BitDefender E-Threat Landscape Report veröffentlicht

Die für PC-Sicherheitssoftware bekannte Firma BitDefender gibt mit ihrem Bericht über elektronische Bedrohungen wie Trojaner, Phishing und Spam einen Einblick in die zahlenmäßigen Verhältnisse der ungeliebten Phänomene. Über das erste Halbjahr 2008 hinweg haben Sicherheitsexperten die populärsten Bedrohungen und Sicherheitslücken ausgemacht und im Bericht statistisch zusammengestellt.

Demnach enthält 80% der versendeten Malware einen Trojaner, ein Drittel der Angriffe auf IT-Einrichtungen bahnt sich den Weg durch Sicherheitslücken in Betriebssystem oder einer Applikation. Dabei liegt Trojan.Clicker.CM mit gerade mal 8,1% aller versendeten Malware an der Spitze, was auf die breite Streuung an Trojanern hindeutet.

Für Phishing Attacken werden besonders gerne die Identitäten von Finanzinstituten gefälscht. Ganz an der Spitze der Phishing-Attacken steht jedoch die Identität von Ebay sowie dem Bezahldienst PayPal.

Waren im ersten Halbjahr 2007 nur 20% der versendeten Spam-Mails im Plaintext-Format, so hat sich deren Anteil binnen eines Jahres auf 70% erhöht. Entsprechend ist Spam, der Bilder enthält, auf dem absteigenden Ast. Die Top-Drei Themen der Spam-Mails sind Drogen (51%), gefälschte Uhren (9%) sowie Phishing-Tools.

Weitere Details bietet der E-Threat Landscape Report, der unter dem unten angegebenen Link zum Download bereitsteht. Dieser enthält zudem ein Whitepaper, um sich möglichst effektiv gegen die Gefahren zu schützen.




Werbung:

Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.