AMD präsentiert Referenzboard für Shanghai-Opterons

AMD hat, auf einer Art Konkurrenz-Veranstaltung zu Intels IDF, das Referenzboard zu den noch für 2008 erwarteten neuen Opteron-CPUs mit Shanghai-Core vorgestellt. Das Board hört auf den Codenamen Fiorano und ist mit dem SR5690-Chipsatz für den Sockel 1207 ausgestattet und kann zwei CPUs aufnehmen. Als Speicher kommt DDR2 zum Einsatz, da DDR3 erst für die bisher unter dem Namen Maranello laufende Nachfolgeplattform im Jahr 2010 eingeplant ist. Das Board soll nicht nur die kommenden 45nm-QuadCores unterstützen, sondern auch für die Istanbul genannten HexaCores geeignet sein.

Fiorano. 
(*klick* zum Vergrößern)


Auch wenn AMD noch kein lauffähiges System präsentieren konnte, verlautete man von Seiten AMDs das man mit den neuen CPUs sowohl bei der Rechenleistung als auch bei der Leistungsaufnahme im Minimum ebenbürtig zu Intel sein wolle. Entsprechende SPECPower-Benchmarks wolle man beim Launch präsentieren. Insgesamt unklar bleibt aber, warum das Board erst für Mitte 2009 avisiert ist wo doch die zugehörigen CPUs bereits Ende 2008 gelauncht werden sollen.


Werbung:
Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.