Erste Eindrücke von Anno 1404 auf der GC

Ubisoft zeigt auf der Games Convention in Leipzig neben Far Cry 2 u.a. erste Eindrücke der Fortsetzung der Anno Reihe, die sich traditionsbewusst Anno 1404 nennt. Neben einer neuen Grafikengine, die auf DX10 setzt, haben zudem zudem größere Spielewelten sowie eine zweite Kultur Eingang gefunden.

Detailliertere Landschaften, eine realistische lokale und globale Windsimulation sowie eine realitätsnahe Simulation des Wassers samt Wellen sind nur einige Aspekte, die das neue Gameplay attraktiver machen sollen. Dabei soll Anno 1404, bzw. die Engine, sowohl nach oben als auch nach unten derart gut skalieren, dass Besitzer von High-End Systemen mit Multi-Core CPUs auf ihre Kosten kommen, ohne dass die breite Masse darunter leiden muss. Aufgrund der hohen Popularität der Anno-Reihe weltweit war dies nach Aussagen der Verantwortlichen ein Aspekt, der besondere Beachtung fand.
  
(*klick* zum Vergrößern)

Die Spielewelten und Inseln haben eine Vergrößerung um 40% spendiert bekommen, was neben einem adaptiven Schwierigskeitsgrad zum Langzeitspielspaß beitragen soll. Zum erfolgreichen Aufbau der eigenen Population und Stadt ist zudem die Zusammenarbeit mit der zweiten Kultur des Spiels, dem Orient, nötig. Von dessen Bevölkerung kann der Spieler schrittweise Techniken und Waren erwerben um die Bedürfnisse der eigenen Stadt zu befriedigen. Im Orient findet sich zudem der Sitz diverser Handelskarawanen, der den bisher eingesetzen fliegenden Händler ersetzt.
Nach der Kritik am bisherigen Militär-Strategiesystem hat man sich auf die Fahnen geschrieben, dies zu verbessern. Insgesamt soll sich das Militär der Taktik des gesamten Spiels anpassen und somit der Strategie hinter den Aktionen den Vorzug geben. Aufgrund des frühen Status des Spiels waren jedoch hierzu keine Details zu erfahren. Die Veröffentlichung wird laut Ubisofts Pressemitteilung im März 2009 erfolgen.


Werbung:



Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.