Microsoft Wireless Laser Mouse 6000/Wireless Laser Mouse 7000 vorgestellt

Microsoft fügt seinem Eingabegeräte-Portfolio zwei neue "Nager" hinzu. Einmal die Wireless Laser Mouse 6000, die für den mobilen Gebrauch bestimmt ist. Die Wireless Laser Mouse 7000 andererseits, wartet mit einer ungewöhnlichen Ladestation auf und funkt, genau wie die Wireless Laser Mouse 6000, im 2,4GHz Band.

Mit der Wireless Laser Mouse 6000 verspricht Microsoft eine Maus in Desktop-Größe, die jedoch über mobile Ambitionen den Notebooknutzer ansprechen soll. So verfügt die Wireless Laser 6000 über einen in der Maus versenkbaren Sender, der die Maus beim Einsetzen deaktiviert und somit die Laufzeit verlängert. Neben diesem auch bei der Konkurrenz verwandten Feature verwendet Microsoft eine 1000dpi-Auflösung für den Laser-Sensor und verspricht eine um den Faktor fünf erhöhte Lebenszeit gegenüber den Vorgängermodellen.
microsoft wirelesslaser6000 1 microsoft wirelesslaser6000 2 
(*klick* zum Vergrößern)


Für den Desktop-Gebrauch konstruiert, bietet die Wireless Laser Mouse 7000 eine horizontal aufzustellende Ladestation - Microsoft verspricht durch den Akkubetrieb eine Einsparung von bis zu 80% des Batterieverbrauches. Nichtsdestotrotz soll die Maus auch mit normalen AA-Batterien ihren Dienst verrichten. Wie auch bei der Wireless Laser Mouse 6000 kommt ein 1000dpi-Sensor zum Einsatz.
microsoft wirelesslaser7000 1 microsoft wirelesslaser7000 2 
(*klick* zum Vergrößern)


Die Microsoft Wireless Laser Mouse 7000 ist für 64,99 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) ab dem 13. März 2008 erhältlich, die Microsoft Wireless Laser Mouse 6000 soll ab 27. März 2008 für 44,99 Euro in den Regalen stehen. (unverbindliche Preisempfehlung).

Quelle/Bilder: PCInpact.com
Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.