei 1,6GHz liegen. Als Preis werden wohl 53 US$ angepeilt.

Darüber hinaus wurde bekannt, dass Intel auch seine E4000-Serie zu diesem Zeitpunkt um zwei Modelle aufstocken möchte, die dann schon auf dem neuen 45nm Prozess basieren. Eine CPU soll auf den Namen E4700 hören und mit 2,6GHz bei einem FSB von 200MHz getaktet sein. Eine weitere CPU, über die noch nichts weiter bekannt wurde, soll über einen aufgestockten Cache von 3 statt 2MB verfügen.

Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.