Intel zeigt X58-Board

Intel hat auf dem IDF sein Referenz-Board für den Nehalem-Chipsatz X58 gezeigt. Es ist anzunehmen, dass viele Hersteller das Design so übernehmen werden und die Version somit in dieser Form in den Handel kommt. Das unter der Bezeichnung DX58SO laufende Board verfügt über 4 RAM-Bänke, von denen der Nutzer aber nur drei besetzen sollte, denn diese sind direkt an die drei Speichercontrollerkanäle des Nehalem gekoppelt und können so die volle Bandbreite nutzen. Wird auch ein vierter DIMM verwendet, so sinkt die Bandbreite

X58 1 
(*klick* zum Vergrößern)
Quelle: ComputerBase


Auf dem Board finden sich zwei sechs SATA-Ports und ein PCI. Darüberhinaus zwei vollwertige PCIe x16-Slots, zwei PCIe x1 und ein PCIe x4-Anschlüsse. Auf einen IDE hat Intel ebenso verzichtet wie auf einen Floppy-Anschluss.


Werbung:
Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.