Neue mobile Oberklasse-Grafikchips von Nvidia

Seit den Neuerungen in Nvidias Portfolio für mobile Grafikkarten ist schon einige Zeit ins Land gegangen, doch nun polieren die Californier auch hier ihre Produktpalette auf - allerdings ist dies für schlecht Informierte Kunden mit einigen Stolpersteinen versehen.

Die Galleons-Figur Nvidias wird die 9800M GTX, welche über 112 Shader-Einheiten verfügt (16 weniger als die Desktopvariante), was bisher in Notebooks nicht eingesetzt wurde. Weiterhin neu sind die 9700M GT (32 Shader) und 9700M GTS (48 Shader) sowie die 9600M GT und 9600M GS (beide 32 Shader) welche sich nur durch den Takt unterscheiden. Leider hat auch bei den neuen Chips Nvidia nicht von seiner Unsitte lassen können, alte GPUs mit neuem Namen in die entsprechende Serie einzugliedern. So wird es für viele Kunden sehr schwer, in Angeboten zuverlässig zu entscheiden ob da tatsächlich eine neue oder nur eine neu benannte Grafikkarte im Wunschnotebook werkelt. Des Weiteren hat Nvidia hier das babylonische Chaos seiner Namensgebung mit GT auf die Spitze getrieben: GT ist bei weitem nicht die langsamere Karte als die GTS sondern nur, denn bei der 9800M-Reihe ist die GTS unter der GT angesiedelt, bei der 9700M umgekehrt. Also entstand aus der 8600M GS und der 8600M GT die 9500M G und die 9500M GS, aus der 8700M GT die 9650M GS, aus der 8800M GTS die im Takt gesteigerte 9800M GTS* und aus dem alten Flaggschiff 8800M GTX die 9800M GT.

Eine Übersicht und weitere Details zu den Grafik-Lösungen zeigt die nachfolgende Tabellen:


9800M GTX
9700M GTS
9700M GT
9600M GT
9600M GS
unit
Stream Procesors
112 (1D)
48 (1D)
32 (1D)
32 (1D)
32 (1D)
-
Core clock
500
530
625
500
430
MHz
Shader clock
1250
1525
1550
1250
1075
MHz
Memory (max)
1024
1024
1024
1024
1024
MB
Memory interface
256
256
128
128
128
bit
Memory clock
800
800
800
800
800
MHz
frühere Bezeichnung
---
---
---
---
---
-




9800M GT
9800M GTS
9650M GS
9500M GS
9500M G
unit
Stream Procesors
96 (1D)
64 (1D)
32 (1D)
32 (1D)
16 (1D)
-
Core clock
500
600
625
475
500
MHz
Shader clock
1250
1500
1250
950
1250
MHz
Memory (max)
1024
1024
1024
1024
1024
MB
Memory interface
256
256
128
128
128
bit
Memory clock
800
800
800
700
800
MHz
frühere Bezeichnung
8800M GTX
8800M GTS*
8700M GT
8600M GT
8600M GS
-




Bei den technischen Angaben ist zu beachten, dass Nvidia es den Notebook-Herstellern freistellt geringere Taktraten als angegeben zu verwenden.

Welche Notebook-Hersteller denn nun die neuen GPUs von Nvidia einbauen werden, ist noch nicht bekannt. Besonders vor dem Hintergrund, dass angeblich die Grafikkarten der 8000er-Reihe Nvidias nicht so zuverlässig sein sollen, werden sicherlich viele Hersteller erst sehr ausgebige Tests mit den Produkten durchführen.
Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.