Nvidia schaltet SLi auf X58 Platinen frei

Nvidia hat auf der Nvision bekannt gegeben, dass man die kommenden X58 Mainboards mit einer SLi Zertifizierung ausstatten wird und das ohne Nforce Bridge Chip.

Somit hat der Kunde zum ersten mal die Möglichkeit, SLi auch auf einer mit einem Intel Chipsatz ausgestatten Mainboard-Platine zum Laufen zu bringen und das ganz ohne eine Bridge-Chip, wie er unter anderem auf Nvidias eigenen SLi Mainboards und der Intel Skulltrail Plattform verbaut ist.

Möglich wird das Ganze allerdings nur, indem die diversen Boardpartner (Asus, MSI, Gigabyte etc.) die eigene Mainboard-Platine in das Hauptquartier Nvidias schicken und vom Grafikkartenspezialist überprüfen lassen, ob die SLi Technologie auch einwandfrei funktioniert. Die Mainboards, welchen ein reibungsloser SLi Betrieb durch Nvidia attestiert werden kann, ermöglichen es dann den einzelnen Boardpartnern eine SLI Lizenz zu erwerben. Nachdem diese Lizenz erworben wird, integriert Nvidia, auf die getesteten und im Zusammenspiel mit SLi funktionstüchtigen Mainboards, einen Schlüssel ins System-BIOS. Der Grafikkartentreiber ist dann in der Lage diesen Schlüssel auszulesen und die SLI-Funktion freizuschalten.

Nvidia betont jedoch, dass es diese Möglichkeit nur für den X58 Chipsatz geben würde.

Als interessant ist zudem die Nachricht zu hören, dass Nvidia nicht nur einen SLI Betrieb ermöglichen wird, sondern auch 3-Way -und Quad-SLi zur Nutzung freigegeben sind. Hier liegt es dann beim Boardpartner, ob er einen 3-Way-SLi-Betrieb mit einem 16x und zwei 8x Slots ermöglicht oder den entsprechenden Quad-SLi-Betrieb mit vier 8x Lanes anbietet. Laut Nvidia reicht eine 8x PCI Express 2.0 Anbindung für aktuelle Spieletitel aus, der Nutzer muss so keine Performance-Einbuße hinnehmen. Nur in Anwendungen mit Einsatz der CUDA Technik, ergeben sich Geschwindigkeitsverluste bei einer Bandbreite von 8x PCIe 2.0 im Vergleich zur vollen 16x Anbindung.

  
(*klick* zum Vergrößern)


Wer sich weniger als High-End-User sondern als Extrem-High-End-User sieht, für den könnte ein X58 Mainboard mit SLi Support und Nforce Bridge Chip etwas sein. Nvidia bietet den verschiedenen Boardpartnern die Möglichkeit, zusätzlich einen Nforce Bridge Chip auf ihren X58 Platinen unterzubringen. Somit würde ein 3-Way-SLi oder ein Quad-SLi ohne Weiteres mit voller PCI Express 2.0 16x Anbindung der einzelnehn Slots laufen können.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Quelle: Email

Werbung:

Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 2
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.