Lian Li mit eigener Netzteilsparte

Der taiwanesische Hersteller ist in unseren Breiten in erster Linie für hochwertige Aluminium-Gehäuse und entsprechendes Zubehör bekannt. Nun möchte Lian Li mit der MAXIMA Force- und der Silent-Force Serie auch auf den Netzteilmarkt Fuß fassen. Zu Beginn wird es aus jeder Serie je drei Netzteile geben. Der wesentlichste Unterschied liegt wohl darin, dass die Kabel der Silent Force-Netzteile mit Ausnahme des ATX-Stranges abnehmbar sind, während die MAXIMA-Geräte mit festsitzenden Kabeln auskommen müssen.

 
(*klick* zum Vergrößern)



MAXIMA Force 470W
MAXIMA Force 650W
MAXIMA Force 750W
12V-Schnienen
2x18A
3x19A
4x18A
Combined Power 12V
408W
540W
648W
Combined Power +3,3/+5/12V
452W
623W
723W
Total Combined Power
470W (570W Peak)
650W (750W Peak)
750W (850W Peak)
Wirkungsgrad
max 85%
max 85%
max 85%
Lüfter
120mm max 2500RPM
120mm max 2500RPM
120mm max 2500RPM
PFC
Activ PFC (>0,99)
Activ PFC (>0,99)
Activ PFC (>0,99)





Silent Force 650W
Silent Force 750W
Silent Force 850W
12V-Schnienen
2x25A
4x18A
4x20A
Combined Power 12V
552W
650W
750W
Combined Power +3,3/+5/12V
634W
725W
825W
Total Combined Power
650W (Peak 700W)
750W (Peak 800W)
850W (Peak 900W)
Wirkungsgrad
> 80%
> 80%
> 80%
Lüfter
135mm max 2500RPM
135mm max 2500RPM
135mm max 2500RPM
PFC
Activ PFC (>0,99)
Activ PFC (>0,99)
Activ PFC (>0,99)



Insgesamt lesen sich die Werte der Netzteile recht vielversprechend. Besonders die hohe Peak-Leistungsreserve der MAXIMA-Reihe mag für manche User interessant sein, da so das Netzteil von seiner Leistung her an den reinen Dauerbetrieb angepasst werden kann, ohne die erhöhte Leistungsaufnahme z.B. beim Start zu berücksichtigen. Für die Silent-Reihe soll wohl eher eine angepeilte geringe Lautstärke durch den größeren Lüfter die Gunst der Käufer erringen. Auch der Wirkungsgrad macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck, auch wenn aus den Angaben nicht eindeutig hervorgeht ob die Netzteile ein 80+-Zertifikat tragen werden.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Bei den Anschlüssen bietet Lian Li eher Durchschnitt. Die 470W-Variante muss mit zwei PCIe 6Pin-Anschlüssen sowie je vier Molex- und Sata-Steckern auskommen. Bei der 650W-Version sind es zwei PCIe 6+2-Pin, sieben Molex- und sechs Sata-Anschlüsse und das 750W-Flaggschiff schließlich kommt mit vier PCIe 6+2-Connectoren daher. Allen Netzteilen gemein sind ATX-Stecker, acht- und vier-PIN 12V und Floppy-Anschluss. Ähnlich sieht es bei den Silent Force Geräten aus. Das 650W-Gerät kommt mit zwei 6+2-Pin, vier Molex und sechs SATA-Anschlüssen und die 750W/850W-Varianten mit je zwei 6+2 Pin und 6 Pin PCIe- und je sechs Molex- bzw SATA-Connectoren. Die sonstigen Anschlüsse sind identisch zur MAXIMA-Produktlinie, allerdings hat Lian Li der Silent Force-Reihe zwei Floppy-Anschlüsse spendiert.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Insgesamt starten die Netzteile von Lian Li mit der Hypothek ihres Namens: Von Lian Li erwartete der Käufer nicht weniger als HighEnd. Somit müssen die Maxima Force sich mit den besten Netzteilen auf dem Markt vergleichen lassen und ihnen ebenbürtig sein, um die angepeilte Käuferschicht nicht zu enttäuschen.

  
(*klick* zum Vergrößern)


Wann und zu welchem Preis die Netzteile in den Handel kommen, ist noch nicht bekannt. Lian Li möchte aber ab Ende August mit der Auslieferung beginnen.


Werbung:


Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.