Intel mit 16 neuen Prozessoren auf der CES 2008

Intel präsentiert heute 16 neue Prozessoren, die im 45 Nanometer Fertigungsprozess hergestellt sind und sich durch ein verkleinertes Transistor Design auszeichnen. Darunter befinden sich auch die ersten 45 nm Prozessoren für Notebooks.

Mit den heute vorgestellten Prozessoren hat Intel insgesamt 32 Prozessoren für Desktop-PCs, Notebooks und Server im Portfolio, die auf dem neuen 45 nm Fertigungsprozess basieren.

Von den 16 neuen Produkten sind 12 für neue Notebooks und Desktop PCs konzipiert und vier für Server.

Intel ergänzt seine Reihe mobiler Prozessoren um fünf neue Modelle, die im 45 nm-Fertigungsprozess hergestellt sind, auf der Intel Core Mikroarchitektur basieren und eine höhere Leistung bei gleichzeitig reduziertem Energieverbrauch bieten. Damit spricht Intel speziell Anwender an, die viel und lange unterwegs arbeiten, sowie Liebhaber mobiler digitaler Unterhaltung. Um den Stromverbrauch dabei möglichst niedrig zu halten und die Akkulaufzeit zu verlängern, integrieren die neuen mobilen CPUs die neue Deep Power Down Technologie, die den Stromverbrauch des Prozessors reduziert, wenn keine Daten oder Befehle verarbeitet werden.

Die neuen Mobilprozessoren gehören zur Intel Centrino Prozessortechnologie und arbeiten auf Basis des Mobile Intel 965 Express Chipsatzes, integrieren einen drahtlosen Netzzugang einschließlich optionaler Unterstützung für WLAN 802.11n Netzwerke mit Intel Next-Gen Wireless-N und bieten zudem eine optimierte Unterstützung für HD-DVD und Blu-Ray Laufwerke.

Mit der neuen Funktion Intel HD (High-Definition) Boost integriert Intel zudem neue Video- und Grafikfähigkeiten in die Prozessoren. Das neue Leistungsmerkmal umfasst unter anderem Intel Streaming SIMD Extensions 4 (SSE4), um beispielsweise die Videokodierung für High-Definition und Fotobearbeitung zu beschleunigen.

Intel hat zudem auf der CES die ersten so genannten MID (Mobile Internet Devices) Prototypen gezeigt. Auch hier ermöglicht der 45 nm-Fertigungsprozess ein kleineres Prozessor-Design und gibt in Kombination mit einer neuen Generation an Strom sparenden Chipsätzen (geplant für die erste Jahreshälfte 2008), Spielraum für zukünftige Formfaktoren. So etwa für das Design einer neuen Kategorie mobiler und ultramobiler
Endgeräte mit Breitband Internetzugang im Westentaschenformat.
Zudem arbeitet Intel mit Anbietern daran, den Ausbau von mobilen WiMAX Netzwerken weiter voranzutreiben. Im Laufe dieses Jahres sollen so noch schnellere Übertragungsraten auf verschiedensten digitalen Geräten ermöglicht werden laut Intel.

Anknüpfend an den im November 2007 vorgestellten Intel Core2 Extreme Prozessor QX9650 kündigte Intel heute drei Quadcore- und vier Dualcore-Prozessoren auf Basis des 45 nm-Fertigungsprozess für Mainstream Desktop-PCs an, die im Laufe dieses Monats sowie des ersten Quartals dieses Jahres auf den Markt kommen werden.

PCs, die mit den neuen Dualcore Desktop-Prozessoren arbeiten, werden ab diesem Monat ausgeliefert, entsprechende Quadcore Systeme sind für den Verlauf des ersten Quartals geplant. Ebenso in diesem Quartal werden vier neue Intel Xeon Prozessoren für Server und Workstation ausgeliefert.

Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.