Foxconn stellt Blackops Mainboard offiziell vor

Foxconn stellt heute offiziell sein BLACKOPS Mainboard vor. Basierend auf dem Intel X48 Chipsatz bietet es zahlreiche Funktionen für Overclocker und Enthusiasten. BLACKOPS ist das zweite Mainboard der FOXCONN Quantum Force Serie.

   
(*klick* zum Vergrößern)


   
(*klick* zum Vergrößern)


Das Mainboard wurde erstmals auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorgestellt. Auf der CeBIT wurde eine finale Version gezeigt, wie sie weltweit in Kürze verfügbar sein wird.

Blackops wurde für die Intel Core2 Extreme, Core2 Quad und Core2 Duo Prozessoren mit einem FSB von bis zu 1600MHz optimiert und unterstützt bis zu 8GB Dual Channel DDR3 1600/1333/1066/800MHz Speicher. Mit drei PCIe x16 Gen2.0 Steckplätzen (2x PCIe x16, 1x PCIe x4) und CrossFireX sollte das Mainboard die Wünsche der Spieler erfüllen können.
Das neue Quantum BIOS ist im Vergleich zum Vorgänger (Gladiator BIOS) mit Menüs in Gruppen angeordnet. Es gibt Möglichkeiten die Spannungen zu regulieren für CPU, Speicher, FSB, etc. Hinzugekommen sind Overclocklingoptionen für Quad Core Übertaktung wie CPU PPL und GTL.

   
(*klick* zum Vergrößern)


Käufer des Boards erhalten die 4in1 Quantum Kühlung. Neben der NB-SB-VRM Hetpipe Lösung besteht die Möglichkeit, die North Bridge (NB) passiv, aktiv, mit Wasser oder einer Kühlung für flüssigen Stickstoff (LN2) oder Trockeneis zu kühlen. Die digitale 8 Phasen PWM soll für eine konstantere Stromversorgung sorgen. Die Trennung von Mainboard und Sound bringt laut Foxconn eine bessere Signalqualität und verringert die Störungen durch die Stromschwankungen auf dem Mainboard. Verantwortlich zeigt sich der integrierte Realtek ALC885 Sound mit 8-Kanal High Definition Audio (HDA) und 106dB SNR (Signal to Noise Ratio).

Im Lieferumfang enthält das Blackops Widerstände für die Spannungs-Veränderung, und das "QUANTUM LAP" als Mainboardhalterung, um immer Zugriff auf das Mainboard zu haben. Das "QUANTUM FLOW Kit" soll zudem für eine bessere Luftstromführung um die Grafikkarte sorgen und kann sowohl vertikal als auch horizontal installiert werden.

Onboard CMOS Reset- und Ein- und Aus-Schalter, zwei digitale LEDs zur Fehleranzeige und ein Feature zum Zurücksetzen der Einstellungen sollen das Übertakten vereinfachen und die Zeit für das Zurücksetzen bei erfolglosen Overclockingversuchen reduzieren. Das Twin BIOS sorgt dafür, dass das Mainboard vor BIOS Beschädigungen geschützt wird und erlaubt es, die BIOS Chips zu tauschen (Hot Swapping).

Preis und Verfügbarkeit:

Das BLACKOPS Mainboard wird ab Mai 2008 im Handel verfügbar sein. Die unverbindliche Preisempfehlung von Foxconn liegt bei 329 Euro.




Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.