Intel stellt Media Prozessor CE 3100 vor

Intel hat am zweiten Tag seines Developer Forums (IDF) eine neue Basis für diverse Produkte der Unterhaltungselektronik vorgestellt. Bei dem Intel Media Prozessor CE 3100 genannten Chip, der den bisherigen CE 2110 ablöst, handelt es sich um ein sog. System on Chip. Mit der Bezeichnung möchte Intel ausdrücken, dass alle wesentlichen Teile eines Rechners in einem Stück Silizium vereint sind: SingleCore-Prozessor, Speicher-Controller mit drei DDR2-800-Kanälen, Video- und Grafikeinheit befinden sich unter einer Haube. Hinzu kommt eine entsprechened Audiolösung für Mehrkanal-Sound. Der CE 3100 soll so mit seiner Grafik-Lösung bis zu zwei 1080p-Streams gleichzeitig Hardware-decodieren und auf den Bildschrim bringen können

 
(*klick* zum Vergrößern)
Quelle: ComputerBase


Mit dem "Canmore" genannten Produkt möchte Intel stärker als bisher in den Markt für Unterhaltungelektronik vordringen und die Technologie z.B. in Video-Player, Settop-Boxen, etc. integrieren. So soll sich auf diesem Wege z.B. ein digitaler Fernseher mit Internet-Anschluss realisieren lassen. Intels Pressemitteilung ist zu entnehmen, dass der CE 3100 zuerst an Samsung und Toshiba gehen wird.


Werbung:
Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.