Thermaltake Spedo Gehäuse vorgestellt

Thermaltake, einigen sicherlich aufgrund der Xaser Serie wohlbekannt, wagt erneut einen monströs anmutenden Designversuch für eine neue Gehäuseserie. Monströs weniger im Hinblick auf die Größe, als die Anzahl der "innovativen" und massenhaft vorhandenen Fähigkeiten.

Das Case soll, wie die Produkthomepage unmissverständlich darstellt, Anleihen bei einem Auto nehmen, sowohl was das Design, als auch die Ausstattung angeht. So ist der Radiator bei der Version mit Wasserkühlung laut Thermaltake im Design eines Autokühlers gefertigt, zudem hat man sich das Aufteilen des Motorraumes in Zonen für die Entwicklung des Trennkammersystems (Advance Thermal Chamber 3) abgeschaut. Letzteres bietet die Möglichkeit, CPU, GPU und NT thermisch voneinander per einschiebbarer Trennwand zu trennen, zumindest bis zu einem bestimmten Faktor. Somit soll eine Erhitzung eigentlich kühler Zonen durch eine heiße Zone vermieden werden. Wie effektiv das zielgerichtete Abführen der heißen Luft anstelle der natürlichen Konvektion ist, wird sich im Test zeigen.
Weiterhin sind diverse Möglichkeiten zur Unterbringung und Verlegung der benötigten Kabel vorhanden. Zudem können diese mittels Plastikabdeckungen (nur Advance Versionen) nochmals verdeckt werden. Hochtrabend hat man sich hier mit C.R.M.3 (Cable Routing Management 3) eine Ausstattungsbezeichnung einfallen lassen, die vermutlich nach ESP, ABS etc. klingen soll, eben wie beim Auto.

Doch damit der Ausstattung nicht genug: Weiterhin finden sich ein Laufwerkskäfig für 3,5" Festplatten, der zudem in die Front eingebaut werden kann. Hinter den Laufwerksschächten findet man einen auf Schienen gleitenden Lüfter, der in der Höhe und Neigung variiert werden kann. Nicht zuletzt hat Thermaltake in die Trennwand zum Netzteil eine kleine Toolbox eingebaut.
 
(*klick* zum Vergrößern)


Im Spedo können insgesamt maximal acht Lüfter verbaut werden, u.a. ein 23cm messender Vertreter in der linken Seitenwand, der beim Öffnen des Chassis automatisch den Betrieb einstellt sowie ein weiterer 23cm Lüfter im Deckel.

Grundsätzlich sind drei Versionen zu unterscheiden:
  • Spedo (VI90001N2Z) - ohne Fenster und Trennkammersystem
  • Spedo Advance Package (VI90001W2Z) - mit seitlichem Fenster und Trennkammersystem
  • Spedo Advance Package LCS (VI90031W2Z) - mit vormontierter Wasserkühlung (Pumpe, Ausgleichsbehälter, Radiator, Durchflussanzeige, CPU-Kühler, Schnelltrenn-Kupplungen) und Trennkammersystem

Mit einer Verfügbarkeit in Deutschland kann laut Thermaltake ab dem 10.10.08 gerechnet werden, zu bisher nicht genannten Preisen.

Eine sehenswerte Fotostrecke zum neuen Gehäuse bieten die Kollegen von THG, der Link findet sich wie immer unterhalb der News.



Werbung:

Veröffentlicht:

Kategorie:
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.