Der Unglaubliche Hulk: Deutscher Trailer

Diesen Sommer starke Nerven behalten, denn seine Kräfte sind unermesslich! Das grüne Kraftpaket mit der einzigartigen Power ist zurück: HULK! Unter der Regie von Action-Spezialist Louis Leterrier wird die Kinoleinwand wieder zur rasant-explosiven Spielwiese des wohl mit populärsten Comic-Helden aus dem Hause Marvel.

   
(*klick* zum Vergrößern)


Seit Gamma-Strahlen den Köper von Bruce Banner getroffen haben, führt der Wissenschaftler ein Leben im Abseits. Die radioaktiven Strahlen haben eine unbändige Kraft in ihm entfesselt, die nicht mehr zu kontrollieren ist: Bei jedem Anflug von Wut mutiert er zu Hulk, einem gewaltigen, grünen Monster. Jegliche Suche nach einem Gegenmittel verlief bis dato erfolglos und die Zeit wird immer knapper. Denn General Thunderbolt Ross (William Hurt) ist ihm auf den Fersen, um diese Kräfte für seine Zwecke zu nutzen. Doch Banner gibt nicht auf, kämpft um ein Leben ohne Superkräfte mit Ross Tochter Betty (Liv Tyler), die sich unsterblich in den Wissenschaftler verliebt hat.
Als die Heilung für Banner endlich zum Greifen nah ist, erscheint die alles zerstörende Bestie Abomination (Tim Roth), deren Kräften nur Hulk gewachsen ist. Doch wird er den Kampf aufnehmen?

  
(*klick* zum Vergrößern)


Mit einem Budget von ca. 150 Mio. US-Dollar setzt Regisseur Louis Leterrier („Transporter“,„Transporter – The Mission“, „Unleashed – Entfesselt“) bei seiner Inszenierung des „Hulk“ auf große Namen: In der Hauptrolle des Bruce Banner / Hulk überzeugt Edward Norton („Fight Club“,„25 Stunden“), der neben Zak Penn („X-Men: Der Letzte Widerstand") auch am Drehbuch mitarbeitete. An Nortons Seite übernimmt Liv Tyler („Herr der Ringe 1-3") die Rolle der Betty Ross, deren Vater General Thunderbolt Ross von Oscar Preisträger William Hurt („A History ofViolence", „Mr. Brooks – Der Mörder in Dir“) verkörpert wird. Tim Roth („Pulp Fiction"), als das personifizierte Böse, Abomination, rundet den Cast ab.

Kinostart ist der 10. Juli und der Film wird nicht als zweiter Teil gesehen, sondern abermals als eine Art Neuverfilmung

Zum Trailer auf Widescreen.
Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.