Intel verschiebt Yorkfield QuadCore-CPUs

Während Konkurrent AMD zur Zeit mit dem Phenom in Problemen steckt, scheint auf Intel nicht vom Fehlerteufel verschont zu werden. Wie mehrere Magazine melden, soll der Vorstellungstermin der neuen Yorkfield-QuadCore-CPU von Intel um einen Monat nach hinten verschoben werden, weil es Probleme mit dem FSB gibt. Bei der auf zwei DualCore-CPUs mit dem Codenamen Wolfdale basierenden CPU scheint es unter Laborbedingungen durch ein Integritätsproblem des Kommunikationssignales zwischen der CPU und dem Chipsatz zu Datenverlust kommen zu können.

Nach Angaben von Intel soll hier aber nur der Yorkfield betroffen sein. Die DualCore-Modelle Wolfdale sowie die Hapertown-Xeon-CPUs mit vier Cores, die wie der Yorkfield alle im 45nm-Prozess gefertigt werden, sollen hingegen nicht betroffen sein, da bei diesen Prozessoren die Kommunikation über den FSB im Detail anders gelöst sei.
Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.