Alienware Area-51 ALX Crossfire und Intel QX9650

Der Alienware Area-51 ALX Crossfire (CF) Desktop PC ist ab sofort mit einem ab Werk übertakteten Intel Core 2 Extreme QX9650-Prozessor und den Grafikkarten ATI Radeon HD 3870 bestellbar. Die 3,0 GHz Standardfrequenz des 45 Nanometer-Prozessors wurde auf 4,0 GHz übertaktet, was die Geschwindigkeit des Prozessors um rund 33,3 % erhöht. Zwei ATI Radeon HD 3870 Crossfire-Karten mit insgesamt 1GB Grafikspeicher liefern die Bildausgabe.


alien4 


Wie jedes Alienware-System ist der Area-51 ALX individuell konfigurierbar. Das Intel X38 Chipset mit Standard 2 GB Dual-Channel DDR3 SDRAM arbeitet mit einer Taktfrequenz von 1333 MHz. Bis zu 4 GB Arbeitsspeicher sind möglich. Wahlweise lässt sich der Area-51 ALX Crossfire mit bis zu 4 TB Festplattenspeicher im RAID1-Verbund mit 7.200 U/min ausstatten. Alternativ können auch Laufwerke mit geringeren Speicherkapazitäten dafür aber mit einer Geschwindigkeit von 10.000 U/min oder Flashplatten gewählt werden.Mit zwei externen SATA-Anschlüssen kann der Gamer gleichzeitig mit zwei externen Festplatten arbeiten. Der flüssigkeitsgekühlte PC kann mit einem 20-fach Dual Layer DVD-Brenner oder einem 6-fach Bluray-Laufwerk ausgestattet werden.

Der Area-51 ALX steckt in Alienwares P2-Gehäuse. Fünf verschiedene Bereiche können mit der Beleuchtungssteuerung AlienFX unterschiedlich illuminiert werden.

Neben dem Rechner erhält der Gamer ALX-Extras, wie ein ALX-Polo-Shirt, ein ALX-Namensschild, ALX-Aktentasche, ALX-Mauspad, Stift und Schlüsselbund.


Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 1
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.